Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tim Cook: "Apple schaut sich…

warum sollte Apple etwas anderes machen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum sollte Apple etwas anderes machen?

    Autor: chriz.koch 28.02.13 - 05:48

    Tim Cook hat doch Recht: Apple hat zwar nur einen geringen Anteil am gesamten Markt, macht aber dennoch den Großteil des Umsatzes.

    Man bekommt es schon im ersten Semester BWL/ Ökonomie/ Business/ Jeder-wie-mach-ich-viel-Kohle-Kurs dass man eben genau soviel produzieren soll, damit der Profit maximiert wird, nicht weniger und nicht mehr. Da ist Apple tatsächlich Bilderbuchartig vorne mit dabei.

    Und mal ehrlich, wenn ein Unternehmen so viel Kohle wie Apple macht und dann irgendwelche Analysten kommen mit: Samsung könnte euch überholen, irgendwann mal in der Zukunft... Die werden sich doch totlachen (Ich rede hier von Profit und Umsatz, da ist Apple Samsung noch weit voraus).

    Soll kein Samsung ode rApple Bashing sein, aber warum sollte Apple sich ändern?
    Wirtschaftlich sind sie immer noch die unangefochtenen Nummer 1, und ich sehe da nichts was das irgendwie kurzfristig ändern könnte.

  2. Re: warum sollte Apple etwas anderes machen?

    Autor: Wurststulle 28.02.13 - 07:57

    einfachstes Wirtschaftseinmaleins:

    Um Umsatz zu erziehlen braucht man Absatz. Sinken die Marktanteile, sinkt selbiger und somit auch der Umsatz. Im Gegezug dazu müsste Apple um seine Umsatzzahlen zu halten teurere Preise verlangen um bei weniger Absatz den selben Umsatz einzufahren. Dann würde aber keine Sau mehr Apple-Produkte kaufen (nicht mal die ganzen Zombie Fanboys) was den Absatz noch weiter in den Keller treiben würde. Apple ist jetzt schon so ziemlich mit das Teuerste was man kaufen kann und dabei ist es oft bedingt fraglich ob das Preis-Leistungs-Verhältnis immer stimmt.
    Da Unternehmen weitsichtig Planen, ist es daher durchaus sinnvoll Strategien zu entwickeln, die Absätze generieren. Selbst wenn man Marktanteile z.B. im Smartphonemarkt verliert, kann man durch Erschließung eines neuen Marktes diesen Verlust kompensieren.

  3. Re: warum sollte Apple etwas anderes machen?

    Autor: JanZmus 28.02.13 - 09:02

    Wurststulle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfachstes Wirtschaftseinmaleins:
    >
    > Um Umsatz zu erziehlen braucht man Absatz. Sinken die Marktanteile, sinkt
    > selbiger

    Falsch. Wenn in einem Jahr von allen Herstellern zusammen 100 Smartphones verkauft werden und ich habe daran einen Marktanteil von 50% und im nächsten Jahr werden 200 Smartphones verkauft und ich habe einen Marktanteil von 48%, dann ist mein Marktanteil gesunken doch mein Absatz gestiegen. Den Rest deines Betrages kann man sich also sparen (sorry, nicht persönlich).

  4. Re: warum sollte Apple etwas anderes machen?

    Autor: rabatz 28.02.13 - 09:50

    Naja gleichzeitig sinkender Marktanteil und sinkende Marge würde mir schon gehörig Sorgen machen. Ich sehs positiv. In Zeiten in denen es ihnen wirtschaftlich nicht so gut ging war Apple wirklich innovativ und sie haben auch eine weit bessere Qualität abgeliefert als der heutige bling bling Comsumerschrott. Damals waren sie ihr Geld wirklich wert. Heute liefern sie einfach nur gut aussehende Blendgranaten, die eigentlich der Konkurrenz weit hinterherhinken.
    Vielleicht finden sie ja wieder zu alter Frische, Innovation und Sympathie zurück, wenn es ihnen wirtschaftlich wieder etwas schlechter geht.

  5. Re: warum sollte Apple etwas anderes machen?

    Autor: chriz.koch 28.02.13 - 09:56

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja gleichzeitig sinkender Marktanteil und sinkende Marge würde mir schon
    > gehörig Sorgen machen. Ich sehs positiv. In Zeiten in denen es ihnen
    > wirtschaftlich nicht so gut ging war Apple wirklich innovativ und sie haben
    > auch eine weit bessere Qualität abgeliefert als der heutige bling bling
    > Comsumerschrott. Damals waren sie ihr Geld wirklich wert. Heute liefern sie
    > einfach nur gut aussehende Blendgranaten, die eigentlich der Konkurrenz
    > weit hinterherhinken.
    > Vielleicht finden sie ja wieder zu alter Frische, Innovation und Sympathie
    > zurück, wenn es ihnen wirtschaftlich wieder etwas schlechter geht.

    aber sinkende Margen mit Billig-Iphones abfedern, um einen größeren Marktanteil zu bekommen würde Apple auf lange Sicht auf eine Stufe mit allen Android-Herstellern bringen, nur eben mit einem anderen OS. Bisher haben sie doch einfach das Model der letzten Generation verkauft, hat doch nicht schlecht funktioniert.

