Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch: Pebble-Produktion…

ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: VI 24.01.13 - 13:58

    kwt

  2. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: Endwickler 24.01.13 - 14:04

    VI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kwt

    Wozu genau brauchst du 3G und WiFi für die Kommunikation der Uhr mit deinem Handy?

  3. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: 2maniaX 24.01.13 - 14:15

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VI schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kwt
    >
    > Wozu genau brauchst du 3G und WiFi für die Kommunikation der Uhr mit deinem
    > Handy?


    Genau das hab ich mich auch gefragt...

  4. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: VI 24.01.13 - 14:36

    Internet?

  5. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: Endwickler 24.01.13 - 14:48

    VI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Internet?

    Da ich momentan vermute, dass du, entweder absichtlich oder gewollt, Pebble nicht kennst:
    Diese Pebble ist nur eine Erweiterung deines Hanydisplays.
    Es ist nur ein Display, kein Handy.

    Nur
    eine
    Anzeige

    Wenn du an ein Handy in Uhrenform denkst, dann denke NICHT an Pebble.
    Dann denke eher an so etwas:
    http://www.netzwelt.de/news/82179-ausgereift-handy-uhr-samsung-s9110-test.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.13 14:52 durch Endwickler.

  6. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: DerLump 24.01.13 - 14:51

    Eine Anzeige ohne internet :D *gakgak*

    Sorry, konnt ich mir nicht verkneifen ;)

  7. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: boiii 24.01.13 - 15:21

    Es ist nicht nur eine Anzeige. Es hat auch einen Vibrationsmotor, einen elektronischen Kompass und Bedienelemente.

    Außerdem funktioniert die Uhr auch ohne dass sie mit dem Handy verbunden ist. Dort fallen nur die "smarten" Funktionen weg.

    "Nur eine Anzeige" ist zB die Sony Liveview (aktuell sogar sehr günstig!). http://goo.gl/iqGHl

  8. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: VI 24.01.13 - 15:24

    Deswegen fuehlt sich das ganze an wie ein Redbull ohne zucker. Wie ein bulle ohne Sch****. Man baut etwas potenziell geiles, und kastriert es dann aus kostengruenden im Cent betrag.

  9. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: s1ou 24.01.13 - 15:36

    Klar, und den Akku um die zusätzlichen Funkmodule zu versorgen trägt man dann mit nem Klipp am Gürtel.

    Wifi und 3g sind in der Pebble so nötig wie eine dritte Brustwarze.

  10. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: Husare 24.01.13 - 15:45

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wifi und 3g sind in der Pebble so nötig wie eine dritte Brustwarze.

    Ich bin mir sicher das Mark Wahlberg da anderer Meinung ist. ^^

    http://www.fan-lexikon.de/film-tv/news/mark-wahlberg-mag-seine-dritte-brustwarze.26344.html

  11. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: am (golem.de) 24.01.13 - 15:52

    Aufgrund der Rechenleistung des Pebbles wäre fürs Internetbrowsen eine Datenübertragung per Flaggensignal ausreichend.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  12. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.01.13 - 16:11

    Wie er's nicht rafft... Herrlich! :-D

  13. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: marsupilami72 24.01.13 - 16:20

    am (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aufgrund der Rechenleistung des Pebbles wäre fürs Internetbrowsen eine
    > Datenübertragung per Flaggensignal ausreichend.

    [tools.ietf.org]

    :D

  14. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: 7hyrael 24.01.13 - 16:48

    ich find viel lustiger wie alle andern nicht raffen wie er sie trollt :D

  15. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: Himmerlarschundzwirn 25.01.13 - 09:09

    Kann man sicherlich so auch interpretieren.

  16. Re: ohne 3g und wifi, weitesgehend nutzlos

    Autor: Endwickler 25.01.13 - 11:07

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich find viel lustiger wie alle andern nicht raffen wie er sie trollt :D

    Auch wenn es ein Troll sein kann, so will man, falls er keiner ist, ihn doch nicht einfach so im Regen stehen lassen. Muss man es dazu unbedingt "raffen"?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Zwickau
  2. BENTELER-Group, Paderborn
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. Advice IT Consulting GmbH, Leopoldshöhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,00€
  2. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Hilfe von Google: Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
    Hilfe von Google
    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

    Der größte bislang bekannte DDoS-Angriff hat Brian Krebs nur kurzzeitig offline genommen. Das Blog des Sicherheitsforschers wird künftig von Googles Project Shield geschützt.

  2. Filmdatenbank: Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen
    Filmdatenbank
    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen

    In Kalifornien ansässige Schauspieler können künftig verlangen, dass ihr Alter aus Datenbanken der Branche entfernt wird. So will es ein Gesetz gegen Altersdiskriminierung, das in Kalifornien verabschiedet wurde. Kritiker sehen dadurch die Redefreiheit eingeschränkt.

  3. Fortwo, Fortwo Cabrio und Forfour: Ab 2017 gibt es alle Smarts als Elektroautos
    Fortwo, Fortwo Cabrio und Forfour
    Ab 2017 gibt es alle Smarts als Elektroautos

    Smart will laut Medienbericht ab 2017 alle Fahrzeuge seiner Modellpalette auch mit Elektromotoren anbieten. Dazu gehören der Fortwo, das Fortwo Cabrio und der Forfour.


  1. 13:45

  2. 13:30

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 12:03

  6. 11:49

  7. 11:37

  8. 11:30