1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch: Pebble-Produktion…

Naja ich weiß nicht...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja ich weiß nicht...

    Autor: Flyns 25.01.13 - 06:25

    (dieser Beitrag soll kein Trolling sondern ne ernst gemeinte Frage sein)

    Ich weiß nicht, warum alle so auf das Teil abfahren. Und zwar finde ich das Design grauenhaft, ein riesen großer billig wirkender, knallbunter Platikklotz mit Plastikarmband. Für meine Begriffe der Inbegriff von Hässlichkeit. Ich denke nicht dass ich mir sowas an den Arm binden würde... Da fand ich die vor kurzem vorgestellte CST-01 sehr viel hübscher, auch wenn dies eine andere Produktkategorie ist.

    Geschmäcker sind verschieden, deswegen mal als ehrliche Frage an die Käufer der Pebble: Gefällt euch das Design oder kauft ihr die Uhr nur weil sie kann, was sie kann?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Naja ich weiß nicht...

    Autor: sskora 25.01.13 - 08:11

    Also ich überlege gerade mir eine zu kaufen, auch wenn ich das design ebenfalls nicht sehr gelungen finde (gerade weil ich Uhren mag - also schöne :P ) Alltagstauglich finde ich sie auch nicht, aber zum Sport finde ich sie doch gut. Rundezeiten messen und Musik steuern ohne das Handy beim joggen in der hand zu halten ;) Wäre sie aber teurer würde das nicht so gelungene Design aber auch überwiegen, aber zu dem preis für den Zweck gehts :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Naja ich weiß nicht...

    Autor: boiii 25.01.13 - 10:09

    Ich finde die Uhr gar nicht hässlich. (hingegen die CST-01 sehr wohl)

    Weiterhin ziehe ich viel Nutzen aus der einfachen Erweiterbarkeit der Möglichkeiten (IFTTT.com, SDK) ,der eingebaute Kompass zur Navigation am Fahrrad (evtl. auch Geocaching), Musik per Bluetooth umstellen (Fahrradfahren, Sport, Dusche) und schnell abwägen können, ob es sich lohnt für die Benachrichtigung das Handy aus der Tasche zu holen.

    Verschiedene Ziffernblätter und viele andere Spielereien machen die Pebble so interessant ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Nachruf: Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
    Nachruf
    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

    Leonard Nimoy, bekannt als Mr. Spock aus der ersten Star-Trek-Serie, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Bevor er ins All flog, ritt er in Western-Serien. Später führte er Regie bei zwei der Star-Trek-Filme.

  2. Click: Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen
    Click
    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

    Für die Apple Watch gibt es austauschbare Armbänder, doch Apple hat dafür gesorgt, dass keine x-beliebigen Bänder genutzt werden können und kurzerhand ein eigenes System entwickelt. Das Projekt Click will das ändern und einen Adapter bauen.

  3. VLC-Player 2.2.0: Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme
    VLC-Player 2.2.0
    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme

    Der VLC-Player kann in Version 2.2.0 digitale Kinofilme im DCP-Formate abspielen. Zudem werden Videos automatisch rotiert, der Blu-ray-Support ist erweitert worden, und die Addons können leichter verwaltet werden. Das Team hat auch einen häufigen Fehler beim Darstellen von bestimmten Porno-Filmen behoben.


  1. 19:46

  2. 18:56

  3. 18:43

  4. 18:42

  5. 18:15

  6. 17:59

  7. 16:57

  8. 16:46