    In einem Punkt stimme ich dir aber zu: Apple braucht Innovationen, und zwar richtige. Android rennt schon Kreise um IOS, Preislich gesehen hat Android klar die Nase vorn
    und alleine bei der Verarbeitung liegt Apple wohl noch vorne, aber da ist es auch nicht mehr eindeutig; auf lange Sicht werden sie dann wohl von ihrem Tron gestoßen werden.

  6. Re: warum sollte Apple etwas anderes machen?

    Autor: rabatz 28.02.13 - 10:06

    Na komm. Also wenn man sich die Verarbeitungsprobleme der iPhones, kann man ja wirklich nicht von hochwertig sprechen. ein Großteil der iPhone5 ist beim Auspacken schon zerkratzt und der Home-Button ist bei jedem iPhone bis jetzt nach ca 2 Jahren intensiver Nutzung ausgeleiert und somit kaputt. Klar gibt es eine Menge mieser Android-Phones, doch auch viele sehr sehr gut verarbeitete. Wenn ich mir die aktuellen HTCs oder Motorolas ansehe, dann sind die allesamt sehr sehr robust und hochwertig verarbeitet. Über die Softwareanpassungen dieser Hersteller kann man streiten, aber die Hardware ist top. Dass viele glauben, dass nur Aluminium hochwertig ist, ist dem Marketinggewäsch von Apple auf den Leim gegangen. Kunststoffe ist für Mobiltelefone sehr viel besser geeignet und mit bei richtiger Wahl der Zusammensetzung und der Oberfächenbehandlung auch Haptisch sehr angenehm und vermittelt ein hochwertiges Gefühl.
    Android hat iOS in jeglicher Hinsicht überholt und Apple kopiert momentan eher Features von Android nach als umgekehrt.
    Man braucht also nicht mehr warten bis Apple vom Thron gestoßen wird, denn das sind sie bereits.

  7. Re: warum sollte Apple etwas anderes machen?

    Autor: autores09 28.02.13 - 10:33

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na komm. Also wenn man sich die Verarbeitungsprobleme der iPhones, kann man
    > ja wirklich nicht von hochwertig sprechen. ein Großteil der iPhone5 ist
    > beim Auspacken schon zerkratzt

    ein "Großteil" ... warum übertreibt man immer gleich so. es ist eine Marge betroffen gewesen, kein Großteil

    und der Home-Button ist bei jedem iPhone bis
    > jetzt nach ca 2 Jahren intensiver Nutzung ausgeleiert und somit kaputt.

    iPhone Nutzer der ersten Generation, kann das so nicht bestätigen - aber gut, vielleicht drückst du auch stärker da drauf rum

    > Dass viele glauben, dass nur Aluminium hochwertig ist,
    > ist dem Marketinggewäsch von Apple auf den Leim gegangen. Kunststoffe ist
    > für Mobiltelefone sehr viel besser geeignet

    nein, die Kunden meinen dass Alu nach Jahren noch Top aussehen muss. jedoch kann Alu gerne altern. mein Macbook hat Kratzer, mein iPhone auch... i dont care und persönlich find ich das schöner als abgekratztes Plastik...

    > Android hat iOS in jeglicher Hinsicht überholt und Apple kopiert momentan
    > eher Features von Android nach als umgekehrt.

    ja beispielsweise Passbook. Gut dass Samsung sich sogar die Mühe macht, die Farben der App zu kopieren. Und immer wieder diese Pauschalierung. iOS und Android sind komplett verschiedene Ansätze. Wo überholt denn wer wen? Ich mag iOS weil ich kein kleiner Hostentaschen Hacker bin, sondern mit dem Handy Aufgaben erledigen möchte, die man auf dem Handy auch erledigen kann. Das hält sich in Grenzen und iOS bietet mir hier eine einfache und ausreichende Plattform.

    > Man braucht also nicht mehr warten bis Apple vom Thron gestoßen wird, denn
    > das sind sie bereits.

    Yup, die Verkaufszahlen geben Dir auch Recht.


    Mich nervt es mittlerweile so sehr, dass persönliche Meinungen und Eindrücke von den EXPERTEN hier immer als Fakten rausgegeben werden.

