1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wireless Power: A4WP zeigt…

Positionierung bei Qi auch relativ egal

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Positionierung bei Qi auch relativ egal

    Autor ggggggggggg 10.01.13 - 10:12

    Hängt wahrscheinlich auch vom Ladegerät ab, aber bei meinem Philips Qi Ladegerät (http://www.philips.de/c/zubeh%C3%B6r-f%C3%BCr-mobiltelefone/dlp7210b_10/prd/)
    ist es relativ egal wie ich mein Handy drauflege. Meistens lass ich es fast schon drauf fallen.
    Mehrere Geräte ist natürlich nett.
    Übrigens stattet Toyota bereits 2013 Fahrzeuge serienmäßig mit Qi aus.
    Desweiteren fangen bereits Smartphonehersteller (LG/Google, HTC, Nokia) an Geräte damit auszustatten.
    Hier fängt also imo schon etwas an sich durchzusetzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Positionierung bei Qi auch relativ egal

    Autor Mace 10.01.13 - 10:40

    Also ich lade mein Lumia 920 auch auf einem nach dem Qi-Standard funktionierenden Ladegerät (Nokia DT-900) und da ist es ebenfalls egal, wie das Handy draufliegt. Das Laden funktioniert so optimal und ich sehe im Moment kein großes Verbesserungspotential.

    Einzig die Ladezeiten könnte man beschleunigen, wobei die auch nicht sonderlich hoch sind. Aber verbesserungswürdig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Toyota

    Autor Kwyjibo 16.01.13 - 00:13

    Ich hoffe dieses Feature wird nicht serienmäßig sondern bleibt optional oder die Ladeflächen im auto lassen sich zumindest abschalten, weil wenn man viel Zeit im Auto verbringt bin ich mir nicht sicher, ob dieses doch recht starke EM-Feld gesundheitlich unbedenklich ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

  1. Daimler: Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken
    Daimler
    Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken

    Der Automobilhersteller Daimler beschäftigt eine fest angestellte Gruppe von Datenspezialisten, deren Aufgabe es ist, das eigene Firmennetzwerk zu attackieren. So sollen Sicherheitslücken schneller aufgespürt werden.

  2. Android Wear: Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen
    Android Wear
    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

    Mit einer Android-Wear-App können Nutzer Grundfunktionen ihres Tesla Model S mit einer Smartwatch steuern. Wie James Bond das Auto aus der Ferne zu lenken ist zwar noch nicht möglich, der Programmierer sieht aber Potential für mehr Möglichkeiten.

  3. iFixit: Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren
    iFixit
    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

    Die Profibastler von iFixit haben sich Amazons Fire Phone vorgenommen und das mit vier Infrarot-Sensoren und sechs Kameras bestückte Smartphone auseinandergenommen. Leicht zu reparieren ist es nicht, obwohl auf Standardschrauben gesetzt wurde.


  1. 14:20

  2. 13:10

  3. 19:06

  4. 18:54

  5. 18:05

  6. 16:19

  7. 16:08

  8. 16:04