1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows RT: Microsoft…

x86 apps auf RT?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. x86 apps auf RT?

    Autor Clouds 08.01.13 - 12:49

    Also wäre es theoretisch möglich x86 programme auf RT laufen zu lassen? Das wäre für mich dann ein Kaufgrund für ein WinRT tablet. Und Microsoft unterbindet das KÜNSTLICH!?? Haben die ne Macke?
    Werd ich halt bei meinem nächsten Tablet wieder zu Android greifen (wenn irgendwann mein geliebtes Transformer Pad den Geist aufgibt :) ).

    Die Situation mit Win8/RT ist grauenhaft find ich. Hab letztens versucht meinem Schwiegervater der sich für ein Tablet interessiert zu erklären was für eins er sich holen soll. Die selbe Geschichte dann meinem Kumpel.
    Und schlussendlich meinten beide - na dann hol ich mir doch eher ein iPad das ist ja kompliziert und unglücklich gelöst bei Microsoft. Beide wollten sich erst ein Surface holen. Pwned.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: x86 apps auf RT?

    Autor coelna 08.01.13 - 12:54

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wäre es theoretisch möglich x86 programme auf RT laufen zu lassen? Das
    > wäre für mich dann ein Kaufgrund für ein WinRT tablet. Und Microsoft
    > unterbindet das KÜNSTLICH!?? Haben die ne Macke?
    > Werd ich halt bei meinem nächsten Tablet wieder zu Android greifen (wenn
    > irgendwann mein geliebtes Transformer Pad den Geist aufgibt :) ).
    >
    > Die Situation mit Win8/RT ist grauenhaft find ich. Hab letztens versucht
    > meinem Schwiegervater der sich für ein Tablet interessiert zu erklären was
    > für eins er sich holen soll. Die selbe Geschichte dann meinem Kumpel.
    > Und schlussendlich meinten beide - na dann hol ich mir doch eher ein iPad
    > das ist ja kompliziert und unglücklich gelöst bei Microsoft. Beide wollten
    > sich erst ein Surface holen. Pwned.

    Gratz.

    Bei mir ist es komischerweise immer andersrum. Wenn die mein Surface sehen und ich denen die Unterschiede zu Apple erkläre, wollen die das Surface haben. Objektivität ist aber wirklich schwierig. ;)

    Wundert mich aber eh nicht. Genau diesen Grund nannte Microsoft, warum das Surface nicht im Einzelhandel verkauft wird. Die meisten Verkäufer haben keine Ahnung davon. Nichts wird da künstlich unterbunden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.13 12:56 durch coelna.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: x86 apps auf RT?

    Autor volkerswelt 08.01.13 - 13:02

    Es ist halt so, es KANN funktionieren. MUSS es aber nicht. Wieso? Weil unter Windows RT nur eine Teilmenge der WIN32-API zur Verfügung steht.

    Hätte MS komplett WIN32 für ARM angepasst u. optimiert würde es immer gehen. Haben sie aber nicht, haben sie ja auch nie behauptet.

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Situation mit Win8/RT ist grauenhaft find ich. Hab letztens versucht
    > meinem Schwiegervater der sich für ein Tablet interessiert zu erklären was
    > für eins er sich holen soll. Die selbe Geschichte dann meinem Kumpel.
    > Und schlussendlich meinten beide - na dann hol ich mir doch eher ein iPad
    > das ist ja kompliziert und unglücklich gelöst bei Microsoft. Beide wollten
    > sich erst ein Surface holen. Pwned.

    Weil du dich, als ITler anscheinend nicht mit der neuen MS-Technologie auseinander gesetzt hast, bzw. das Konzept dahinter nicht begriffen hast, und nur das bisherige WIN32 Konzept im Kopf hattest, hast du Ihnen abgeraten? Meiner(!) Meinung nach ein Fehler. Aktuelle Softwareentwicklung (auf Windows) sollte nicht mehr auf dem Desktop stattfinden, sondern auf der Windows 8-Oberfläche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: x86 apps auf RT?

    Autor nmSteven 08.01.13 - 13:03

    Nein natürlich würde das nicht laufen. Es ist ein ARM Prozessor und kein x86 bzw. x64. Dort würden dann Desktop Anwendungen laufen welche für ARM compeliert wurden was so gut wie keine sind. Der Nutzen wäre also sehr gering.

    Microsoft möchte dies nach eigene Aussagen aufgrund der schlechten Akku Laufzeit nicht, da Desktop Apps anscheinend viel Akku ziehen. Ich halte das für fragwürdig eher denke ich, dass man dann das typische Windows Problem hätte das sich das System mit der Anzahl der installierten Programme und mit der Zeit stark verlangsamt. Das soll bei den neuen Apps nicht passieren weshalb man diese auf den eher leistungsschwächeren ARM Geräte zur Zeit bevorzugt werden. Dies kann sich mit der steigenden Leistung der ARM Chips in den nächsten Jahren enden.

