Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tab-Book H160: LG zeigt…

Ein Netbook für 1000.- Euro - wird sicher der Renner!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Netbook für 1000.- Euro - wird sicher der Renner!

    Autor: motzerator 04.01.13 - 16:22

    Ein Gerät mit Intel Atom Prozessor soll 1000.- Euro kosten? Wer kauft denn sowas?

    Ich meine wenigstens einen der typischen Ultrabook Prozessoren sollte man bei dem Preis schon mitliefern, ich bin mal auf den Aufpreis für die Core i 5 Variante gespannt.

    Mal ganz abgesehen vom Betriebssystem und der Bedinebarkeit von Windows 8, selbst ein Freund der Kacheloberfläche wird angesichts solcher Hardware zu solchen Preisen wohl mehrheitlich eher den Kopf schütteln.

    Ich meine, ein Atom ist eigentlich typisch für die Netbook Preisklasse zwischen 200.- und 400.- Euro, legen wir nochmal 200.- für den Touchscreen drauf käme ich summa sumarum auf einen fairen VK von 500.- oder 600.- Euro. Mehr aber sicher nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ein Netbook für 1000.- Euro - wird sicher der Renner!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 04.01.13 - 16:40

    Ein i5 ist auch lahm... Geht nichts über ein i7.

    Das Teure hier ist Kapazitiver Multitouch und wenns ein IPS ist, ist der Preis gerechtfertigt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ein Netbook für 1000.- Euro - wird sicher der Renner!

    Autor: miscanalyst 04.01.13 - 16:49

    Na ja zum glück bringt es ja auch entsprechendes Netbook Display und auflösung mit - genau jetzt wo die CES2013 mit high-ppi Display tablets gefüllt sein wird.

    Ja wird ein Renner. Die Markteinführung wird teurer werden als der letztliche Gewinn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ein Netbook für 1000.- Euro - wird sicher der Renner!

    Autor: Flasher 04.01.13 - 16:52

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein i5 ist auch lahm... Geht nichts über ein i7.
    >
    > Das Teure hier ist Kapazitiver Multitouch und wenns ein IPS ist, ist der
    > Preis gerechtfertigt.

    1. Was CPUs angeht hast du offenbar keine Ahnung
    2. Ein 11 Zoll großes IPS-Panel mit Multitouch rechtfertigt nicht einen Aufpreis von gut und gerne 600 ¤. Noch dazu wo es ein (vergleichsweise) niedrig aufgelöstes Panel ist. Ein vergleichbares Netbook kostet derzeit um die 300 ¤.

    MSI hat etwas ähnliches im Portfolio, allerdings mit deutlich stärkerem Hardware Untersatz und FHD-IPS-Multitouch-Display:

    http://geizhals.de/870072



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.13 16:53 durch Flasher.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ein Netbook für 1000.- Euro - wird sicher der Renner!

    Autor: cc68 04.01.13 - 17:34

    135 ppi? Das ist doch jämmerlich. Wer will sich denn noch an solche ein Ding setzen?

    Jedes Billigtablet mit Android hat da schon mehr. Vom Asus infinity wollen wir da gar nicht erst reden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ein Netbook für 1000.- Euro - wird sicher der Renner!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 04.01.13 - 20:11

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein i5 ist auch lahm... Geht nichts über ein i7.
    > >
    > > Das Teure hier ist Kapazitiver Multitouch und wenns ein IPS ist, ist der
    > > Preis gerechtfertigt.
    >
    > 1. Was CPUs angeht hast du offenbar keine Ahnung

    Doch. Ich habs selber getestet. i5 ist mir definitiv zu lahm.

    > 2. Ein 11 Zoll großes IPS-Panel mit Multitouch rechtfertigt nicht einen
    > Aufpreis von gut und gerne 600 ¤. Noch dazu wo es ein (vergleichsweise)
    > niedrig aufgelöstes Panel ist. Ein vergleichbares Netbook kostet derzeit um
    > die 300 ¤.

