1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrabook-Hersteller…

OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Bambam_BamBamBam 30.12.12 - 03:24

    Gleichwertige Notebooks sind in ähnlichen Preisregionen und der Support ist absolut Top auch bezüglich Kulanz!(zumindest nach meinen Erfahrungen(vileicht ist das in der Schweiz anders... hmm...)).

    Aber schlussendlich gibt es für mich nur einen Grund ein MacBook zu kaufen:
    Das Touchpad. Da zahl ich gerne 2-300euro mehr, was imho nicht der Fall ist wenn ich den Support und andere objektiv nicht quantifizierbaren Attribute einbeziehe.(Die da wären: Verarbeitung, Design und Robustheit/Haltbarkeit, Ökosystem.

    Klar ich brauche keine Spezialsoftware. RDP, Shell, Office, VMware Fusion, Chrome, VLC das sind die Programme welche ich 99% der Zeit benötige. Ich hab auch schon eins-zwei mal geflucht weil ich für einen gewissen Task auf die Schnelle kein Tool gefunden habe(wäre bei Windows/Linux nicht der fall gewesen). Aber schlussendlich gings dann meistens über ein Script oder plain Shell...

    Anyway zurück zum Touchpad.
    Es ist einfach nur ein Armutszeugnis/peinlich, dass Apple das einzige Unternehmen ist welches anständige Touchpads verbaut. Da kann der Notebook noch so performant und günstig sein wenn die Eingabe zur Folter wird...
    Dell/Asus/Hp/etc... alle haben verkrüppelte mini Touchpads.
    Und es geht mir noch nicht einmal um patentierte Algorithmen zur Fehlererkennung etc.., denn selbst die physischen Aspekte(Grösse, Rutschfähigkeit(haptik im Generellen), Sensitivität) sind seit Jahren absolut ohne Konkurenz. Und das sind nun wirklich basics.
    Das andere Hersteller hier lieber ein paar Kröten sparen ist eigentlich an sich schon ein Statement an sich....
    Da käme ich mir verarscht vor. Übertölpelt vom Geiz...

    Liebe Grüssen und ein frohes Neues!

    Geschrieben auf einem Macbook pro 13" 2009 mit etlichen Dellen, runter geflogen, Austausche nach Garantiezeit etc...
    DAS ist ein Statement! ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor 3dgamer 30.12.12 - 09:10

    Amen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor der_Volker 30.12.12 - 14:29

    Bambam_BamBamBam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gleichwertige Notebooks sind in ähnlichen Preisregionen und der Support ist
    > absolut Top auch bezüglich Kulanz!(zumindest nach meinen
    > Erfahrungen(vileicht ist das in der Schweiz anders... hmm...)).

    Naja, der Support ist unter aller Sau :) Eine Woche Wartezeit bei jeder Kleinigkeit wie z.B. ein defektes Superdrive (was nach meinen Erfahrungen mit vier MacBooks immer kaputt ist wenn man es braucht).

    Macbook weiß 2007, defekter Bildschirm, defektes Superdrive, drei mal Kanten am Topcase abgebrochen, einmal Tastatur mit Kaffee kaputt gemacht. Jedes mal eine Woche in der Werkstatt
    Macbook Pro 15" Late 2009, Festplattenärger wegen S-ATA 2 und Seagate, nicht nachgerüstet! Zwei mal Superdrive defekt, einmal Festplatte defekt, einmal Bildschirmkabel defekt. Rekordreparaturzeit VIER Wochen wegen Tausch der Festplatte und des Superdrives gleichzeitig.
    Macbook weiß Late 2009, Superdrive defekt, zwei Wochen

    Immerhin brauche ich mir jetzt keine Gedanken mehr ums Superdrive zu machen :)
    Also:
    Macbook Air 11,6" 2011, bisher keine Probleme
    Ausserdem bin ich weg von Apple Care, die Gravis Garantie ist billiger, umfassender und der Laden ist um die Ecke.
    Mal sehen was Apple nächstes Jahr so hat, ein nicht aufrüstbares Macbook Pro kommt mir nicht ins Haus, das Air tut sicher noch ein paar Jahre was es tun soll und die iMacs mit allen Anschlüssen und dem SD-Karten Slot auf der Rückseite sind völlig an meinem Bedarf vorbei gebaut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Junior-Consultant 30.12.12 - 14:57

    Amen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor xmaniac 30.12.12 - 15:08

    Bambam_BamBamBam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anyway zurück zum Touchpad.
    > Es ist einfach nur ein Armutszeugnis/peinlich, dass Apple das einzige
    > Unternehmen ist welches anständige Touchpads verbaut. Da kann der Notebook
    > noch so performant und günstig sein wenn die Eingabe zur Folter wird...
    > Dell/Asus/Hp/etc... alle haben verkrüppelte mini Touchpads.

