Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows RT: Microsofts…

82% von Fast nichts ist immer noch fast nichts...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 82% von Fast nichts ist immer noch fast nichts...

    Autor: Shadewalkerz 18.01.13 - 15:55

    Wer will bitte NUR Metro? Windows 8 an sich ist schon eine Qual, wenn man mit gewissen Tools Metro und die aktiven Ecken abschaltet, ist es ganz gut bedienbar, abgesehen von den potthässlichen Fensterrahmen (MS, Y U NO ADD AERO?!).

    Aber Windows RT? Komplett auf alle bisherigen Windows-Programme verzichten? Nur noch Metro, das sich in den Technik-Flops 2012 wohl direkt hinter Apple Ping einreihen darf?

    Wer will das?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 82% von Fast nichts ist immer noch fast nichts...

    Autor: volkerswelt 18.01.13 - 15:58

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer will bitte NUR Metro? Windows 8 an sich ist schon eine Qual, wenn man
    > mit gewissen Tools Metro und die aktiven Ecken abschaltet, ist es ganz gut
    > bedienbar, abgesehen von den potthässlichen Fensterrahmen (MS, Y U NO ADD
    > AERO?!).
    >
    > Aber Windows RT? Komplett auf alle bisherigen Windows-Programme verzichten?
    > Nur noch Metro, das sich in den Technik-Flops 2012 wohl direkt hinter Apple
    > Ping einreihen darf?
    >
    > Wer will das?

    Wenn du mit Vista und/oder Windows 7 so zufrieden bist, dann nutz es doch weiter. Oder wer ZWINGT dich Windows 8 zu benutzen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 82% von Fast nichts ist immer noch fast nichts...

    Autor: smueller 18.01.13 - 16:06

    <°( )<<

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 82% von Fast nichts ist immer noch fast nichts...

    Autor: LH 18.01.13 - 16:08

    smueller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > <°( )<<

    Den Fisch iss mal schönst selbst, recht hat er nämlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 82% von Fast nichts ist immer noch fast nichts...

    Autor: Phreeze 18.01.13 - 16:34

    volkerswelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shadewalkerz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer will bitte NUR Metro? Windows 8 an sich ist schon eine Qual, wenn
    > man
    > > mit gewissen Tools Metro und die aktiven Ecken abschaltet, ist es ganz
    > gut
    > > bedienbar, abgesehen von den potthässlichen Fensterrahmen (MS, Y U NO
    > ADD
    > > AERO?!).
    > >
    > > Aber Windows RT? Komplett auf alle bisherigen Windows-Programme
    > verzichten?
    > > Nur noch Metro, das sich in den Technik-Flops 2012 wohl direkt hinter
    > Apple
    > > Ping einreihen darf?
    > >
    > > Wer will das?
    >
    > Wenn du mit Vista und/oder Windows 7 so zufrieden bist, dann nutz es doch
    > weiter. Oder wer ZWINGT dich Windows 8 zu benutzen?

    Tja, er hat nicht das neueste, und er ist im Dilemma weil das Neueste nicht das gelbe vom Ei ist, darum ärgert er sich

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 82% von Fast nichts ist immer noch fast nichts...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.13 - 12:52

    teils ja, teils aber auch nicht.

    Von daher ein halber Fisch ist gerechtfertigt ;p

    Aber egal.

    Was vergessen wurde, man sollte etwas in die Zukunft sehen.

    MS bleibt fast immer konsequent mit seinen Entscheidungen, sprich, auch Win9 kann sehr ähnlich der Win8 UI und dem Drumrum werden.

    Da kann man sich dann kaum noch entziehen, und wenn es nicht Privat ein Problem darstellt, bzw. unangenehm wird, dann vielleicht im Berufsumfeld.

    Irgendwann muss auch von Win7 auf ein neues System migriert werden.

    Win8 wird es vermutlich nicht werden, aber mit Win9 muss dann schon gerechnet werden.

