1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zuliefererkreise: Nächstes…

War schon zu Beginn klar...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War schon zu Beginn klar...

    Autor Fotobar 15.12.12 - 12:03

    ...dass erstmal ein "schlechtes" Display auf den Markt geworfen wird, damit man beim zweiten Modell noch etwas besser machen kann.

    Würde man zu Beginn gleich alles moderne einbauen, könnte man beim nächsten Modell kaum etwas besser machen und das würde dann niemand mehr kaufen.

    trotzdem schade drum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: War schon zu Beginn klar...

    Autor Flyns 16.12.12 - 08:53

    Ich denke mal hier ging's auch darum, auszuloten, wie das Gerät auf dem Markt ankommt. Hätte man gleich das Retina Display eingebaut und niemand hätte das Ding gekauft, dann wäre man im Zweifelsfall auf den höheren Produktionskosten sitzen geblieben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: War schon zu Beginn klar...

    Autor DY 17.12.12 - 08:39

    Man musste schnell mit etwas raus, da man nicht mit Google Nexus 7" gerechnet hat.
    Ich denke, dass man da ein Entwicklunsgmuster aus Jobs Zeiten in kurzer Zeit zur Serienreife weiterentwickelt hat. Das billige Display ist vermutlich verbaut worden, weil man bis zum Schluss die Preisgestaltung offen lassen wollte. Je nachdem wie das Nexus weiter am Markt sich etabliert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ello: Das Anti-Facebook, nächster Versuch
Ello
Das Anti-Facebook, nächster Versuch
  1. Soziale Netzwerke Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund
  2. Soziale Netzwerke Beschäftigte wollen nicht mit dem Chef befreundet sein
  3. Echtzeit-Überwachung BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

Chris Roberts: "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"
Chris Roberts
"Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"
  1. Star Citizen 52 Millionen US-Dollar für ein Jetpack
  2. Star Citizen Murray-Cup-Rennen wie einst in Freelancer
  3. Star Citizen Die 49-Millionen-US-Dollar-Topfpflanze

Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

  1. Ericsson: Freies WebRTC-Framework für native Client-Software
    Ericsson
    Freies WebRTC-Framework für native Client-Software

    Ericsson Research stellt ein freies Framework zur Unterstützung von WebRTC bereit. Dieses nutzt H.264 oder VP8, basiert auf Gstreamer und unterstützt auch Android und iOS. Für Letzteres steht ein ebenfalls freier Beispiel-Browser bereit.

  2. Grafikschnittstelle: Windows 10 und Unreal Engine 4 unterstützen DirectX 12
    Grafikschnittstelle
    Windows 10 und Unreal Engine 4 unterstützen DirectX 12

    Microsoft hat angekündigt, dass Windows 10 die Grafikschnittstelle DirectX 12 unterstützt. Passend dazu zeigt das Spielestudio Lionhead ein Video einer Techdemo auf Basis der Unreal Engine 4.

  3. Alternative zu Android Wear: LG will auch Smartwatch mit WebOS bauen
    Alternative zu Android Wear
    LG will auch Smartwatch mit WebOS bauen

    LG will sein mobiles Betriebssystem WebOS nun auch für Smartwatches nutzen, nachdem das südkoreanische Unternehmen schon seine Smart-TVs damit betreibt. Bislang setzte LG auf Android Wear.


  1. 16:16

  2. 16:07

  3. 15:34

  4. 14:43

  5. 14:37

  6. 14:00

  7. 13:48

  8. 12:36