    Derzeit halte ich persönlich das für nicht wirklich sinnvoll und Microsofts Entscheidung kann ich da auch nachvollziehen wenn ich auch nicht mit der Begründung einverstanden bin aber das ist wohl Marketing

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: x86 apps auf RT?

    Autor Clouds 08.01.13 - 13:11

    coelna schrieb:
    >
    > Bei mir ist es komischerweise immer andersrum. Wenn die mein Surface sehen
    > und ich denen die Unterschiede zu Apple erkläre, wollen die das Surface
    > haben. Objektivität ist aber wirklich schwierig. ;)
    >
    > Wundert mich aber eh nicht. Genau diesen Grund nannte Microsoft, warum das
    > Surface nicht im Einzelhandel verkauft wird. Die meisten Verkäufer haben
    > keine Ahnung davon. Nichts wird da künstlich unterbunden.


    Naja nicht falsch verstehen, es ging weder um die Unterschiede zum iPad noch wollte ich den Leuten etwas "verkaufen". Ich wollte ihnen nur den unterschied zwischen den RTs und den x86 tablets erklären.
    Ich selbst könnte mich übrigens auch nicht entscheiden, entweder man hat volle App kompitabilität aber schlechte akkulaufzeit und Uralt-technik (x86) oder man hat eine komplett neue Plattform bei der sich erstmal zeigen muss wie gut sie ist.. Ich denke die Leute greifen zum iPad oder zu Android, weil da einfach klar ist was sie bekommen. Und ich spreche jetzt von Leuten die KEINE Ahnung von technik haben, aber eine Vorstellung davon was sie gerne mit ihrem Tablet machen würden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: x86 apps auf RT?

    Autor Clouds 08.01.13 - 13:33

    volkerswelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil du dich, als ITler anscheinend nicht mit der neuen MS-Technologie
    > auseinander gesetzt hast, bzw. das Konzept dahinter nicht begriffen hast,
    > und nur das bisherige WIN32 Konzept im Kopf hattest, hast du Ihnen
    > abgeraten? Meiner(!) Meinung nach ein Fehler. Aktuelle Softwareentwicklung
    > (auf Windows) sollte nicht mehr auf dem Desktop stattfinden, sondern auf
    > der Windows 8-Oberfläche.


    Hm ich glaub ich hab das Konzept schon verstanden ;) Finde es auch super das da endlich mal was geht und Microsoft einen schritt nach vorn macht.
    Aber ich rate Leuten grundsätzlich von einem 1st generation product ab. Win RT ist eine komplett neue Software Plattform die sich erstmal beweisen muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: x86 apps auf RT?

    Autor Testdada 08.01.13 - 17:06

    Und eben da erübrigt sich die Existenzberechtigung von Windows RT.

    Einziger wirklich Kaufgrund für die Masse dürfte die Ähnlichkeit und Kompatibilität zum Desktop-OS sein. Im Grunde genommen ist es also ein Brandneues Tablet OS wo die App-Entwicklung wieder bei null beginnt. Ich sehe keinerlei Kaufanreiz. Es kann nichts besser als die Konkurrenz.

    Es ist nicht, wie von Microsoft vorgeträumt, ein Tablet mit den Vorteilen eines Computers, sondern vielmehr ein Computer mit den Nachteilen ein Tablets.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.13 17:25 durch Testdada.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

  1. Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
    Hoverboard
    Schweben wie Marty McFly

    Ein US-Unternehmen hat eine Magnetschwebetechnik entwickelt, die unter anderem den Bau eines Hoverboards ermöglicht. Damit das Board und noch andere Gegenstände schweben, suchen die Gründer Unterstützung per Crowdfunding.

  2. Nepton 120XL und 240M: Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
    Nepton 120XL und 240M
    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

    Durch neue 120-Millimeter-Lüfter sollen die Wasserkühlungen der Serie Nepton von Cooler Master unter Last weniger Lärm verursachen. Die neu entwickelten Ventilatoren der Serie Silencio sollen später auch einzeln angeboten werden.

  3. Deutsche Telekom: Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017
    Deutsche Telekom
    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

    Die Telekom macht nach Berichten über Kündigungsdrohungen gegen PSTN/ISDN-Anschlussinhaber einen Rückzieher. Vor 2017 werde, "bis auf einige wenige Ausnahmen", nicht zu Kündigungen wegen VoIP-Verweigerung gegriffen.


  1. 19:40

  2. 18:48

  3. 17:48

  4. 17:35

  5. 17:26

  6. 17:02

  7. 16:56

  8. 16:45