1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Synaptics Thintouch…

"Nicht auf und ab, sondern [...] nach unten"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Nicht auf und ab, sondern [...] nach unten"

    Autor: sehr_interessant 25.02.13 - 10:29

    Aha.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Nicht auf und ab, sondern [...] nach unten"

    Autor: Adminator 25.02.13 - 10:57

    Ja, irreführendes Nachgeplapper. Natürlich gehen die Tasten rauf und runter. Nur eben schräg, wie auf einer Rampe. Interessant wäre gewesen, warum das so ist, und warum das bezüglich der Bauhöhe was bringt.

    Aber bei Golem scheinen inzwischen auch die Absolventen der Journalistenschule die Ingenieure zu verdrängen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Nicht auf und ab, sondern [...] nach unten"

    Autor: Guenni 26.02.13 - 14:05

    Ich vermute, dass das haptische Gründe hat. Der Nutzer möchte eine Reaktion auf seine Eingabe spüren. Wenn man die Taste aber nur einen halben Millimeter bewegt, dann kommt einem das bestimmt komisch vor.
    Durch die schräge Bewegung kann der zurückgelegte Weg bei niedrigerer Bauhöhe gleich gehalten werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Nicht auf und ab, sondern [...] nach unten"

    Autor: diablo77 27.02.13 - 14:20

    Guenni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute, dass das haptische Gründe hat. Der Nutzer möchte eine Reaktion
    > auf seine Eingabe spüren. Wenn man die Taste aber nur einen halben
    > Millimeter bewegt, dann kommt einem das bestimmt komisch vor.
    > Durch die schräge Bewegung kann der zurückgelegte Weg bei niedrigerer
    > Bauhöhe gleich gehalten werden.


    ...und das ist die beste Erklärung dafür! Einfache Physik! Vielen Dank dafür.

    There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

Mini-PCs unter Linux: Installation schwer gemacht
Mini-PCs unter Linux
Installation schwer gemacht
  1. Mini-Business-Rechner im Test Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  2. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  3. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Amazons X-Ray im Hands On Fire TV zeigt direkt Zusatzinformationen zu Filmen
  2. Update Amazon wertet Fire TV auf

  1. Andrea Voßhoff: Bundesdatenschützerin nennt Vorratsdaten grundrechtswidrig
    Andrea Voßhoff
    Bundesdatenschützerin nennt Vorratsdaten grundrechtswidrig

    Die bisher sehr farblose Bundesdatenschützerin versucht sich ein Profil zu schaffen und stellt sich gegen die geplante Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung. Diese sei nicht mit der Europäischen Grundrechtecharta vereinbar.

  2. Release-Datum: Windows 10 erscheint laut AMD Ende Juli
    Release-Datum
    Windows 10 erscheint laut AMD Ende Juli

    AMDs Chefin Lisa Su hat den Erscheinungstermin von Windows 10 auf Ende Juli 2015 konkretisiert. Microsoft hat das Datum nicht bestätigt, bisherige AMD-Aussagen erwiesen sich jedoch als korrekt.

  3. Update: Android Wear bekommt WLAN-Unterstützung und App-Übersicht
    Update
    Android Wear bekommt WLAN-Unterstützung und App-Übersicht

    Eine Aktualisierung bringt neue Funktionen für Android Wear. So werden jetzt Smartwatches mit WLAN unterstützt sowie eine neue Gestenfunktion eingeführt. Praktisch dürften für manche Nutzer auch die App-Übersicht und die Erweiterung der Always-on-Funktion des Displays sein.


  1. 18:12

  2. 17:41

  3. 17:31

  4. 17:23

  5. 16:57

  6. 16:46

  7. 16:20

  8. 15:54