Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bonobo Extreme: Linux-Laptop für…

Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

    Autor: spambox 20.11.12 - 15:02

    und zwar mit Windows.
    Wer auf Spiele weitestgehend verzichten kann, installiert halt selbst Ubuntu.


    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

    Autor: Thaodan 20.11.12 - 17:24

    Naja da nehme ich lieber den aus dem Artikel, das Bling Bling von Alienware ist mir deutlich zu viel.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.11.12 - 20:43

    Na ja... Ob da Linux auch wirklich läuft ist ne andere Geschichte.
    Außerdem gibt es immer mehr Spiele für Linux... Mit Wine ;).

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

    Autor: renegade334 20.11.12 - 23:31

    Okay, von der Benutzeroberfläche Unity ist beschmackssache. Die sollen endlich hinkriegen, dass Dolphin/kiothumbnail nicht bei 100%CPU verharrt.

    Na gut. Notebooks mit fast der selben Hardware laufen unter Ubuntu 12.10 schon richtig stabil und auch nicht mehr stromfressend. Ich denke du verwechselst da was vom Preis. Man muss ja auch $ in ¤ umrechnen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Für's gleiche Geld gibt's Alienware M17.

    Autor: Thaodan 20.11.12 - 23:34

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, von der Benutzeroberfläche Unity ist beschmackssache. Die sollen
    > endlich hinkriegen, dass Dolphin/kiothumbnail nicht bei 100%CPU verharrt.
    Wo/wie ist das denn passiert? Das Problem wäre mir neu.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. FUCHS SCHMIERSTOFFE GmbH, Mannheim
  2. Formel D GmbH, Leipzig
  3. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,00€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. China: Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern
    China
    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

    Die deutsche und die chinesische Seafile wollen nicht mehr zusammenarbeiten. Im Streit werden Preiserhöhungen von bis zu 400 Prozent beklagt. Die Chinesen werfen den Deutschen Hinterhältigkeit vor.

  2. Verizon Communications: Yahoo hat einen Käufer gefunden
    Verizon Communications
    Yahoo hat einen Käufer gefunden

    Yahoo wird mit AOL zusammengelegt werden. Eine Übernahme könnte in Kürze offiziell verkündet werden.

  3. Deutschland: Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden
    Deutschland
    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

    Netflix setzt seine Preiserhöhung in Deutschland jetzt auch bei den Kunden um, die noch den alten Preis bezahlt haben. Es wird aber nur 1 Euro mehr im Monat fällig.


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26