Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Eindrücke vom Acer…

Hey Klasse hier wird ein Nachteil zum Vorteil in der Werbung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hey Klasse hier wird ein Nachteil zum Vorteil in der Werbung

    Autor: Blizzard3008 04.02.13 - 14:57

    Schönes Glänzendes Display, welches in der Werbung hier astrein eingesetzt wurde um anspruchsvoll zu zeigen das ein glänzendes Display auch vorteile hat.
    Schattenspiele :)
    Ansonsten sehr schick vom äußerem. Aber naja Touchscreens sind mir gerade bei nem Glossy Display doch etwas suspekt - deswegen wahrscheinlich auch nur kurz zum Schluss gezeigt das man damit den Sperrbildschirm ... entsperren kann. Andere Einsatzzwecke sind dem Marketing dann leider doch nicht eingefallen. Und das bei win8 mit METR.. ich meine win8-UI oberfläche... komisch komisch komisch..
    Hat mich zumindest amüsiert ;-)

    p.s. ist keine Hetze gegen Windows 8 nur gegen Metro... Classic Shell sei Dank das man damit wieder Win7 Feeling erreicht :)

  2. Re: Hey Klasse hier wird ein Nachteil zum Vorteil in der Werbung

    Autor: Robert0 05.02.13 - 04:16

    Hey, ja nix gegen Win8. Finds super, was man für einenn pro-Gegenwert für 15$ bekommt/bekommen hat. War auch der einzige Grund. Und metro kann man ja links liegen lassen.

    Vielleicht wirds ja mit Fingertapserbildschirm interessanter.
    Das ist dann auch gleich die lösung für Glanzanzeigen.... einfach so viel mit Fettfingern rumtapsen, bis der Glanz weg ist.
    eh klar,

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neutraubling, Regensburg
  2. Hanse Orga AG, Hamburg
  3. über Kilmona PersonalManagement GmbH, Bruchsal
  4. time:matters GmbH, Neu-Isenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)
  3. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. NBase-T alias 802.3bz: 5GbE hat höhere Ansprüche an Netzwerkkabel als 2.5GbE
    NBase-T alias 802.3bz
    5GbE hat höhere Ansprüche an Netzwerkkabel als 2.5GbE

    Die NBase-T-Allianz hat kurz vor der möglichen Verabschiedung als IEEE-Standard Details zu den Voraussetzungen für Kabel veröffentlicht. Prinzipiell reicht ein Cat5e-Kabel, besser ist jedoch ein Cat6- oder Cat6A-Kabel für die neuen Netzwerkgeschwindigkeiten, vor allem bei großen Distanzen.

  2. Akkufabrik in Ungarn: Samsung will Akkus für Zehntausende von Elektroautos bauen
    Akkufabrik in Ungarn
    Samsung will Akkus für Zehntausende von Elektroautos bauen

    Samsung SDI will in Ungarn Akkus für Elektroautos bauen, um näher am europäischen Markt zu sein. In der Kleinstadt God bei Budapest soll ein Werk für umgerechnet 325 Millionen Euro entstehen. Jährlich sollen Akkus für 50.000 Elektroautos produziert werden.

  3. Surface Pro 3: Firmware-Update soll Microsofts Akkuprobleme lösen
    Surface Pro 3
    Firmware-Update soll Microsofts Akkuprobleme lösen

    Microsoft hat offenbar eine Lösung für das Akkuproblem des Surface Pro 3 mit Simplo-Akku gefunden. Ein Firmware-Update soll den Lademechanismus korrigieren. Die Akkus selbst sind nicht betroffen. Beim Einspielen der Fehlerkorrektur gibt es aber einiges zu beachten.


  1. 07:47

  2. 07:34

  3. 07:23

  4. 07:00

  5. 17:39

  6. 17:19

  7. 15:32

  8. 15:01