    Klar, wieder mal ein Apple-Reality-Distortion-Field?

    http://zenbook.asus.com/de/

    Und Asus ist hier nicht der einzige Hersteller von dem du gleichwertige Touchpads bekommst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor gdav 30.12.12 - 15:23

    @xmaniac
    Schön das Asus endlich zum kopieren ansetzt ;) getestet habe ich aber noch keines der Zenbooks.

    Ich stimme Bambam_BamBamBam 100% zu, ich habe bis heute noch keinen Laptop gesehen / gefühlt / getestet der nur ein Stückchen an die Apple Trackpads ran kommt.

    Seit meinem Wechsel 2009 zu Apple kann ich keine Maus mehr benutzen, da für mich das Trackpad einfach die beste Form ist mit dem System zu interagieren ... alleine der 2-Finger-Scroll in jede beliebige Richtung lässt jedes andere Eingabemedium nackig aussehen.

    Einziger Wehmutstropfen die Macbooks von 2009 haben ein Empfindlichkeitsproblem beim "harten" Klick, diese verstellt sich leicht mit der Zeit, lässt sich aber via einer Schraube auf der Unterseite leicht justieren.

    Ansonsten Toi Toi Apple, verwende seit 2009 das Mbp 2009 (15") und seit 2010 das Mbp 2010 (17") mindestens 8h pro Tag und hatte bisher keine Probleme, Einsatz als primäres Arbeitsgerät im Bereich der Medienproduktion.

    Einzig das 2009er war 2010 bei Gravis wegen dem Trackpad-Problem in der Reparatur und die haben binnen 24h das Topcase getauscht.

    An dieser Stelle aber Warnung vor Gravis:
    - Beim Topcase-Tausch wurde die Seriennummer nicht in das neue "TopCase" geklebt ... kann im Garantiefall kritisch sein
    - Generell den ihr Gravis-Garantie-Paket soll im Falle eines Falles "der letzte Dreck sein", laut etlichen Userberichten handelt es sich nur um ein Versichungspaket, dass nach Ablauf der Apple Garantie greift. Fallprüfung 4-6 Wochen und regelmäßige Reparatur-Verweigerungen -.-

    Schönen Sonntag noch ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor der_Volker 30.12.12 - 17:35

    Eine Versicherung ist die Gravis Garantie tatsächlich. Den Plastik Unibody hatte ich ja gekauft um die Reparaturzeit vom 15" MBP zu überbrücken und das dann mit Gravis Garantie. Da hatte ich keine Probleme mit Reparaturen beim lokalen Gravis.
    Allerdings sprechen die mich da auch schon mit Vornamen an :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor marvin42 30.12.12 - 18:00

    Naja im Grunde hast du 100% recht, aber das Lenovo X1C hat laut diversen Testberichten ein gleichwertiges Touchpad, nur muss man aber auch ganz klar sagen, dass es nicht gerade ein Billigheimer (ab ca. 1.400 geht es los) ist, genau wie Asus Zenbook, wobei hier definitiv am Service gespart wird, das Teil wird ganz selten in einem Unternehmen finden.

    Der Witz für mich ist einfach, dass alles was auch in der Windows-Welt mehr taugt, selten unter dem Apple-Preis ist, manchmal nur minimal drunter, aber auch oft genug drüber. Ich unterstelle ganz bewusst so einigen Leuten in diesem Forum sich ABSOLUT NICHT mit der Materie auszukennen, sonst würden sie nicht hier vom überteuerten Mac rumschreien.

    Wer wirklich mit den Geräten arbeiten muss und nicht die Teile als bessere Schreibmaschine benutzt, er wird selten ein Gerät unter 1.000 Euro kaufen.
    Oder warum stehen in ganzen großen Unternehmen nur Geräte, die oft genug locker über 2.000 Euro kosten? Dort geht es um einen problemlosen Betrieb und einen 1a-Service, falls was sein sollte. Aus diesem Grund wird man auch nur ganz selten irgendwo Asus, Acer & Co. finden, sondern Lenovo (Thinkpad), DELL (Latitude) und HP (Elitebook). Und all diese genannte Geräte haben ihren Preis, der sogar zum über Apple's Mac liegt.

