1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Tablet: Microsoft…

Im Juni, Im Oktober und im Mai 2014

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Juni, Im Oktober und im Mai 2014

    Autor: motzerator 02.05.13 - 18:25

    Wenn es so läuft wie bei den letzten Surface Geräten, dann würde das also bedeuten:

    1. Im Juni werden die Dinger angekündigt.
    2. Im November ist ein Modell lieferbar.
    3. Das Modell, was bei den Foristen favorisiert wird, folgt dann im Mai des Folgejahres.

    Hoffen wir mal, das Microsoft es diesmal besser und vor allem schneller macht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Im Juni, Im Oktober und im Mai 2014

    Autor: tazzede 02.05.13 - 18:38

    Dies würde bedeuten, dass Microsoft aus Fehlern lernt....

    Nachdem das Pro schon so lange angekündigt war, es in D aber nach wie vor nicht erhältlich ist, werde ich mich Lenovo zuwenden...

    Soooo wichtig scheint Microsoft der deutsche Markt ja nicht zu sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Im Juni, Im Oktober und im Mai 2014

    Autor: Herevo 02.05.13 - 19:29

    Der Markt ist Microsoft sicherlich wichtig. Ich habe allerdings gelesen, dass sie nicht über die Nachfrage produzieren wollen, um das finanzielle Risiko zu minimieren. MS hat tatsächlich vor damit wirklich Geld zu verdienen! Anscheinend hat man aus dem Zune Fiasko einiges gelernt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Im Juni, Im Oktober und im Mai 2014

    Autor: tazzede 02.05.13 - 21:19

    ich bezweifle, dass Microsoft überhaupt eine Ahnung hat, wie groß die Nachfrage in D überhaupt ist, da das Gerät bis dato noch gar nicht angeboten wird. Selbst die Vorbestellmöglichkeit z.B. bei Amazon wurde zurückgezogen, da keine verbindlichen Liefertermine genannt werden konnten.

    Mich jedenfalls nervt diese Hinhalte-Taktik.

    Ich bin ja mal neugierig, wie lange Microsoft das Surface-Engagement überhaupt betreiben wird. Lassen wir uns überraschen - mein Vertrauen darin ist jedenfalls nicht besonder groß.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.13 21:19 durch tazzede.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Im Juni, Im Oktober und im Mai 2014

    Autor: koflor 03.05.13 - 08:48

    Diesmal muss ich Dir ausnahmsweise Recht geben. Wollte auch gerne das Surface Pro aber werde nun abwarten, was angekündigt wird.
    Wenn nach der Präsentation die Geräte sofort verfügbar gewesen wären, hätte MS garantiert um einiges höhere Verkaufszahlen gehabt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Im Juni, Im Oktober und im Mai 2014

    Autor: onkel hotte 03.05.13 - 09:52

    Herevo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Markt ist Microsoft sicherlich wichtig. Ich habe allerdings gelesen,
    > dass sie nicht über die Nachfrage produzieren wollen, um das finanzielle
    > Risiko zu minimieren. MS hat tatsächlich vor damit wirklich Geld zu
    > verdienen! Anscheinend hat man aus dem Zune Fiasko einiges gelernt...

    Anscheinend hat man den einen Fehler gelernt und macht direkt zwei neue.
    MS ist nicht Apple, wenn die nicht liefern können/wollen, kaufen sich die Leute halt andere Hardware

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Im Juni, Im Oktober und im Mai 2014

    Autor: virtual 03.05.13 - 11:59

    tazzede schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich bin ja mal neugierig, wie lange Microsoft das Surface-Engagement
    > überhaupt betreiben wird. Lassen wir uns überraschen - mein Vertrauen darin
    > ist jedenfalls nicht besonder groß.

    Das Surface Pro bewegt sich seit seiner Markteinführung in USA konstant in den Top Ten der Verkaufhitliste von Tablets bei bestbuy. Und das bei einem Durchschnittspreis von ca. $250 der anderen Tablets in diesem Ranking.

    Ein Fehlstart sieht anders aus.

    Und da MS sicherlich an die 30% Umsatzrendite mit dem Teil fährt, wird MS diesen Markt nicht fallenlassen. Im Gegenteil, ich glaube, die haben da erst richtig Blut geleckt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Ikea: Küche der Zukunft mit Projektor und Bilderkennung
    Ikea
    Küche der Zukunft mit Projektor und Bilderkennung

    Der Küchentisch des Jahres 2025 zeigt mit einem Projektor die Rezepte an, kocht, identifiziert die Zutaten und wiegt diese auch. Reste erkennt die Küche automatisch und weiß, was daraus gekocht werden kann. Ikea hat das Konzept zusammen mit Designstudenten entwickelt.

  2. Bing: Yahoo kann Suchpartnerschaft mit Microsoft beenden
    Bing
    Yahoo kann Suchpartnerschaft mit Microsoft beenden

    Yahoo kann ab Oktober 2015 den Suchmaschinen-Pakt mit Microsofts Bing jederzeit beenden. Yahoo könnte dann selbst versuchen, in dem Bereich etwas aufzubauen.

  3. General Electric: Flugzeugtriebwerk erhält Bauteil aus 3D-Drucker
    General Electric
    Flugzeugtriebwerk erhält Bauteil aus 3D-Drucker

    Ein kleines Metallgehäuse ist das erste Bauteil aus einem 3D-Drucker, das für den Einsatz im Triebwerk eines Passagierflugzeugs zugelassen wurde. Bei künftigen Triebwerken soll das Elektronenstrahlschmelzen eine noch größere Rolle einnehmen.


  1. 07:52

  2. 07:36

  3. 07:33

  4. 07:12

  5. 18:12

  6. 17:41

  7. 17:31

  8. 17:23