  8. Re: warum sollte Apple etwas anderes machen?

    Autor: chriz.koch 28.02.13 - 10:46

    autores09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na komm. Also wenn man sich die Verarbeitungsprobleme der iPhones, kann
    > man
    > > ja wirklich nicht von hochwertig sprechen. ein Großteil der iPhone5 ist
    > > beim Auspacken schon zerkratzt
    >
    > ein "Großteil" ... warum übertreibt man immer gleich so. es ist eine Marge
    > betroffen gewesen, kein Großteil
    >
    > und der Home-Button ist bei jedem iPhone bis
    > > jetzt nach ca 2 Jahren intensiver Nutzung ausgeleiert und somit kaputt.
    >
    > iPhone Nutzer der ersten Generation, kann das so nicht bestätigen - aber
    > gut, vielleicht drückst du auch stärker da drauf rum
    >
    > > Dass viele glauben, dass nur Aluminium hochwertig ist,
    > > ist dem Marketinggewäsch von Apple auf den Leim gegangen. Kunststoffe
    > ist
    > > für Mobiltelefone sehr viel besser geeignet
    >
    > nein, die Kunden meinen dass Alu nach Jahren noch Top aussehen muss. jedoch
    > kann Alu gerne altern. mein Macbook hat Kratzer, mein iPhone auch... i dont
    > care und persönlich find ich das schöner als abgekratztes Plastik...

    geht mir auch so, zerkratztes Alu hat was cooles,
    > > Android hat iOS in jeglicher Hinsicht überholt und Apple kopiert
    > momentan
    > > eher Features von Android nach als umgekehrt.
    >
    > ja beispielsweise Passbook. Gut dass Samsung sich sogar die Mühe macht, die
    > Farben der App zu kopieren. Und immer wieder diese Pauschalierung. iOS und
    > Android sind komplett verschiedene Ansätze. Wo überholt denn wer wen? Ich
    > mag iOS weil ich kein kleiner Hostentaschen Hacker bin, sondern mit dem
    > Handy Aufgaben erledigen möchte, die man auf dem Handy auch erledigen kann.
    > Das hält sich in Grenzen und iOS bietet mir hier eine einfache und
    > ausreichende Plattform.

    Sorry, aber was für ein Unsinn: Du kannst die gleichen Aufgaben mit beiden Systemen erledigen, um Android zu nutzen muss man kein Hacker sein. Hab selbst ein IPod 5 und ein Nexus 4, und nutze das letztere viel lieber. Aber jedem das seine...

    > > Man braucht also nicht mehr warten bis Apple vom Thron gestoßen wird,
    > denn
    > > das sind sie bereits.
    >
    > Yup, die Verkaufszahlen geben Dir auch Recht.
    >
    > Mich nervt es mittlerweile so sehr, dass persönliche Meinungen und
    > Eindrücke von den EXPERTEN hier immer als Fakten rausgegeben werden.

    Verkaufszahlen sind zweitrangig! Apple macht 3/4 des Profits im Markt, dann noch 20% bei Samsung und der rest landet irgendwo bei chinesischen Herstellern oder so (hab keine genauen Nummern mehr im Gedächtnis). Das ist doch der exakte Grund warum Apple kein interesse daran hat Samsung zu stoppen (und billige IPhones zu produzieren), die würden sich ihre eigene Marge direkt zerstören. Das ist der einzig wichtige Thron im Hardware markt: Profit! (Aus Googles Sicht wäre es wichtig viele nutzer zu haben, aber darum geht es hier eben nicht)

  9. Re: warum sollte Apple etwas anderes machen?

    Autor: Smiley666 28.02.13 - 10:48

    Also ich verstehe dieses ganze Samsung VS. Apple-Gedöns nicht. Hat jemand von Euch schon mal ein Samsung Galaxy in der Hand gehalten???

    Das ist kein Vergleich zu einem iPhone. Wenn mir jemand erzählen würde, dass S3 koste 100,00 EUR, dann würde ich ihm das glauben.

    Apple hinkt in gar nichts hinterher und Leute die so einen Nonsens erzählen machen sich nur wichtig. Ich habe bisher noch nichts am iOS vermisst. Alles Super-Features, welche Android ja angeblich bietet, nutzt doch nur eine Minderheit.

    Wenn ich mir die Umsatzzahlen von Samsung und Apple anschaue und mir mal vor Augen halte, dass Apple diese Zahlen mit immer nur einem aktuellen Modell erwirtschaftet, während die Konkurrenz 200 braucht, dann muss ich schon schmunzeln. 8-)

  10. Re: warum sollte Apple etwas anderes machen?

    Autor: helgebruhn 28.02.13 - 11:14

    Wurststulle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfachstes Wirtschaftseinmaleins:
    >
    > Um Umsatz zu erziehlen braucht man Absatz. Sinken die Marktanteile, sinkt
    > selbiger und somit auch der Umsatz.

