Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows RT: Microsoft…

Wie sich die Zeiten ändern....

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: highrider 08.01.13 - 08:56

    Früher hat MS den Kunden gegenüber eine Menge falsch gemacht. Fehler wurden ignoriert, Produkte waren schlecht. Aber sie waren erfolgreich.

    Jetzt kommen sie mit Windows Phone und Surface und das sieht gar nicht mal so schlecht aus. Es wird gehackt und sie gratulieren freundlich. Und trotzdem stellt sich kein erfolg ein.

    Das Leben kann manchmal so ungerecht sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: marvster 08.01.13 - 09:13

    highrider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt kommen sie mit Windows Phone und Surface und das sieht gar nicht mal
    > so schlecht aus. Es wird gehackt und sie gratulieren freundlich. Und
    > trotzdem stellt sich kein erfolg ein.

    Apple's Erfolg und seine Rettung ergab sich aus eben von Ihnen geschilderter Arroganz Microsoft's. Letztenendes haben diese Apple zu dem gemacht, was sie heute sind. Da Apple und als neuer Wettbewerber auch Google zunehmend der gleichen Arroganz verfallen wie einst Microsoft müssen die aus Redmond nur alles richtig machen (auch wenn kein sofortiger Erfolg richtig ist) und abwarten bis sich die Wettbewerber den eigenen Ast absägen - zu hören ist es schon.
    - the cycle repeats itself...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.13 09:14 durch marvster.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: adherry 08.01.13 - 09:22

    Naja, unarrogant sind sie auch nicht. Gibt ja immer wieder so zeug wie z.B. #droidrage von MS

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: Test_The_Rest 08.01.13 - 09:26

    marvster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple's Erfolg und seine Rettung ergab sich aus eben von Ihnen
    > geschilderter Arroganz Microsoft's. Letztenendes haben diese Apple zu dem
    > gemacht, was sie heute sind.

    Wie meinen?
    Was hat Apples (fragwürdiger) Erfolg im Tablet- und Smartphonebereich mit Microsofts (angeblicher) Arroganz im Rechnerbereich zu tun?

    Im Bereich Laptop / Desktop ist Apple immer noch ein Hersteller von Nischenprodukten, da hat sich gar nichts geändert ^^

    Und in den anderen Bereichen...
    So langsam werden die Leute wieder vernünftig...
    http://derstandard.at/1350261455972/724-Marktanteil-Smartphone-Nachfrage-hilft-Android

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: MadMike77 08.01.13 - 09:29

    Ob es eine schlaue Idee ist, sich von der offenen PC-Plattform zu verabschieden und sich eine eigene "walled garden" a la Apple zu schaffen wird sich noch zeigen.

    Mal sehen wie die MS-Partner reagieren, wenn MS in Zukunft auch noch selber die Hardware bauen und verkauft... falls sie das dann tatsächlich wagen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: Thaodan 08.01.13 - 09:30

    Nur weil die Absage freundlicher war heißt es doch nicht das, dass was dahinter ist besser ist und nicht nur alles Fassade ist.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: marvster 08.01.13 - 09:36

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie meinen?
    > Was hat Apples (fragwürdiger) Erfolg im Tablet- und Smartphonebereich mit
    > Microsofts (angeblicher) Arroganz im Rechnerbereich zu tun?

    Steve Jobs ist ja nicht mit einem Businessplan zur nächsten Bank getingelt und hat dort nach einen Milliardenschweren Kredit gebeten um erst das iPod zu entwickeln und zu vertreiben um dann schlagartig seine Dominanz in Lifestyle-Elekotronik zu erzielen.
    Davor gab's noch eine gönnerhafte Spende von einem alten Freund, diesen ganzen anderen bunten Plastikschrott mit Apfel, Microsofts inkompetenz aus Zune(player) das Potenzial rauszuholen, das dem Projekt innewohnte und das Verschlafen von Microsoft im Bereich Tablet und Smartphones...
    Da hilft's kaum (obwohl ich das inbrünstig hoffe), das mit Windows Phone 8 jetzt erst ein wirklicher Wettbewerber (neben Google und Apple) auf den Smartphonemarkt drängt und Windows 8 doch gar nicht soviel falsch macht, wie die Unkenrufe erahnen lassen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.13 09:37 durch marvster.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: TITO976 08.01.13 - 09:46

    marvster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steve Jobs ist ja nicht mit einem Businessplan zur nächsten Bank getingelt
    > und hat dort nach einen Milliardenschweren Kredit gebeten um erst das iPod
    > zu entwickeln und zu vertreiben um dann schlagartig seine Dominanz in
    > Lifestyle-Elekotronik zu erzielen.
    > Davor gab's noch eine gönnerhafte Spende von einem alten Freund,

    ...stimmt, die Mrd. welche "Apple gerettet" haben, gab es dann von dem alten Freund...........

    tztztz............immer dieses gefährliche Halbwissen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: dn 08.01.13 - 09:52

    Apple ist allein mit den Mac-Verkäufen auf Platz 3 in den Staaten. Weltweit an 6. Stelle. Bei Rechnern über 1000,- EUR unangefochten auf Platz 1.
    Nimmt man jetzt noch die Tablets in die Rechnung, wäre Apple auch weltweit an der Spitze der verkauften Personal Computer.

