Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet: Microsofts Surface…

Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

    Autor: spyro2000 16.01.13 - 10:19

    Ok, wir haben eines bessere CPU, mehr RAM und einen größeren Akku. Wenn ich allerdings ein vergleichbares Notebook (also ebenfalls ohne HiRes-Screen) kaufen möchte, komme ich (auch mit einer 128 GB SSD) schwerlich über 700 EUR - inkl. Windows 8.

    Es kann doch nicht sein, dass das MS-Gerät nur wegen Touch mal eben (inkl. Tastatur) 1130 EUR kostet. Was zum Teufel?!

    spyro

  2. Re: Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

    Autor: xxNxx 16.01.13 - 11:46

    du kannst doch kein notebook mit einem tablet vergleichen?!

    miniaturisierung ist mit das teuerste was man machen kann.
    und hier eben quasi ein notebook in die dimensionen eines tablet zu quetschen, DAS macht es so teuer!!
    die flachsten und leichtesten notebooks sind, umso mehr, wenn sie auch noch ebenbürtige leistung mitbringen, doch auch immer die teuersten..und je größer und klobiger es sein darf, umso größer die ersparnis..

    und ultrabooks kosteten bei release auch ca 1000eur.

    das surface tablet wird vllt ähnliche leistungen bringen wie diese mobile-cpus aus den ultrabooks..nur ist es eben nochmals kompakter und bringt den guten screen mit..

    finde den preis sicherlich hoch, aber dann doch irgendwie zumindest ansatzweise nachvollziehbar..vor allem reden wir hier ja von veröffentlichungspreisen!!

  3. Re: Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

    Autor: marvster 16.01.13 - 11:49

    > Es kann doch nicht sein, dass das MS-Gerät nur wegen Touch mal eben (inkl.
    > Tastatur) 1130 EUR kostet. Was zum Teufel?!

    Das Touch bringt aber gegenüber einem Notebook den entscheidenden Vorteil. Darüberhinaus sogar einen weiteren Vorteil, den andere Tablets nicht bieten können: x86 Programme mit Touch und Penbedienung.
    In unserer Designabteilung ist das Gerät im Moment ein feuchter Traum, sollte die Stiftbedienung entsprechend gut funktionieren und Photoshop, Illustrator etc gut funktionieren. So ist mobiles Arbeiten und Prototyping möglich und auch im Meetings können Änderungen live ausgetestet werden.

  4. Re: Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

    Autor: Polydesigner 16.01.13 - 12:30

    marvster schrieb:
    > Darüberhinaus sogar einen weiteren Vorteil, den andere Tablets nicht bieten
    > können: x86 Programme mit Touch und Penbedienung.
    > In unserer Designabteilung ist das Gerät im Moment ein feuchter Traum,
    > sollte die Stiftbedienung entsprechend gut funktionieren und Photoshop,
    > Illustrator etc gut funktionieren. So ist mobiles Arbeiten und Prototyping
    > möglich und auch im Meetings können Änderungen live ausgetestet werden.

    In der Wacom Unterstützung sehe ich auch den Haupt Vorteil. Das wäre dann meines Wissens nach das erste Grafiktablet in dieser Preisklasse mit nem Screen. Evtl Zusatzmonitor angeschlossen zum auslagern der Menüs und gib ihm.

  5. Re: Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

    Autor: virtual 16.01.13 - 12:32

    Tablets kann man vorneweg nicht mit Notebooks vergleichen. Die muss man zunächst mal vom Innenleben her mit Ultrabooks vergleichen.

    Zweitens sind die Produktionskapazitäten von Touch-Displays durch den Tablet-Boom bis zum Platzen ausgebucht. Die Zulieferer sind da in einer guten Verhandlungsposition, was den Preis angeht.

    Drittens will sich ja MS eine gute Marge sichern und sich eher am oberen Ende der Preisspanne am Markt etablieren. Bis sich "darunter" der Markt so richtig entfaltet, dürfte etwas länger dauern, bis sich Punkt 2 wg. Ramp-up der Kapazitäten entspannt hat und Punkt 1 sich durch hohe produzierte Stückzahlen relativiert.