    Und ich sehe gerade in der Arbeitswelt noch kein Ende von PC, BYOD ist noch lange nicht vollständig ausgegoren, persönlich halte ich auch nicht viel davon. (Zwei Punkte habe ich dazu: Kontrollverlust und Sicherheitsrisiken für die Firma; Kostenverlagerung auf den Mitarbeiter (wenn es dann zwingend wird, und nicht freiwillig ;( )

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 82% von Fast nichts ist immer noch fast nichts...

    Autor: redmord 19.01.13 - 13:25

    MS hat seinen Releasezyklus geändert. Ein Win9 wird erst nach X Win8.x zu erwarten sein, die jährlich released werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: 82% von Fast nichts ist immer noch fast nichts...

    Autor: Okkarator 19.01.13 - 15:01

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer will bitte NUR Metro? Windows 8 an sich ist schon eine Qual, wenn man
    > mit gewissen Tools Metro und die aktiven Ecken abschaltet, ist es ganz gut
    > bedienbar, abgesehen von den potthässlichen Fensterrahmen (MS, Y U NO ADD
    > AERO?!).
    >
    > Aber Windows RT? Komplett auf alle bisherigen Windows-Programme verzichten?
    > Nur noch Metro, das sich in den Technik-Flops 2012 wohl direkt hinter Apple
    > Ping einreihen darf?
    >
    > Wer will das?


    Das siehst du zu eingeschränkt. Windows 8 auf einem Desktop-PC ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Auf einem Tablet suht das aber ganz anders aus. Da gefällt mir zur Zeit Windows 8 vom Workflow her ähnlich gut wie iOS. Auch dieses von rechts, links, oben und unten Hineingewische ist auf einem Windows 8/RT Tabet absolut alltagstauglich!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Senior WEB-Entwickler (m/w)
    Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH, München
  2. SAP System Engineer (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf oder Jona (Schweiz)
  3. IT-Projektleiter/-in für IT-Systeme im Qualitätsmanagement
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Spezialist Business Relationship Management (m/w) - IT-Fertigungssysteme und -programme
    Ford-Werke GmbH, Köln

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Kingsman - The Secret Service [Blu-ray]
    11,99€
  2. VORBESTELLBAR: Star Wars: The Complete Saga (BD) [Blu-ray]
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Blu-rays je 9,97 EUR oder günstiger
    (u. a. Ghostbusters I & II Bundle 8,99€, From Beyond, Highlander, Road - TT - Sucht nach...

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mad Max im Test: Sandbox voll mit schönem Schrott
Mad Max im Test
Sandbox voll mit schönem Schrott

Smart-TV-Betriebssysteme im Test: Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
Smart-TV-Betriebssysteme im Test
Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
  1. Not so smart Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck
  2. Update für Smart-TVs Neue Netflix-App streamt immer sofort
  3. Medienaufsicht Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

  1. Firmenchef: Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"
    Firmenchef
    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

    Ifa 2015 Wann kommt endlich VoLTE? Das wurde der Chef der Telekom Deutschland heute auf der Ifa gefragt. Er stutzte kurz und sagte dann, der Netzbetreiber brauche noch etwas Zeit.

  2. Magnetfeld: Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper
    Magnetfeld
    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

    Derzeit kommunizieren Smartphone und Smartwatch meist per Bluetooth miteinander. US-Forscher haben ein neues Übertragungsverfahren entwickelt, das abhörsicher ist und weniger Energie benötigt. Allerdings hat das System einen entscheidenden Nachteil.

  3. Film-Codecs: Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus
    Film-Codecs
    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

    Amazon gibt viel Geld für ein Startup aus, das auf Codier- und Decodier-Software für hochauflösende Filme spezialisiert ist. Elemental Technologies wird bei AWS integriert.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 18:05

  4. 17:38

  5. 17:34

  6. 16:54

  7. 15:15

  8. 14:44