1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starttermin: Surface Pro…

Zu billig ist es nicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu billig ist es nicht

    Autor: LobbyRegime 23.01.13 - 14:05

    Inzwischen kann ich nur noch staunen, wieviel manch Einer zu zahlen bereit ist, um den neusten MS-Trend Rechnung zu tragen. Ich bin nach anfänglicher Begeisterung ziemlich enttäuscht von Windows 8. Besonders auf dem Desktop finde ich die Ergonomie inzwischen ätzend. Auf einem Monitor ohne "touch"-Fähigkeit hat die Win 8 - Oberfläche nichts zu suchen. Brauchbar ist das Ganze erst, wenn man sich den Start-Button von Drittanbietern nachinstalliert. Inzwischen bin ich wieder bei Win 7. Ich habe schon einiges von MS mitgemacht, aber Win 8 auf dem Desktop ohne Startbutton - NEIN DANKE.
    Dazu kommen die MONDPREISE für die Geräte. Finde ich schlicht unverschämt. Die Laufzeit ist unterirdisch und beim Gewicht finde ich alles über 600 Gramm inakzeptabel als Tablet. Wenn ich Krafttraining machen will, kaufe ich mir Hanteln.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Zu billig ist es nicht

    Autor: PaytimeAT 23.01.13 - 18:47

    LobbyRegime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Laufzeit ist unterirdisch und beim Gewicht finde ich alles über 600
    > Gramm inakzeptabel als Tablet. Wenn ich Krafttraining machen will, kaufe
    > ich mir Hanteln.

    irgendwie ist jedes iPad(außer das Mini) über 600g schwer, also kommt für dich nicht einmal ein normales Tablet in Frage...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Zu billig ist es nicht

    Autor: LobbyRegime 23.01.13 - 22:31

    >PaytimeAT schrieb:
    > irgendwie ist jedes iPad(außer das Mini) über 600g schwer, also kommt für
    > dich nicht einmal ein normales Tablet in Frage...
    iPad, iPad - Das normale Tablet!? Sind die andern nicht normal? Schade dass du so eine appellastige Weltsicht auf Tablets hast. Einfach mal aktuelle Datenblätter studieren, bei um die 580 Gramm wirst du diverse finden! Aber du hast insofern Recht, dass ich mich tatsächlich auch nicht genötigt sehe ein iPad zu kaufen. Und da ich jetzt weiß, dass die Dinger auch so schwer sind, halte ich sie ebenfalls für nicht tragbar. Ich brauche Leistung pro Euro und kein Image pro Euro.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 22:33 durch LobbyRegime.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

  1. iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
    iPad Air 2 im Test
    Toll, aber kein Muss

    Apples iPad Air 2 ist dünner als ein Bleistift und noch einmal deutlich schneller als das iPad Air. Sein Display ist brillant und der Fingerabdrucksensor sorgt für mehr Komfort beim Einloggen und Bezahlen. Reicht das für einen Neukauf? Nicht für jeden, meint Golem.de nach einem Test.

  2. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.

  3. Gameworks: Nvidia rollt den Rasen aus
    Gameworks
    Nvidia rollt den Rasen aus

    Nvidias Turf Effects soll künftig für die Grasdarstellung in PC-Spielen sorgen. Die einzelnen Büschel bestehen aus echter Geometrie, interagieren mit Objekten und verschatten sich gegenseitig.


  1. 01:52

  2. 17:43

  3. 17:36

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 15:56

  7. 15:39

  8. 15:12