Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface RT: Microsoft…

Keine Verschleißerscheinungen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Verschleißerscheinungen...

    Autor: cappuccino 12.11.12 - 13:59

    ..nach zweiwöchiger, Intensiver Nutzung.
    Wenn es wirklich mal defekt werden sollte gäbe es ja einen Vorabtausch. Jedenfalls hat mein Surface Bundle bis Ende Januar 2015 nach der Registrierung des Gerätes bei Microsoft Garantie.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Keine Verschleißerscheinungen...

    Autor: burzum 12.11.12 - 14:20

    cappuccino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..nach zweiwöchiger, Intensiver Nutzung.

    Wärst Du eventuell so frei ein wenig darüber zu schreiben wie Dir das Gerät sonst so gefällt? Danke.

    Persönlich bin ich ja scharf auf die Pro Variante. :)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Keine Verschleißerscheinungen...

    Autor: cappuccino 12.11.12 - 14:47

    Die Pro-Variante kommt als nächstes ins Haus :-)

    Was soll ich dazu sagen? :-) Mir gefällt es, wobei die Umsetzung noch ein wenig besser sein könnte.

    Was mir am OS persönlich fehlt:
    - Skydrive Replikation auf den lokalen Datenträger
    - Skydrive App geringer Funktionsumfang
    - Email Client geringer Funktionsumfang
    - Im Browser hängt bzw. ruckelt das Mausscrollen. Am Touch selbst scrollt es smooth.

    Was mir hingegen am OS sehr gut gefällt:
    - Vollwertiger Desktop
    - Explorer für Dateiverwaltung
    - Metro Commander für die Dateiverwaltung unter Metro
    - IE10 in beiden Varianten
    - Flash Unterstützung
    - Office

    Das Gerät selbst ist Top verarbeitet. Hier knarzt und klappert nichts. Das Display ist hell, gut les.- und bedienbar. Das Touch Cover finde ich hingegen vieler anderen Meinungen klasse. Es ist leicht und es lässt sich sehr gut damit tippen. Der Akku ist mehr als ausreichend dimensioniert. Bis jetzt wurde das Surface nicht wärmer als handwarm.

    Weitere Fragen? :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Keine Verschleißerscheinungen...

    Autor: xmaniac 12.11.12 - 15:05

    Mir gefällts super. Ein kleiner kiritikpunkt besteht noch an den nVidia Treiber. Rotiert man das Display während man etwas hört, hängt der sound zweimal millisekundenweise im interrupt-loop, und spielt danach weiter. Die betreffende Anwendung hat anschließend Probleme beim Taskwechsel. Aber um derart Objektive Kritik üben zu können, hätte man sich das Gerät ja mal ansehen müssen ;)

    Super gefällt mir das man Flash hat, USB und MicroHDMI anschluss, per Remote-Terminal kommt man auch super auf den echten PC und kann dann richtig gut mit x86-Software arbeiten. Mal eben jemanden über die kommandozeile Pingen klappt auch wie gewohnt - jaja es gibt sicherlich hunderte Ping-Apps bei der konkurrenz.

    Man hat sogar die PowerShel. Sideloading von beliebigen Anwendungen ausserhalb des Marktes klappt auch. Auf dem Touchcover läßt sich super schreiben, aber ob es nach 2 Jahren noch wie neu aussieht darf tatsächlich bezweifelt werden. Die im Artikel erwähnten "Qualitätsprobleme" sehe ich aber so nicht, und ich habe inzwischen so einige Surface gesehen. Die 4 problemfälle waren wohl eher die Ausnahme...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Keine Verschleißerscheinungen...

    Autor: the_spacewürm 12.11.12 - 19:18

    Bei der Konkurrenz kann man sich nen Terminal Emulator installieren und hat ne Unix/Linux-Shell. Ping geht auch ohne root übrigens ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München
  2. Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC & Konsole]
    54,98€/64,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Xbox One 500 GB Konsole + Overwatch - Origins Edition
    319,97€
  3. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

  1. Apple Store: Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
    Apple Store
    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

    Indien ist ein Markt mit einem hohen Technikbedarf in der Bevölkerung. Doch Regularien verhindern, dass Apple dort eigene Geschäfte eröffnen kann. Der Konzern scheiterte laut einem Agenturbericht damit, eine Ausnahme zu erwirken. Samsung hingegen hat schon länger einen Experience Store im Land.

  2. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70: Japans Regionaljet ist erst der Anfang
    Mitsubishi MRJ90 und MRJ70
    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

    Fujitsu Forum Japan will sich in der zivilen Luftfahrt etablieren. In zwei Jahren soll der MRJ90 dafür den Beginn einer ganzen Industrie markieren. Hilfreich ist dabei, dass Japans Unternehmen schon lange High-End-Komponenten für die Luftfahrtindustrie liefern.

  3. Keysweeper: FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät
    Keysweeper
    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

    Was unverdächtig nach einem USB-Ladegerät aussieht, verbirgt eine ausgefeilte Spionagetechnik mit einem Arduino. Nun warnt das FBI vor dem Datendieb, den ein "White Hat" vor mehr als einem Jahr entwickelt hat.


  1. 12:30

  2. 12:04

  3. 12:03

  4. 11:30

  5. 10:55

  6. 10:39

  7. 10:35

  8. 09:31