    Da noch von Nischenprodukt zu sprechen, nenne ich mal echt verblendet.

    Quellen? Google

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: marvster 08.01.13 - 09:56

    TITO976 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...stimmt, die Mrd. welche "Apple gerettet" haben, gab es dann von dem
    > alten Freund...........
    >
    > tztztz............immer dieses gefährliche Halbwissen

    Ich entschuldige mich für die Polemik, aber letztenendes war's ein Deal zwischen Apple und Microsoft, der damals beiden geholfen hat, aber über den langen Zeitraum Apple zu dem werden ließ, was es heute ist. Es hätte auch Apple bankrott gehen können und Microsoft in Baby Bills zerschlagen werden können.
    Das dem nicht so war, ist ein weiterer Beweis Microsofts Arroganz zur damaligen Zeit, da sie wohl Apple nicht als zukünftige Konkurrenz gesehen haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.13 09:58 durch marvster.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: Phreeze 08.01.13 - 09:56

    dn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist allein mit den Mac-Verkäufen auf Platz 3 in den Staaten. Weltweit
    > an 6. Stelle. Bei Rechnern über 1000,- EUR unangefochten auf Platz 1.
    > Nimmt man jetzt noch die Tablets in die Rechnung, wäre Apple auch weltweit
    > an der Spitze der verkauften Personal Computer.
    >
    > Da noch von Nischenprodukt zu sprechen, nenne ich mal echt verblendet.
    >
    > Quellen? Google
    aber auch nur weil IOS geschlossen ist. Würde man jetzt Android + alle Hersteller zusammennehmen, wären die halt auf Platz 1. Man kann Statistiken immer so drehen wie man sie grade sehen will...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: dn 08.01.13 - 10:08

    Was haben denn die Hardware Herstellerverkäufe jetzt mit dem OS zu tun? Äh?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: TITO976 08.01.13 - 10:12

    marvster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TITO976 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...stimmt, die Mrd. welche "Apple gerettet" haben, gab es dann von dem
    > > alten Freund...........
    > >
    > > tztztz............immer dieses gefährliche Halbwissen
    >
    > Ich entschuldige mich für die Polemik, aber letztenendes war's ein Deal
    > zwischen Apple und Microsoft, der damals beiden geholfen hat, aber über den
    > langen Zeitraum Apple zu dem werden ließ, was es heute ist. Es hätte auch
    > Apple bankrott gehen können und Microsoft in Baby Bills zerschlagen werden
    > können.
    > Das dem nicht so war, ist ein weiterer Beweis Microsofts Arroganz zur
    > damaligen Zeit, da sie wohl Apple nicht als zukünftige Konkurrenz gesehen
    > haben.

    Danke, das ist doch mal nett (ernst gemeint)!

    Das Microsoft Apple geholften hat, ist unbestritten. Nur bestand die Hilfe in keinser
    Weise an den "lächerlichen" 150 Mio. $, sondern in der Zusage Microsofts, Software
    (hier im besonderen Office) für Mac zu entwickeln.

    Die 150 Mio. $ Beteiligung Microsofts an Apple sollte nur Siganlcharakter an die Börse haben.

    Das beide etwas von dem Deal hatte ist auch unbestritten. Keiner betreibt das
    Geschäft um Delphine zu retten ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: TITO976 08.01.13 - 10:13

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple ist allein mit den Mac-Verkäufen auf Platz 3 in den Staaten.
    > Weltweit
    > > an 6. Stelle. Bei Rechnern über 1000,- EUR unangefochten auf Platz 1.
    > > Nimmt man jetzt noch die Tablets in die Rechnung, wäre Apple auch
    > weltweit
    > > an der Spitze der verkauften Personal Computer.
    > >
    > > Da noch von Nischenprodukt zu sprechen, nenne ich mal echt verblendet.
    > >
    > > Quellen? Google
    > aber auch nur weil IOS geschlossen ist. Würde man jetzt Android + alle
    > Hersteller zusammennehmen, wären die halt auf Platz 1. Man kann Statistiken
    > immer so drehen wie man sie grade sehen will...

    Es sind also alle Hardwarehersteller, welche Android als OS benutzen, gemeinsam auf Platz 1?

    Achso..............ok..........