    > MSI hat etwas ähnliches im Portfolio, allerdings mit deutlich stärkerem
    > Hardware Untersatz und FHD-IPS-Multitouch-Display:
    >
    > geizhals.de

    Na ja zumahl ich ja von LG sowieso nicht viel halte...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ein Netbook für 1000.- Euro - wird sicher der Renner!

    Autor: Exceen 06.01.13 - 17:56

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ein i5 ist auch lahm... Geht nichts über ein i7.
    > > >
    > > > Das Teure hier ist Kapazitiver Multitouch und wenns ein IPS ist, ist
    > der
    > > > Preis gerechtfertigt.
    > >
    > > 1. Was CPUs angeht hast du offenbar keine Ahnung
    >
    > Doch. Ich habs selber getestet. i5 ist mir definitiv zu lahm.

    Dass jeder Prozessor anders getaktet ist und somit eine andere Geschwindigkeit hat, hat dir offenbar auch keiner gesagt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ein Netbook für 1000.- Euro - wird sicher der Renner!

    Autor: Flasher 06.01.13 - 19:39

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ein i5 ist auch lahm... Geht nichts über ein i7.
    > > >
    > > > Das Teure hier ist Kapazitiver Multitouch und wenns ein IPS ist, ist
    > der
    > > > Preis gerechtfertigt.
    > >
    > > 1. Was CPUs angeht hast du offenbar keine Ahnung
    >
    > Doch. Ich habs selber getestet. i5 ist mir definitiv zu lahm.
    >

    Was für einen Unsinn verzapfst du denn da?!

    Um dich mal auf den Boden der Tatsachen zu holen:

    i7 Mobile = Quadcore (bis auf drei Ausnahmen)/ niedrige Taktraten
    i5 Mobile = Dualcore / hohe Taktraten

    Es kommt also auf den Anwendungszweck an, was schneller ist. In Spielen rennt dir ein i5 mit ~2,8 GHz dem i7 mit ~2 GHz davon. Beim Rendern von CAD-Zeichnungen ist der i7 hingegen schneller.

    Du siehst: solche undifferenzierten Aussagen wie du sie machst sind schlichtweg Unsinn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. expert AG, Langenhagen
  4. Multitest elektronische Systeme GmbH, Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 699,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Verschlüsselung: OpenSSL veröffentlicht Version 1.1.0
    Verschlüsselung
    OpenSSL veröffentlicht Version 1.1.0

    OpenSSL veröffentlicht die neue Version 1.1.0. Neu hinzugekommen sind die Algorithmen ChaCha20 und X25519 sowie Unterstützung für Certificate Transparency. Vor allem aber ist das Release eine große Aufräumaktion.

  2. DJI Osmo+: Drohnenkamera am Selfie-Stick
    DJI Osmo+
    Drohnenkamera am Selfie-Stick

    DJI bietet eine Drohnenkamera für Hobbyfotografen an, die dank der kardanischen Aufhängung verwacklungsfreie Aufnahmen, motorisierte Kamerafahrten oder Panoramen aufnehmen kann. Die Osmo+ macht 4K-Aufnahmen, verfügt über ein 3,5fach-Zoom und hängt an einem Stock.

  3. Kaffeehaus lädt Smartphone: Starbucks testet Wireless Charging in Deutschland
    Kaffeehaus lädt Smartphone
    Starbucks testet Wireless Charging in Deutschland

    Wem unterwegs der Smartphoneakku zur Neige geht, kann ihn bei Starbucks wieder aufladen. In München läuft ein Pilotversuch mit Wireless Charging. Das beherrschen nur wenige Smartphones ohne zusätzliche Ladehülle oder Adapter. Diese gibt es daher bei Starbucks zum Leihen.


  1. 08:21

  2. 08:05

  3. 07:31

  4. 07:19

  5. 15:54

  6. 15:34

  7. 15:08

  8. 14:26