    Das Geld spielt für mich z.B. keine entscheidende Rolle und das sage ich als Student.
    Vielmehr geht es mir heute und vor allem (wo ich jetzt studiere) um ein Gesamtkonzept und möglichst problemlose Funktion eines Gerätes inkl. einem erstklassigen Touchpad, das ist im Endeffekt auch meiner der Gründe für den kauf eines Mac.

    Besitze im Moment ein älteres Thinkapd R500 (mein Mädchen für alle (Not)Fälle) und ein Macbook Air 2012 in 13", das ist mein tägliches Arbeitstier, für 2 Programme muss ich in der Uni Windows nutzen, aber über Parallels absolut kein Problem für die Kiste und der Witz ist, Windows läuft selbst unter Parallels wesentlich besser als auf manch einem echten Windows-Book.

    Macbook Air 13" 8GB Ram http://goo.gl/mxL5Ig

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Lokster2k 30.12.12 - 18:12

    ...hm...zwar eine andere Diskussion (ja, die Trackpads von Apple sind toll), aber ich finde die Eingabeart "Trackpad" mal völlig ungebräuchlich (also für alles was über Entertainement hinausgeht)...zu langsam und unpräzise in der Pointer-Steuerung, Ziehen wird entweder ohne präzise "Dropkontrolle" oder beidhändig ausgeführt...weiß nicht...meine Präferenz...wo Platz ist, ne Maus (unidirektionales scroling ohne einen Finger anders Positionieren zu müssen) und wo kein Platz ist, nen Trackball...da machich aber jeden Trackpaduser nass, auch trainierte^^

    ********************************
    Consumocalypse Now!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor marvin42 30.12.12 - 18:23

    Nutze unterwegs das Trackpad und zu hause einen Trackball und komme auch mit beiden Methoden sehr gut klar, eine Maus habe ich seit 2004 net mehr und kommt mir auch nicht mehr ins Haus, wenn dann wieder Trackball von Logitech!

    Macbook Air 13" 8GB Ram http://goo.gl/mxL5Ig

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Whitey 30.12.12 - 18:26

    Ich brauche eine Maus eigentlich nur noch für die Formatierung von größeren/längeren Texten, Tabellen, Grafiken etc.. Hierbei geht mir die Arbeit mit der Maus einfach deutlich schneller von der Hand als mit dem Trackpad, auch weils IMO genauer ist. Für 99% der anderen Eingaben verwende ich jedoch eher das TP, gerade auch, weil ich an meinem Mac über die Eingabegesten sehr viel Kontrolle habe und schnell unterwegs bin. Diese sparen bspw. einfach auch Klicks oder Menüwege (bspw. wenn ich in die Programme, den Desktop oder das Dashboard möchte).

    Für komplexere Programme (z.B. 3D Arbeiten, Grafik) wird man aber wohl weiterhin eine Maus brauchen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Lokster2k 30.12.12 - 20:14

    ...ist denkich alles eine Frage der Gewohnheit..was du mit Gesten machst, machich z.B. gern mit der Tastatur...aber immer mehr Software ist nicht mehr darauf ausgelegt, hauptsächlich per Tast bedient zu werden...ist wohl zu nerdig, kompliziert oder was weiß ich...falle mal wieder durchs one-size-fits-all Raster...dabei versprach die Marktwirtschaft doch vollmundig, für jeden das passende Produkt hervorzubringen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.12 21:00 durch gs (Golem.de).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Whitey 30.12.12 - 22:36

    Das stimmt aber nur bedingt mMn. Ich benütze auch viele Tastenkürzel in Programmen oder im OS etc. aber andere Dinge lassen sich mit einer Geste schneller und intuitiver erledigen. Bspw. das Wischen durch ein Photoalbum, das öffnen der fünf Finger für die Programme, das Zoomen und Scrollen mit den Fingern etc.. Geht natürlich alles auch anders bzw. mit Tastatur, Maus etc. aber hierbei sind die Gesten mMn. einfach praktikabler. Für mich persönlich macht es eben die Mischung aus all den Features, welche die für mich sehr wichtige usabillity ermöglicht, die ich bisher so bspw. in meinem Windows 7 (oder den Vorgängern) noch nicht erlebt habe.

