Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tab-Book H160: LG zeigt…

ganz nett - werde aber noch warten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ganz nett - werde aber noch warten

    Autor: Garalor 04.01.13 - 16:19

    Sieht ja schon mal alles immer besser aus.
    ich werde aber noch ca. 1 Jahr warten und dann gibt es brauchbare Tablets / Ultrabooks mit Win8, Tastatur, Full HD Auflösung und guter akku laufzeit für annehmbare Preise :)

    Freu mich schon drauf :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ganz nett - werde aber noch warten

    Autor: Shadewalkerz 04.01.13 - 19:45

    Windows Tablets.. nääh

    Die Kacheln haben sich am Smartphone nicht ansatzweise durchgesetzt, auf dem Desktop werden sie überall kritisiert. Das Surface von MS untertrifft die Erwartungen, sodass die Produktion zurückgefahren werden musste.

    Kurzfassung: Fast keiner will Kacheln.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ganz nett - werde aber noch warten

    Autor: cry88 04.01.13 - 20:34

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurzfassung: Fast keiner will Kacheln.

    genau, das liegt an den kacheln. wären es kreise würden alle auf die knie sinken und ms anbeten!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ganz nett - werde aber noch warten

    Autor: blaub4r 07.01.13 - 01:41

    meiner meinung nach liegt es nicht an der hardware und auch nicht am bs. es liegt einfach am preis.

    warum hat ms den markt nicht beobachtet und mal geschaut was sich am besten machen lässt. ich denke ein preis von 300-400¤ wäre der knaller gewesen. aber nein sie verlangen knapp 600¤.

    dafür werden die leute sich dann eher ein ipad holen.

    ms hatte es in der hand aber sie haben ihre chance nicht genutzt, ich verstehe das nicht ....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. SoftwareONE Deutschland GmbH, deutschlandweit
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,97€
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 149,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Spionage im Wahlkampf: Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken
    Spionage im Wahlkampf
    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

    Die US-Demokraten mit Präsidentschaftskandidatin Clinton sind offenbar ein weiteres Mal gehackt worden. Aber auch Russland will Opfer eines Cyberangriffs geworden sein.

  2. Comodo: Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst
    Comodo
    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

    Eine Sicherheitslücke der TLS-Zertifizierungsstelle Comodo hat es unter Umständen erlaubt, Zertifikate für fremde Domains auszustellen. Angriffspunkt waren dabei die Verifikationsmails, die an den Domaininhaber gesendet werden.

  3. Autonomes Fahren: Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
    Autonomes Fahren
    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

    Die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ist noch lange kein autonomes Auto. Ein Werbespot in den USA ging Verbraucherschützern daher viel zu weit.


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05