    Das ist absoluter quatsch, was du da schreibs´t, tut mir leid. SInkende Marktanteile haben nicht einmal ansatzweise was mit Absatz bzw. Umsatz am Hut, sondern ausschließlich mit Verkaufszahlen in Verbindung mit dem Verkaufspreis. Wenn man 100 Geräte verkaufe à 10 ¤, macht man 1000 ¤ Umsatz, Marktanteil sagen wir mal 10 %. Jetzt steigt der Verkauf auf 200 Geräte, macht 2000 ¤ Umsatz, Marktanteil sinkt aber auf 5 %. Waraum ? Weil die Konkurrenz weit mehr Geräte verkauft als man selber, d.h. Höherer Umsatz aber Marktanteil gesunken.

    Genau dasselbe passiert ja bei Apple seit Jahren. Die Umsätze und Verkaufszahlen steigen Jahr für Jahr, schießen teilweise durch die Decke, Gewinne steigen ins astronomische, Aber der Marktanteil stagniert oder steigt leicht, ist je Quartal auch gesunken (was in der Regel an kurz bevorstehenden Nachfolgegenerationen lag wie iPhone 5 usw.).

    Also solange die Verkaufszahlen bei Apple nicht einbrechen, durch was auch immer, würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen, auch wenn der Marktanteil im Promillebereich liegen würde ;-)

    > Im Gegezug dazu müsste Apple um seine
    > Umsatzzahlen zu halten teurere Preise verlangen um bei weniger Absatz den
    > selben Umsatz einzufahren. Dann würde aber keine Sau mehr Apple-Produkte
    > kaufen (nicht mal die ganzen Zombie Fanboys) was den Absatz noch weiter in
    > den Keller treiben würde.

    Total falsch, s.o.

    > Apple ist jetzt schon so ziemlich mit das
    > Teuerste was man kaufen kann und dabei ist es oft bedingt fraglich ob das
    > Preis-Leistungs-Verhältnis immer stimmt.

    Tut es offenbar, sonst würden nicht seit Jahren die Verkaufszahlen bei JEDEM (!) neuen Appleprodukt steigen und auch der Umsatz/Gewinn steigt seit Jahren. Mehr will kein Unternehmer dieser Erde :-)

    > Da Unternehmen weitsichtig Planen, ist es daher durchaus sinnvoll
    > Strategien zu entwickeln, die Absätze generieren. Selbst wenn man
    > Marktanteile z.B. im Smartphonemarkt verliert, kann man durch Erschließung
    > eines neuen Marktes diesen Verlust kompensieren.

    Das ist richtig und daher auch logisch, daß Apple sich andere Marktsegmente anschaut und für sich bewertet, ob es Sinn macht, hier und da einsteigen zu wollen. Aber wie gesagt, sinkende Marktanteile sind völlig uninteressant, das interessiert nur die Presse, Samsung und Apple sind von grund auf verschieden, in JEDER Hinsicht und haben völlig gegensätzliche Interessen. Samsung möchte mit ALLER Macht der PLatzhirsch bleiben was reine Verkaufszahlen angeht, Gewinne und Umsatz interessiert die nicht die Bohne (es sei denn, man würde herbe Verluste einfahren) und setzt lieber auf Quantität, als auf QUalität (allgemein gesagt, S3 und andere sind sicherlich gut), Apple interessiert ausschließlich das Wirtschaftliche, was nicht zuletzt aus der eigenen Vergangenheit stammt, denn sie waren ja schonmal quasi pleite vor einigen JAhren, bevor dann Steve Jobs wiedergeholt wurde.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. COMPO Expert GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (-65%) 6,99€
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

  1. Webmailer: Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen
    Webmailer
    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

    Eine Sicherheitslücke im Mailpaket Roundcube kann durch eine präparierte Mail ausgenutzt werden. Wegen mangelnder Bereinigung von Befehlen können Angreifer Code in das System einschleusen und zur Ausführung bringen.

  2. A1 Telekom Austria: Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE
    A1 Telekom Austria
    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

    Ein Netzbetreiber will sehr hohe Datenraten von 513 MBit/s bei LTE bieten. "Sobald genügend Endgeräte verfügbar sind, werden wir die Technologie dort anwenden, wo besonders viel Kapazität im Netz gebraucht wird", teilte A1 Telekom Austria mit.

  3. Pebble am Ende: Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt
    Pebble am Ende
    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

    Fitbit soll kurz davor stehen, den Smartwatch-Pionier Pebble zu kaufen. An der Hardware-Abteilung ist Fitbit aber wohl nicht interessiert, weshalb die erfolgreich finanzierte Pebble Time 2 und der Pebble Core nicht erscheinen sollen. Viele Pebble-Mitarbeiter sollen ihre Jobs verlieren.


  1. 11:05

  2. 10:53

  3. 10:23

  4. 10:14

  5. 09:05

  6. 07:34

  7. 07:22

  8. 07:14