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: Lemo 08.01.13 - 10:27

    TITO976 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beide etwas von dem Deal hatte ist auch unbestritten. Keiner betreibt
    > das
    > Geschäft um Delphine zu retten ;-)

    Apple hat ja auch gegen alle Zweifel den IE als Standardbrowser genutzt. Da gabs viele "Buh"-Rufe aber ein Deal ist eben ein Deal. Im Endeffekt mochten sich Steve Jobs und Bill Gates ja sicherlich privat auch und kannten die jeweiligen Produkte des anderen allein aus privatem Interesse heraus schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: marvster 08.01.13 - 10:27

    TITO976 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind also alle Hardwarehersteller, welche Android als OS benutzen,
    > gemeinsam auf Platz 1?
    >
    > Achso..............ok..........

    Vielleicht können wir uns ja darauf einigen, dass Foxconn bei den Hardwareherstellern auf Platz #1 ist, deutlich vor Samsung Electronics. ;)
    Sonst käme noch jemand auf die Idee, Apple stelle aktiv Hardware her...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: smueller 08.01.13 - 10:32

    > Vielleicht können wir uns ja darauf einigen, dass Foxconn bei den
    > Hardwareherstellern auf Platz #1 ist, deutlich vor Samsung Electronics. ;)

    überigens für samsung produziert zum teil auch foxconn ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: TITO976 08.01.13 - 11:06

    marvster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TITO976 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es sind also alle Hardwarehersteller, welche Android als OS benutzen,
    > > gemeinsam auf Platz 1?
    > >
    > > Achso..............ok..........
    >
    > Vielleicht können wir uns ja darauf einigen, dass Foxconn bei den
    > Hardwareherstellern auf Platz #1 ist, deutlich vor Samsung Electronics. ;)
    > Sonst käme noch jemand auf die Idee, Apple stelle aktiv Hardware her...

    Ich weiß nicht wo genau die Grenze liegt. Ich meine, welcher Hersteller produziert und entwickelt heute sein Produkt schon zu 100 % selbst?

    Das Apple das iPhone nicht von vorne bis hinten zusammenschraubt ist klar, aber die
    Enwicklung die die Prozesstechnik kommt schon ganz klar vor Apple.

    Darüber hinaus wollen sie ja mitlerweile, ganz zu recht wie ich finde, immer mehr der Produktion zurück nach Amerika holen.

    Oder um es ganz einfach zu sagen:
    Es besteht sicher eindeutig ein Unterschied zwischen auf der einen Seite Microsoft/HP Microsoft/Dell und Microsoft/Lenovo und auf der anderen Seite Apple/Foxconn.
    Ich denke ihr wisst was ich meine.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 08.01.13 - 12:26

    Das die gratulieren find ich ehrlich gesagt echt erstaunlich. könnten auch anders reagieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Wie sich die Zeiten ändern....

    Autor: motzerator 08.01.13 - 12:32

    highrider schrieb:
    -------------------------
    > Jetzt kommen sie mit Windows Phone und Surface und das sieht
    > gar nicht mal so schlecht aus. Es wird gehackt und sie gratulieren
    > freundlich. Und trotzdem stellt sich kein erfolg ein. Das Leben
    > kann manchmal so ungerecht sein.

    Wer am Kunden vorbei entwickelt, muss in einer freien Marktwirtschaft nun mal mit den Konsequenzen leben. Vielleicht währe es besser gewesen, den Desktop nutzern ein klares Signal zu senden, das niemand gezwungen wird, Metro zu benutzen, wenn er mit Windows 8 arbeiten möchte oder arbeiten muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg oder Hallstadt
  3. LEDVANCE GmbH, München
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Spiele und Filme mit FSK/USK 18)
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Der unglaubliche Hulk, Nightcrawler, Olympus Has Fallen, Die Verurteilten...
  3. 35,19€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

  1. Jahresgehalt: Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro
    Jahresgehalt
    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

    Laut einer Erhebung beziehen Softwareentwickler selbst nach vielen Jahren Berufserfahrung moderate Gehälter. Doch auch bis dahin ist es ein langer Weg: IT-Berufseinsteiger mit maximal drei Jahren Berufserfahrung und abgeschlossener Ausbildung kommen auf durchschnittlich 31.000 Euro.

  2. Sync 3: Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle
    Sync 3
    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

    Der US-Hersteller Ford hat angekündigt, in den USA alle Modelle des Jahres 2017 mit seinem Car-Entertainment-System Sync 3 anzubieten - das sowohl Apples Carplay als auch Android Auto unterstützt. Die Chancen auf eine gute Verfügbarkeit in Europa dürften damit ebenfalls steigen.

  3. Netzwerk: Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
    Netzwerk
    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

    In mehreren Großräumen waren Mobilfunk und das mobile Internet bei Vodafone ausgefallen. Die Störung ist noch nicht überall behoben.


  1. 18:35

  2. 17:31

  3. 17:19

  4. 15:58

  5. 15:15

  6. 14:56

  7. 12:32

  8. 12:05