Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Synaptics Thintouch…

"Nicht auf und ab, sondern [...] nach unten"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Nicht auf und ab, sondern [...] nach unten"

    Autor: sehr_interessant 25.02.13 - 10:29

    Aha.

  2. Re: "Nicht auf und ab, sondern [...] nach unten"

    Autor: Adminator 25.02.13 - 10:57

    Ja, irreführendes Nachgeplapper. Natürlich gehen die Tasten rauf und runter. Nur eben schräg, wie auf einer Rampe. Interessant wäre gewesen, warum das so ist, und warum das bezüglich der Bauhöhe was bringt.

    Aber bei Golem scheinen inzwischen auch die Absolventen der Journalistenschule die Ingenieure zu verdrängen.

  3. Re: "Nicht auf und ab, sondern [...] nach unten"

    Autor: Guenni 26.02.13 - 14:05

    Ich vermute, dass das haptische Gründe hat. Der Nutzer möchte eine Reaktion auf seine Eingabe spüren. Wenn man die Taste aber nur einen halben Millimeter bewegt, dann kommt einem das bestimmt komisch vor.
    Durch die schräge Bewegung kann der zurückgelegte Weg bei niedrigerer Bauhöhe gleich gehalten werden.

  4. Re: "Nicht auf und ab, sondern [...] nach unten"

    Autor: diablo77 27.02.13 - 14:20

    Guenni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute, dass das haptische Gründe hat. Der Nutzer möchte eine Reaktion
    > auf seine Eingabe spüren. Wenn man die Taste aber nur einen halben
    > Millimeter bewegt, dann kommt einem das bestimmt komisch vor.
    > Durch die schräge Bewegung kann der zurückgelegte Weg bei niedrigerer
    > Bauhöhe gleich gehalten werden.


    ...und das ist die beste Erklärung dafür! Einfache Physik! Vielen Dank dafür.

    There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  3. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn (bei Frankfurt am Main), München, Hannover, Hamburg
  4. noris network AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 4,99€
  3. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33