  6. Re: Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

    Autor: redmord 16.01.13 - 13:05

    Die Menus/Paletten bekommste mit nem Digitizer aber nicht angesteuert. >.<

  7. Re: Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

    Autor: redmord 16.01.13 - 13:07

    Bei einem günstigen Preis hätte MS auch so richtig Stress mit den OEMs bekommen. So definiert das Surface quasi die Obergrenze.

    Google macht es aus meiner Sicht etwas besser, in dem sie mit ihren Nexus-Geräten die Untergrenze definieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.13 13:08 durch redmord.

  8. Re: Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

    Autor: pholem 16.01.13 - 20:09

    Polydesigner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > marvster schrieb:
    > > Darüberhinaus sogar einen weiteren Vorteil, den andere Tablets nicht
    > bieten
    > > können: x86 Programme mit Touch und Penbedienung.
    > > In unserer Designabteilung ist das Gerät im Moment ein feuchter Traum,
    > > sollte die Stiftbedienung entsprechend gut funktionieren und Photoshop,
    > > Illustrator etc gut funktionieren. So ist mobiles Arbeiten und
    > Prototyping
    > > möglich und auch im Meetings können Änderungen live ausgetestet werden.
    >
    > In der Wacom Unterstützung sehe ich auch den Haupt Vorteil. Das wäre dann
    > meines Wissens nach das erste Grafiktablet in dieser Preisklasse mit nem
    > Screen. Evtl Zusatzmonitor angeschlossen zum auslagern der Menüs und gib
    > ihm.

    Was ist mit dem Asus VivoTab TF810C?
    Zwar nur 1366*768, aber 11,6" und die Wacom Stifteingabe soll richtig gut funktionieren.
    Okay weniger Power, dafür viel bessere Akkulaufzeit.

  9. Re: Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

    Autor: virtual 17.01.13 - 05:14

    Photoshop auf nem Atom ?
    owei oweh ..
    Da wirste die längere Akkulaufzeit wirklich brauchen - für ständige Gedenksekunden...

  10. Re: Warum ist das eigentlich so wahnsinnig teuer?

    Autor: marvster 17.01.13 - 11:01

    pholem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist mit dem Asus VivoTab TF810C?
    > Zwar nur 1366*768, aber 11,6" und die Wacom Stifteingabe soll richtig gut
    > funktionieren.
    > Okay weniger Power, dafür viel bessere Akkulaufzeit.

    Hatte mal Photoshop zum Testen auf nem Netbook installiert... Klar die Atome sind besser geworden, aber Spaß hat man keinen damit - zumindest wenn die Dateien irgendwann groß werden. und bei 1366*768 ging auch nichts ohne externen Monitor, da sonst Adobe mehr als den halben Platz für sich selbst beansprucht.

    Klar auch das Surface ist kein Wacom Cintiq 24HD touch; kostet aber auch nur ein Drittel von dem und bringt OS und Hardware schon mit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hetzner Cloud GmbH, Unterföhring
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)
  2. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Fujifilm: Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras
    Fujifilm
    Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras

    Fujifilm hat zwei neue Digitalkameras vorgestellt, die stark an bereits vorhandene Modelle erinnern und durch neue Sensoren und ein verbessertes Autofokussystem auffallen. Die neue X100F und die X-T20 ersetzen die X100T und die X-T10.

  2. Streaming: Netflix zeigt Rekordwachstum
    Streaming
    Netflix zeigt Rekordwachstum

    Netflix kann nach vorläufigen Angaben so viele Neukunden gewinnen wie niemals zuvor. Der Zuwachs gelingt, obwohl viele Filme und Serien aus dem Angebot verschwunden sind.

  3. Messsucherkamera: Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor
    Messsucherkamera
    Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor

    Leica hat mit der M10 eine neue Messsucherkamera vorgestellt, die mit Wechselobjektiven und einem Vollformatsensor ausgerüstet ist. Im Vergleich zum Vorgänger M9 ist sie kleiner geworden und arbeitet mit einer schnelleren Aufnahmefrequenz.


  1. 09:35

  2. 09:08

  3. 09:04

  4. 09:01

  5. 08:46

  6. 19:06

  7. 17:37

  8. 17:23