    Das "schlimme" ist im Prinzip, dass ich die Gesten so intuitiv empfinde, dass ich sie instinktiv bei jedem Laptop versuche anzuwenden und dann wie gegen eine Wand laufe, wenn ich bei so gut wie jedem anderen Laptop irgendwelche Verrenkungen mit Klick und Scrollbewegungen für die Bewegung und das Scrolling mit der Maus machen muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Lokster2k 30.12.12 - 23:27

    ...naja...versuche bei meinen Eltern auch immer die Maus zu streicheln, da sie kein Scrollrad besitzt^^
    ...ist wie ich schon sagte wohl eine Sache der Gewohnheit...ich müsste mich z.B. erst an die Nutzung der Gesten gewöhnen(für mich daher nicht intuitiv), was wohl lange dauern würde und der Weg dahin wär wohl auch von Genervtheit und Frustration gebettet...Intuitiv ist das selten...nirgendwo sonst wurden bisher derartige Gesten verwendet, woher man eine intuitive Nutzung erwarten könnte...die Bedienung eines CD-Players, als sie ganz neu waren, war z.B. intuitiv, da die Bedienelemente fast exakt die gleichen waren, wie die eines VHS oder Kasetten-Spielers...

    Jedes beliebige Programm lässt sich unter Win7 übrigens mit 4-6 Tastaturanschlägen öffnen...keine visuelle Orientierung auf dem Screen notwendig, das ganze ist bei mir in gefühlten 0,838766 Sekunden passiert...weiß nich wie ne Geste das schaffen soll...aber wie gesagt...jeder gewöhnt sich an das im liebste System...ideal finde ich es,w enn einem alle machbaren Systeme zur Verfügung stehen und man sich eins aussuchen kann, oder das bestehende modifziert werden kann...

    edit:
    zum Zoomen nutze ich STRG+Mausrad, Alben: Mausrad, Scrollen: Mausrad...weiß nich, find das irgenwie easy^^

    ********************************
    Consumocalypse Now!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.12 23:29 durch Lokster2k.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Bambam_BamBamBam 31.12.12 - 03:45

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bambam_BamBamBam schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anyway zurück zum Touchpad.
    > > Es ist einfach nur ein Armutszeugnis/peinlich, dass Apple das einzige
    > > Unternehmen ist welches anständige Touchpads verbaut. Da kann der
    > Notebook
    > > noch so performant und günstig sein wenn die Eingabe zur Folter wird...
    > > Dell/Asus/Hp/etc... alle haben verkrüppelte mini Touchpads.
    >
    > Klar, wieder mal ein Apple-Reality-Distortion-Field?
    >
    > zenbook.asus.com
    >
    > Und Asus ist hier nicht der einzige Hersteller von dem du gleichwertige
    > Touchpads bekommst.

    Immer diese passive Agressivität... :)
    Ja, das Touchpad ist nicht mal schlecht.

    Aber: Bevorzuge immer noch Apples.
    Meiner Meinung nach fühlt es sich angenehmer an.
    Ausserdem weiss ich nicht wieso man das Touchpad in Zeiten von Multitouch noch in links und rechtsklick Zonen unterteilen muss. Imho ist das einfach nicht zu Ende gedacht...

    Mir passiert es da die ganze Zeit, dass ich bei der Benutzung in die links/rechtsklick Zone komme und genau die andere funktion brauche.
    Sprich: bin in der linksklick Zone, will aber rechtsklicken. Da muss ich dann entweder mit dem Daumen klicken(und dafür muss er die ganze Zeit auf der Zone sein, was die Positionierung meiner Hand arg einschränkt oder ich muss jedes mal den Blick vom Bildschirm nehmen und mit dem Daumen klicken, was den "Flow" unterbricht)

    Das passiert mir bei der Unterteilung des Apple Touchpads praktisch nie...

    Nun könnte man mir Pedanterie unterstellen. Ja, das mag sein :)
    Aber schlussendlich ist es das Teil am Notebook(ausser der Tastatur und da finde ich Druckpunkt etc.. auch optimal) welches ich am meisten benutze...

    Anyway, sowas lässt sich schwer quantifizieren und ist absolut subjektiv!
    Darum sagte ich auch: für mich...

