1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu on Tablets…

Ist der Splitscreen jetzt von Windows 8 gepachtet?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist der Splitscreen jetzt von Windows 8 gepachtet?

    Autor: g0r3 19.02.13 - 21:38

    Dass ein OS, das alleine wegen dem Splitscreen an Windows 8 errinnern soll, finde ich etwas weit hergeholt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ist der Splitscreen jetzt von Windows 8 gepachtet?

    Autor: k@rsten 19.02.13 - 21:48

    Was zumal in Windows 8 nicht gut umgesetzt wurde, man kann mal nicht mal eine halb/halb Ansicht einstellen. Das scheint in Ubuntu besser umgesetzt zu sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ist der Splitscreen jetzt von Windows 8 gepachtet?

    Autor: blackout23 19.02.13 - 21:58

    Zumal es Tileing Fenstermanager, die genau das machen schon seit 13 Jahren für Linux gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ist der Splitscreen jetzt von Windows 8 gepachtet?

    Autor: zu Gast 19.02.13 - 22:46

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass ein OS, das alleine wegen dem Splitscreen an Windows 8 errinnern
    > soll, finde ich etwas weit hergeholt.

    Es gibt mehr als nur den "Splitscreen" was Win8 ähnelt bzw. in ähnlicher Weise umgesetzt wurde.

    Zumindest zeigt es, das gewisse Gesten und Funktionen sich als praktikabel erweisen. Und im Grunde ist es auch nicht verwerflich, wenn jeder versucht es für sein System zu optimieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ist der Splitscreen jetzt von Windows 8 gepachtet?

    Autor: elgooG 20.02.13 - 08:20

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal es Tileing Fenstermanager, die genau das machen schon seit 13 Jahren
    > für Linux gibt.

    Ich denke 13 Jahre ist noch weit untertrieben. Selbst bevor es grafische Oberflächen gab, gab es schon so etwas. VIM gibt es zB seit 1991. Es kann nicht nur den Bildschirm beliebig teilen, sondern unterstützt auch schon lange Tabs. Screen ist auch ein Kandidat dafür.

    Dann gab es auch noch diese ganzen Desktop-Anwendungen wie ICQ, die eine Seitenleiste für sich beanspruchen konnten und den gesamten Desktop nach links verschieben konnten.


    Ob sich nun Ubuntu an Windows 8 orientiert hat oder nicht ist doch völlig egal. Sie zeigen ja eindeutig, dass sie es besser können. Vor allem ist die unterbrechungsfreie Bedienung super umgesetzt. Alles wirkt konsistent und aus einem Guss und das vom Smartphone über den Desktop bis hin zum TV und das noch dazu mit dem selben Gerät. Das kann bisher kein anderes System von sich behaupten. Nicht einmal ansatzweise.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 08:22 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ist der Splitscreen jetzt von Windows 8 gepachtet?

    Autor: g0r3 20.02.13 - 08:27

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > g0r3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass ein OS, das alleine wegen dem Splitscreen an Windows 8 errinnern
    > > soll, finde ich etwas weit hergeholt.
    >
    > Es gibt mehr als nur den "Splitscreen" was Win8 ähnelt bzw. in ähnlicher
    > Weise umgesetzt wurde.
    >
    > Zumindest zeigt es, das gewisse Gesten und Funktionen sich als praktikabel
    > erweisen. Und im Grunde ist es auch nicht verwerflich, wenn jeder versucht
    > es für sein System zu optimieren.

    Die Gesten kommen so oder so nicht von Windows 8. Die kann man in jeder besseren iOS- oder Android-App bewundern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ist der Splitscreen jetzt von Windows 8 gepachtet?

    Autor: ubuntu_user 20.02.13 - 08:28

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zumal es Tileing Fenstermanager, die genau das machen schon seit 13
    > Jahren
    > > für Linux gibt.
    >
    > Ich denke 13 Jahre ist noch weit untertrieben. Selbst bevor es grafische
    > Oberflächen gab, gab es schon so etwas. VIM gibt es zB seit 1991. Es kann
    > nicht nur den Bildschirm beliebig teilen, sondern unterstützt auch schon
    > lange Tabs. Screen ist auch ein Kandidat dafür.
    >
    > Dann gab es auch noch diese ganzen Desktop-Anwendungen wie ICQ, die eine
    > Seitenleiste für sich beanspruchen konnten und den gesamten Desktop nach
    > links verschieben konnten.
    >
    > Ob sich nun Ubuntu an Windows 8 orientiert hat oder nicht ist doch völlig
    > egal. Sie zeigen ja eindeutig, dass sie es besser können. Vor allem ist die
    > unterbrechungsfreie Bedienung super umgesetzt. Alles wirkt konsistent und
    > aus einem Guss und das vom Smartphone über den Desktop bis hin zum TV und
    > das noch dazu mit dem selben Gerät. Das kann bisher kein anderes System von
    > sich behaupten. Nicht einmal ansatzweise.


    Tileing Fenstermanager ist ja auch nur entwickelt worden, weil man keine fenster implementieren wollte/konnte.
    ähnlich wie das fehlende multitasking von anwendungen.
    auf dem tablet, wo man eh nur beschränkte einsatzmöglichkeiten hat, mag das ja sinnvoll sein. featuretechnisch und programmtechnisch ist das aber alles ein rückschritt in die anfang 90er. wie sich win 3.x wohl auf nem tablet gemacht hätte :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. IMHO Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  2. Geforce GTX 965M Sparsamere Alternative zur GTX 870M
  3. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

  1. Dying Light: Performance-Patch reduziert Sichtweite
    Dying Light
    Performance-Patch reduziert Sichtweite

    Mehr Bilder pro Sekunde durch schlechtere Distanzdarstellung: Techlands Update für Dying Light verringert die Sichtweite und entlastet den Prozessor. Auf dem PC sieht das Zombie-Spiel weiterhin besser aus als auf den Konsolen, wo die Playstation 4 Vorteile hat.

  2. Project Tango: Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus
    Project Tango
    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

    Das Team von Project Tango wechselt von der Experimentierabteilung ATAP zum Google-Hauptkonzern: Damit dürfte die weitere Entwicklung von Smartphones und Tablets, die aktiv ihre Umgebung scannen und in Echtzeit darstellen, gesichert sein.

  3. Messenger: Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer
    Messenger
    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

    Erst der Web-Client, jetzt die Möglichkeit zu telefonieren: Offenbar erreicht die neue Telefoniefunktion von Whatsapp erste Nutzer. Das Feature wird allerdings nicht flächendeckend freigeschaltet, sondern wie Android-Updates schrittweise.


  1. 21:26

  2. 15:28

  3. 13:52

  4. 12:47

  5. 12:42

  6. 12:22

  7. 10:05

  8. 09:01