Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Mathew Garrett gegen…

Kann ich nicht nachvollziehen

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: kn3rd 20.06.13 - 19:35

    Wenn Canonical parallel ihren Code auch unter eine andere Lizenz stellen möchte, ist das doch ihr gutes Recht. Große Open Source Unternehmen wie SUN haben das ja auch mit MySQL und anderen Open Source Tools gemacht. Geschadet hat dies bisher keinem Open Source Projekt. Ist da nicht vllt. eher die Befürchtung das Canonical mit ihren Produkten erfolgreicher sein könnte, als die anderer Open Source Firmen?

  2. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: oleid 20.06.13 - 19:48

    Der Unterschied ist der folgende: Ohne das CLA müsste jeder, der Code beisteuert, einer Lizenzänderung zustimmen. So braucht er das nicht, da die Rechte am Code Canonical übertragen werden.

  3. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: kn3rd 20.06.13 - 19:51

    Habe ich irgendwie den Eindruck vermittelt, dass mir dies nicht bekannt wäre? Ich sehe darin aber eben kein Problem.

  4. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: pythoneer 20.06.13 - 19:54

    oleid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Unterschied ist der folgende ...

    Was für ein Unterschied zwischen wem? Hast du den Post überhaupt gelesen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.13 19:54 durch pythoneer.

  5. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: ChristianG 20.06.13 - 19:59

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Canonical parallel ihren Code auch unter eine andere Lizenz stellen
    > möchte, ist das doch ihr gutes Recht. Große Open Source Unternehmen wie SUN
    > haben das ja auch mit MySQL und anderen Open Source Tools gemacht.
    > Geschadet hat dies bisher keinem Open Source Projekt.

    MySQL und OpenOffice hat es definitiv geschadet. Sie mussten sogar geforkt werden.

  6. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: oleid 20.06.13 - 20:03

    Nee, das hab ich glatt vergessen...

    -- Na der Unterschied zu anderen Projekten mit der GPL3.

  7. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: kn3rd 20.06.13 - 20:05

    Nein das hat ihnen nicht geschadet, was ihnen geschadet hat ist von Oracle aufgekauft worden zu sein. Wenn Oracle RedHat aufkaufen würde, müsste man auch RHEL forken.

    Man könnte auch Fragen, wie fern hat JQuery ein CLA geschadet?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.13 20:06 durch kn3rd.

  8. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: mzanetti 20.06.13 - 20:12

    ChristianG schrieb:

    > MySQL und OpenOffice hat es definitiv geschadet. Sie mussten sogar geforkt werden.

    Eben. Hätte es die dual Lizensierung mit der GPL nicht gegeben wäre ein fork nicht möglich gewesen und es würde sie jetzt nicht mehr geben.

    Bitte auch mal die andere Seite betrachten.

  9. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: ChristianG 20.06.13 - 20:20

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein das hat ihnen nicht geschadet, was ihnen geschadet hat ist von Oracle
    > aufgekauft worden zu sein.

    OpenOffice hat schon bei Sun sehr unter dem CLA gelitten und stagniert, da Community-Entwickler und andere Firmen das CLA nicht unterzeichnen wollten. Deshalb gab es auch Go-OO.

  10. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 20.06.13 - 20:21

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein das hat ihnen nicht geschadet, was ihnen geschadet hat ist von Oracle
    > aufgekauft worden zu sein.

    Schon bevor OO zu Oracle gehörte, wurde Go-OO gegründet, um eben nicht das CLA zu unterzeichnen zu müssen.

    > Wenn Oracle RedHat aufkaufen würde, müsste man
    > auch RHEL forken.

    RHEL ist Fedora mit zusätzlichen Bugfixes. Es gibt kein Fedora-CLA, das Red Hat die exklusiven Relizenzierungsrechte am Code einräumt. Im Gegenteil: Red Hat arbeitet lieber in Upstream-Projekten (Gnome, KDE, LibreOffice, Wayland,…)

    > Man könnte auch Fragen, wie fern hat JQuery ein CLA geschadet?

    jQuery steht unter MIT-Lizenz, d.h. alle haben gleiche Rechte.
    Hier geht's um durch GPLv3+CLA aufgezwungene Asymmetrie.

    Lies den Blog-Post, statt längst beantwortete Fragen zu stellen…

  11. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: kn3rd 20.06.13 - 20:21

    Go-OO war und ist auch soooo erflogreich ...