    Aber wo kämen wir hin wenn jeder das kauft was ihm am besten gefällt, nicht? ;)

    Ja wo denn? In eine Welt mit freier Marktwirschaft in welcher Apple das grösste Unternehmen ist...
    Hmm, DAS mein Freund ist wieder ein implizites Statement und es spielt sich in dieser, unser einzigen Realität ab! ;)

    Von wegen reality distortion, grins....
    "Es guets Neus" wünsch ich dir und viel spass beim Party machen....

    lg



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.12 03:49 durch Bambam_BamBamBam.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Bambam_BamBamBam 31.12.12 - 04:02

    von wegen passiv aggressiv: schuldig...
    aber auf irgend einer Ebene muss man sich ja treffen...
    ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Lokster2k 31.12.12 - 05:16

    ...sone Suppe >ganz< ohne Salz schmeckt ja auch nich ;)

    ********************************
    Consumocalypse Now!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Hösch 31.12.12 - 09:05

    Lokster2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedes beliebige Programm lässt sich unter Win7 übrigens mit 4-6
    > Tastaturanschlägen öffnen...keine visuelle Orientierung auf dem Screen

    Wow, Sensation! Warum auch eine Maus nutzen, wenn man ein Programm auch durch Eingabe eines Romanes öffnen kann.

    > notwendig, das ganze ist bei mir in gefühlten 0,838766 Sekunden
    > passiert...weiß nich wie ne Geste das schaffen soll...aber wie

    Also keine Ahnung, aber erstmal nörgeln?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Whitey 31.12.12 - 12:12

    Siehst du und ich öffne meine Hand/Finger auf dem Trackpad und bin dort. Keine Tastaturanschläge nichts, einfach eine Fingerbewegung. Invertiere ich diese Bewegung )ich ziehe die Finger/Hand zusammen) komme ich wieder zur Ausgangssituation zurück.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: OT: Der primäre Grund(zumindest für mich) ein MacBook zu kaufen(bzw. wieder zu kaufen)

    Autor Lokster2k 31.12.12 - 14:24

    Und woher weiß das OS, welches Programm du jetzt öffnen möchtest? Macht man die 5 Finger dann auf eine bestimmte Weise auf und wieviele verschiedene Programme kann man auf die Art direkt starten?
    Oder meinst du, dass du mit der Geste die Liste installierter Programme angezeigt kriegst? Da is man ja noch nicht so ganz am Ziel...
    Es ist simpel...das gebich zu, aber in seinen Möglichkeiten eben auch eingeschränkt...nutze Mausgesten unter Windows für C&P, minimieren, maximieren und so Schnick-Schnack...aber das soll heir auch gar kein Eingabeschwanzvergleich sein...mich interessiert lediglich, wie andere das so machen...

    @ Hösch...also 4-6 Anschläge sind wesentlich weniger I/Os als eine Mausfahrt über den Screen, die Fahrt dauert zudem auch länger und man muss dabei aufn Screen schauen...aber ich will auch nich zu viel schreiben...wenn 4-6 Anschläge schon ein Roman sind, muss es ja ein Lebenswerk für dich sein, nen ganzen und auch noch mehrzeiligen, in sich verschachtelten Satz zu lesen...naja...so langsam wird mir klar, warum der Karren im Dreck steckt ;P

    ...ehrlich gesagt wärs mir allerdings lieber, die Polemik außen vor zu lassen...ist zwar lustig für mich, aber auf Dauer wirds auch irgendwie sinnlos .-..

    ********************************
    Consumocalypse Now!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

  1. Mario Kart 8: Rennen mit Link und Prinzessin Peach
    Mario Kart 8
    Rennen mit Link und Prinzessin Peach

    Nintendo kündigt zwei Erweiterungen für Mario Kart 8 an, in denen Spieler mit weiteren Figuren aus anderen Spielen antreten können - etwa Link aus The Legend of Zelda.

  2. Notebooks: HP ruft wegen Brandgefahr Millionen Netzteilkabel zurück
    Notebooks
    HP ruft wegen Brandgefahr Millionen Netzteilkabel zurück

    Kabel an Netzteilen von Notebooks von Hewlett-Packard können überhitzen. Laut dem Anbieter bestehen Feuer- und Verbrennungsgefahr bei Notebooks, Mininotebooks und Dockingstations.

  3. Seagate: Erste 8-TByte-Festplatten nur für Cloudspeicher
    Seagate
    Erste 8-TByte-Festplatten nur für Cloudspeicher

    Seagate liefert an ausgewählte Projektkunden die ersten 3,5-Zoll-Festplatten mit einer Kapazität von 8 Terabyte aus. Zur verwendeten Aufzeichnungstechnik verrät das Unternehmen noch nichts, erst Ende 2014 sollen die Laufwerke auch anderen Nutzern verfügbar gemacht werden.


  1. 10:08

  2. 09:56

  3. 09:53

  4. 09:43

  5. 08:27

  6. 08:01

  7. 07:44

  8. 07:28