1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-RT-Tablet: Surface…

Surface ist einfach zu teuer.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Surface ist einfach zu teuer.

    Autor: Madricks 05.01.13 - 06:57

    Microsoft bietet das Surface total überteuert an.
    Wenn ich mir überlege, dass man für die Pro-Version 899-999 hinblättern soll, frage ich mich, in was für einer Traumwelt Microsoft lebt.
    Für 1000 Euro bekomme ich ein super Notebook, was wesentlich mehr leistungsfähig ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Surface ist einfach zu teuer.

    Autor: Casandro 05.01.13 - 08:14

    Für 500 Euro kriegst Du ein Super Notebook bei dem Du den Bildschirm umdrehen kannst um es sogar noch als Tablet zu benutzen. Und da kannst Du dann sogar jedes beliebige Betriebssystem installieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Surface ist einfach zu teuer.

    Autor: Pablo 05.01.13 - 11:15

    Ich glaube ein SurfacePro für den Preis eines SurfaceRT wäre gut weggegangen. So ist die Chance jetzt aber vorbei. Wer nimmt Wetten an, dass Balmer 2013 von seinem Posten fliegt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Surface ist einfach zu teuer.

    Autor: TTX 05.01.13 - 11:19

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 500 Euro kriegst Du ein Super Notebook bei dem Du den Bildschirm
    > umdrehen kannst um es sogar noch als Tablet zu benutzen. Und da kannst Du
    > dann sogar jedes beliebige Betriebssystem installieren.

    Link?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Surface ist einfach zu teuer.

    Autor: sticks_el 05.01.13 - 16:04

    Da stimme ich voll zu. Das Ding ist einfach viel zu teuer. - Gerade da Microsoft ganz neu in dem Bereich ist (Stichwort: App-Angebot und Benutzerzahl) hätte Microsoft hier mit einem super Preis punkten müssen, so dass das Fazit wäre: Günstigster Eisntieg in die Tablet Welt ist weder Android noch IOS, sondern Microsofts Windows RT. - Ganz zu beginn hieß es gerüchteweise ja auch mal, dass Microsoft sein Surface Tablett noch unter Herstellungspreis anbieten wird um einen Fuß auf den Markt zu kriegen... - Als dort über Preise von ca. 200 geredet wurde, stand für mich fest das ich mir neben meinem IPAD (beruflich gestellt) und meinem Nexus-Tablett (privat) auch noch ein Surface-Tablett kaufen werden, um dem ganzen ne Chance zu geben. - Aber bei den Preisen: Never ever.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Test Escape Dead Island: Urlaub auf der Zombieinsel
Test Escape Dead Island
Urlaub auf der Zombieinsel

Elektronikdiscounter: Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
Elektronikdiscounter
Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
  1. Samsung Eyecan+ Open-Source-Mausersatz steuert PC mit den Augen
  2. SDK 2.0 Schnellere Physik-Berechnungen für die Playstation 4
  3. Piixl G-Pack Der 2-Zoll-Huckepack-Spiele-PC fürs Wohnzimmer

  1. Assassin's Creed Unity: Neuer Patch behebt über 300 Probleme
    Assassin's Creed Unity
    Neuer Patch behebt über 300 Probleme

    Ubisoft erledigt die Qualitätssicherung erst nach der Veröffentlichung von Assassin's Creed Unity und hat einen Patch mit Hunderten von Fehlerbehebungen angekündigt. Auf der Playstation 4 soll die Leistung steigen, da ein Ubisoft-Dienst weniger priorisiert wird.

  2. Phased Array: Ericsson und IBM entwickeln Antennen für 5G-Mobilfunk
    Phased Array
    Ericsson und IBM entwickeln Antennen für 5G-Mobilfunk

    Der Netzwerkausrüster Ericsson setzt seine Partnerschaft mit IBM fort. Die beiden Unternehmen wollen Phased-Array-Antennen für 5G entwickeln. Der neue Standard wird für das Ende des Jahrzehnts erwartet, auch wenn andere Firmen schon schneller fertig sein wollen.

  3. Mega: Kim Dotcom sind angeblich die Millionen ausgegangen
    Mega
    Kim Dotcom sind angeblich die Millionen ausgegangen

    Kim Dotcom behauptet, all sein Geld für Rechtsanwälte ausgegeben zu haben. Ihm gehöre persönlich keine einzige Aktie an dem Sharehoster Mega mehr. Doch das alles könnte ein Trick sein.


  1. 10:42

  2. 10:22

  3. 09:08

  4. 09:00

  5. 08:48

  6. 08:26

  7. 08:09

  8. 07:43