  12. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: kn3rd 20.06.13 - 20:23

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kn3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein das hat ihnen nicht geschadet, was ihnen geschadet hat ist von
    > Oracle
    > > aufgekauft worden zu sein.
    >
    > Schon bevor OO zu Oracle gehörte, wurde Go-OO gegründet, um eben nicht das
    > CLA zu unterzeichnen zu müssen.
    >
    > > Wenn Oracle RedHat aufkaufen würde, müsste man
    > > auch RHEL forken.
    >
    > RHEL ist Fedora mit zusätzlichen Bugfixes. Es gibt kein Fedora-CLA, das Red
    > Hat die exklusiven Relizenzierungsrechte am Code einräumt. Im Gegenteil:
    > Red Hat arbeitet lieber in Upstream-Projekten (Gnome, KDE, LibreOffice,
    > Wayland,…)
    >
    > > Man könnte auch Fragen, wie fern hat JQuery ein CLA geschadet?
    >
    > jQuery steht unter MIT-Lizenz, d.h. alle haben gleiche Rechte.
    > Hier geht's um durch GPLv3+CLA aufgezwungene Asymmetrie.
    >
    > Lies den Blog-Post, statt längst beantwortete Fragen zu stellen…

    https://fedoraproject.org/wiki/Legal:Fedora_Project_Contributor_Agreement

  13. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: ubuntu_user 20.06.13 - 20:23

    oleid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee, das hab ich glatt vergessen...
    >
    > -- Na der Unterschied zu anderen Projekten mit der GPL3.

    die hobbyprojekte von ein paar nicht gewinnorientierten organisationen/einzelpersonen?

  14. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: ubuntu_user 20.06.13 - 20:42

    mzanetti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben. Hätte es die dual Lizensierung mit der GPL nicht gegeben wäre ein
    > fork nicht möglich gewesen und es würde sie jetzt nicht mehr geben.
    >
    > Bitte auch mal die andere Seite betrachten.

    ganz genau.
    die leute meckern eben immer.
    entweder ist man zu fragmentiert (android) oder zu geschlossen(ios, wp)
    und die plattformen die da noch übrigbleiben will keiner haben (sailfish, tizen)

  15. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: oleid 20.06.13 - 22:29

    Wenn ich jetzt nur GPL geschrieben hätte -- also ohne Versionsnummer -- dann wäre die Antwort der Linux-Kernel.

    Viele Projekte sind mangels CLA noch bei der GPL2 geblieben, da es zu viel Aufwand bereiten würde bei jedem nachzufragen, ob denn eine Lizenzänderung gewünscht ist.

  16. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 21.06.13 - 03:38

    kn3rd schrieb:
    ---------------
    > fedoraproject.org

    Keine Asymmetrie zu sehen.

  17. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: Thaodan 21.06.13 - 06:16

    Nur das die Leute hier eben Recht haben. BTW: Das erst jetzt jemand auf den Draht gekommen ist und das Problem an Mir erkannt hat...

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  18. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: ubuntu_user 21.06.13 - 06:57

    oleid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Projekte sind mangels CLA noch bei der GPL2 geblieben, da es zu viel
    > Aufwand bereiten würde bei jedem nachzufragen, ob denn eine Lizenzänderung
    > gewünscht ist.

    ganz genau das ist der grund warum canonical das macht. wenn man ernsthaft ein kommerzielles projekt betreibt, kommt man um sowas nicht herum. siehe red hat.
    wie gesagt für kleine hobbyprojekte okay. für größere projekte durchaus nachvollziehbar

  19. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: ubuntu_user 21.06.13 - 06:58

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das die Leute hier eben Recht haben. BTW: Das erst jetzt jemand auf den
    > Draht gekommen ist und das Problem an Mir erkannt hat...

    das wurde ja widerlegt.
    bei mir gibt es kein problem

  20. Re: Kann ich nicht nachvollziehen

    Autor: Fragile Heart 21.06.13 - 08:39

    Sorry, was wurde wiederlegt?

    Beteiligst du dich an der Entwicklung eine der Komponenten?

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Deutsche Post DHL Group, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...
  2. (heute Box-Sets reduziert u. a. Zurück in die Zukunft Trilogie 12,97€, Mission Impossible 1-5...
  3. 129,90€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 148€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Raumfahrt: Europa bleibt im All
    Raumfahrt
    Europa bleibt im All

    Nicht so viel wie gewünscht, aber genug zum Weitermachen: Die Ministerkonferenz der Esa-Mitglieder hat einen Etat von zehn Milliarden Euro für die europäische Raumfahrtagentur bewilligt. Damit kann die Esa wichtige Projekte umsetzen, etwa die zwei Exomars-Missionen und die Verlängerung der ISS-Laufzeit.

  2. Nationale Sicherheit: Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China
    Nationale Sicherheit
    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

    Aixtron darf nicht nach China verkauft werden. Die US-Regierung befürchtet, dass der Käufer damit Zugriff auf militärisch relevante Technik bekäme und hat die Übernahme untersagt.

  3. Die Woche im Video: Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast
    Die Woche im Video
    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

    Golem.de-Wochenrückblick In dieser Woche haben sich alle so über den Telekom-Angriff aufgeregt, dass fast unbemerkt blieb: HPE hat endlich wieder über The Machine geredet. Und in Deutschland wurde eine hirnrissige Digitalcharta vorgestellt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 13:37

  2. 11:12

  3. 09:02

  4. 18:27

  5. 18:01

  6. 17:46

  7. 17:19

  8. 16:37