1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Erste Ubuntu-Smartphones…

Patente

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Patente

    Autor JensM 07.02.13 - 12:23

    Mal sehn welcher Hersteller es wagt, Hardware für das OS zu bauen.

    Leider ist es ja bei Smartphones so, dass die Softwareentwickler tun dürfen was sie wollen. Vor Gericht landet der Hardwarehersteller der es vorinstalliert (siehe Apple VS Google Nexus).

    Seit Android müsste es vielen Firmen eine Lehre sein, Software einzusetzen die nicht aus der eigenen Feder stammt.

    Und Ubuntu Phone wird viele Patente von Apple, Microsoft und Google verletzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Patente

    Autor JohnDoes 07.02.13 - 13:02

    Abwarten, ganz doof sind die Herren von Canonical ja nicht...
    Immerhin nutzt UP (Ubuntu Phone) ja zum größten Teil Ubuntu als Unterbau, was bis jetzt nicht verklagt wurde (zumindest ist mir nix bekannt). Wenn man jetzt auf Open Source Treiber setzt für die Hardware, dürfte alles relativ Reibungslos verlaufen. Das Aussehen von UP ist auch so sehr von den anderen OS entfernt, dass da die Firma mit dem Apfel mit ihren Geschmacksmustern auch nicht viel anfangen kann.
    Und zu guter Letzt, bei dem Verbreitungsgrad (leider), den UP wohl in den ersten Jahren haben wird, wird sich eine Klage kaum lohnen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Patente

    Autor ViNic 07.02.13 - 13:14

    Es ist nunmal auch so, das zb. Microsoft, hier vertretend auch für andere Hersteller, seine Patente noch in Linux duldet. Auseinandersetzungen zum Beispiel mit Tomtom, zeigen aber, das auch Microsoft in bestimmten Fällen reagiert. Dabei ging es zum Beispiel um Einsatz der Datenformats, FATxx.

    Und neben Microsoft, gibt es sehr viele andere Unternehmen. Android bezahlt auch an Microsoft. Die Frage wäre, kann Cannonical entsprechende Forderungen bezahlen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

  1. Systemkamera: Fujifilm will Teleobjektive erst Ende 2015 bauen
    Systemkamera
    Fujifilm will Teleobjektive erst Ende 2015 bauen

    Fujifilm hat seine Roadmap für die künftigen Objektivangebote geändert. Demnach wird als nächstes ein Zoom mit 50 bis 140 mm Brennweite erscheinen. Doch die größte Lücke im Objektivangebot ist weiter unbesetzt: der Telebereich.

  2. DIY-Handy: Fab Lab plant Handyfabrik in Hamburg
    DIY-Handy
    Fab Lab plant Handyfabrik in Hamburg

    Das Hamburger Fab Lab Fabulous St. Pauli will mitten in der Stadt eine Handyfabrik errichten. Dort sollen Besucher das DIY-Handy von David Mellis bauen können.

  3. Quartalsbericht: Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar
    Quartalsbericht
    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

    Amazon kann eine kräftige Umsatzsteigerung um 23 Prozent auf mehr als 19 Milliarden US-Dollar ausweisen. Der Verlust erreicht jedoch ein neues Rekordniveau.


  1. 07:59

  2. 07:40

  3. 22:31

  4. 21:17

  5. 18:59

  6. 18:47

  7. 18:21

  8. 16:59