1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-RT-Tablet: Surface…

Surface ist einfach zu teuer.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Surface ist einfach zu teuer.

    Autor: Madricks 05.01.13 - 06:57

    Microsoft bietet das Surface total überteuert an.
    Wenn ich mir überlege, dass man für die Pro-Version 899-999 hinblättern soll, frage ich mich, in was für einer Traumwelt Microsoft lebt.
    Für 1000 Euro bekomme ich ein super Notebook, was wesentlich mehr leistungsfähig ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Surface ist einfach zu teuer.

    Autor: Casandro 05.01.13 - 08:14

    Für 500 Euro kriegst Du ein Super Notebook bei dem Du den Bildschirm umdrehen kannst um es sogar noch als Tablet zu benutzen. Und da kannst Du dann sogar jedes beliebige Betriebssystem installieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Surface ist einfach zu teuer.

    Autor: Pablo 05.01.13 - 11:15

    Ich glaube ein SurfacePro für den Preis eines SurfaceRT wäre gut weggegangen. So ist die Chance jetzt aber vorbei. Wer nimmt Wetten an, dass Balmer 2013 von seinem Posten fliegt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Surface ist einfach zu teuer.

    Autor: TTX 05.01.13 - 11:19

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 500 Euro kriegst Du ein Super Notebook bei dem Du den Bildschirm
    > umdrehen kannst um es sogar noch als Tablet zu benutzen. Und da kannst Du
    > dann sogar jedes beliebige Betriebssystem installieren.

    Link?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Surface ist einfach zu teuer.

    Autor: sticks_el 05.01.13 - 16:04

    Da stimme ich voll zu. Das Ding ist einfach viel zu teuer. - Gerade da Microsoft ganz neu in dem Bereich ist (Stichwort: App-Angebot und Benutzerzahl) hätte Microsoft hier mit einem super Preis punkten müssen, so dass das Fazit wäre: Günstigster Eisntieg in die Tablet Welt ist weder Android noch IOS, sondern Microsofts Windows RT. - Ganz zu beginn hieß es gerüchteweise ja auch mal, dass Microsoft sein Surface Tablett noch unter Herstellungspreis anbieten wird um einen Fuß auf den Markt zu kriegen... - Als dort über Preise von ca. 200 geredet wurde, stand für mich fest das ich mir neben meinem IPAD (beruflich gestellt) und meinem Nexus-Tablett (privat) auch noch ein Surface-Tablett kaufen werden, um dem ganzen ne Chance zu geben. - Aber bei den Preisen: Never ever.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  2. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen
  3. Kaspersky Lab Diebe spielen Malware über CD-Laufwerk auf Geldautomaten

Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

  1. Kaspersky Lab: Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
    Kaspersky Lab
    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

    Regin kann Admin-Passwörter für Mobilfunk-Netzwerke auslesen und so Basisstationen angreifen. Zudem kann es wohl Geheimdienstschnittstellen nutzen. Die Cyberwaffe kam auch in Deutschland zum Einsatz.

  2. Halbleiterforschung: Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern
    Halbleiterforschung
    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

    Irische Wissenschaftler haben einen neuartigen Memristor entwickelt, dessen Widerstandswerte gezielt verändert werden können. Damit können in nur einem Bauteil zehn Werte gespeichert werden, was sich für völlig neuartige Computer nutzen lassen könnte.

  3. Transpiler: Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code
    Transpiler
    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

    Um native iOS- und Android-Apps sowie die Web-App für Inbox möglichst gemeinsam weiter zu entwickeln, setzt Google auf Transpiler, die Java in Javascript und Objective-C übersetzen.


  1. 19:05

  2. 18:23

  3. 18:07

  4. 17:44

  5. 17:00

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:35