Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu on Tablets…

Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Felix_Keyway 19.02.13 - 18:05

    Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst klaut Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das Bedienkonzept von Windows 8 abgekupfert.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  2. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: SelfEsteem 19.02.13 - 18:08

    ??? Wo siehst du im Video denn bitte etwas vom Windows8-Konzept???
    Oder stützt du deine Empörung auf die ziemlich dümmliche Überschrift?

  3. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.02.13 - 18:11

    Man kann Konzepte nicht klauen.

  4. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: synoon 19.02.13 - 18:12

    Den Bildschirm in zwei teile zu trennen offenbar schon.

  5. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.02.13 - 18:12

    Der Ansatz für's Multitasking ist an Windows 8 angelehnt. Geklaut wurde trotzdem nix.

  6. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.02.13 - 18:13

    synoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Bildschirm in zwei teile zu trennen offenbar schon.

    Das heißt, Windows 8 hat das Feature nun nicht mehr, weil Canonical es geklaut hat und Microsoft es sich noch nicht zurück geholt hat? 0_o

  7. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Schnarchnase 19.02.13 - 18:13

    Dann ist das jetzt aus WP8 verschwunden? Mal abwarten, ich bin gespannt.

  8. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Schnarchnase 19.02.13 - 18:14

    Lieber gut nachgemacht, als schlecht selbstgemacht.

  9. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Klau3 19.02.13 - 18:15

    synoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Bildschirm in zwei teile zu trennen offenbar schon.

    Mit dem kleinen Unterschied, dass in Win8 nebeneinanderliegende Programme in ihrer größe fix sind und in Ubuntu nicht. Canonical macht eher das richtig, was Microsoft falsch gemacht hat.

  10. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Klau3 19.02.13 - 18:17

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst klaut
    > Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das Bedienkonzept
    > von Windows 8 abgekupfert.

    Deswegen hat Win8 jetzt ja auch den Launcher an der linken Seite, so wie Ubuntu...

    Die Windows In-App-Suche sieht auch aus wie das Dash in Ubuntu...

    Ich würde sagen, alle klauen bei allen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 18:22 durch Klau3.

  11. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: theSoenke 19.02.13 - 18:17

    Praktisch das gesamte Bedienkonzept ist bis auf kleine Ausnahmen von Windows 8 übernommen, aber ich finde das überhaupt nicht schlimm. Ubuntu für Tablets sieht echt gut aus, trotzdem ist meiner Meinung nach Windows 8 das bessere Tablet Betriebssystem. Übernommen von Windows 8 wurde beispielsweise das Wischen von den Seiten, der geteilte Bildschirm auf dem man euf der einen Seite zum Beispiel Chatten etc. kann und daneben in groß eine andere App hat.
    Außerdem werden die aktiven Apps ähnlich links angezeigt und auch das Teilen erinnert mich ein bisschen an Windows 8. Es gibt noch einige weitere Gesten, die Windows 8 sehr stark ähneln

  12. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Paykz0r 19.02.13 - 18:23

    Klau3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Felix_Keyway schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst klaut
    > > Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das
    > Bedienkonzept
    > > von Windows 8 abgekupfert.
    >
    > Deswegen hat Win8 jetzt ja auch den Launcher an der linken Seite, so wie
    > Ubuntu...
    >
    > Die Windows In-App-Suche sieht auch aus wie das Dash in Ubuntu...
    >
    > Ich würde sagen, alle klauen bei allen.

    und ich sage: alle gucken voneinander ab.
    aber geklaut gibt es tatsächlich bei konzepten nicht.
    ausser das ausgedruckte konzept wurde aus ein meetingraum entwendet.

  13. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: blackout23 19.02.13 - 18:30

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klau3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Felix_Keyway schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Selbst Oberflächen zu designen ist heute wohl schwierig, zunächst
    > klaut
    > > > Unity in vielen Punkten eindeutig von OS X. Und nun wird das
    > > Bedienkonzept
    > > > von Windows 8 abgekupfert.
    > >
    > > Deswegen hat Win8 jetzt ja auch den Launcher an der linken Seite, so wie
    > > Ubuntu...
    > >
    > > Die Windows In-App-Suche sieht auch aus wie das Dash in Ubuntu...
    > >
    > > Ich würde sagen, alle klauen bei allen.
    >
    > und ich sage: alle gucken voneinander ab.
    > aber geklaut gibt es tatsächlich bei konzepten nicht.
    > ausser das ausgedruckte konzept wurde aus ein meetingraum entwendet.

    Und dann alle Anwesenden im MiB Stil geblitzdingst.

  14. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: BenediktRau 19.02.13 - 18:41

    Sich an einem bestehenden Konzept orientieren und dieses verbessern macht die Menschheit schon seit je her und so entsteht nun Mal Verbesserung. Wo ist das schädlich? Was interessiert den Endkunden, dass es das System ähnlich schon gibt, wenn das abgekupferte besser ist? Microsoft kann sich ja auch von anderen inspirieren lassen um seine Produkte zu entwickeln (Was es auch tut). Mich nerven die Leute die rummosern "Samsung (als Beispiel) kopiert nur" "Keine Innovation" etc.

  15. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: blackout23 19.02.13 - 18:45

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sich an einem bestehenden Konzept orientieren und dieses verbessern macht
    > die Menschheit schon seit je her und so entsteht nun Mal Verbesserung. Wo
    > ist das schädlich? Was interessiert den Endkunden, dass es das System
    > ähnlich schon gibt, wenn das abgekupferte besser ist? Microsoft kann sich
    > ja auch von anderen inspirieren lassen um seine Produkte zu entwickeln (Was
    > es auch tut). Mich nerven die Leute die rummosern "Samsung (als Beispiel)
    > kopiert nur" "Keine Innovation" etc.

    Genau und dann Apple feiern, die nur ein Bruchteil an Kohle für R&D ausgeben verglichen z.B. mit Google.

  16. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Nebucatnetzer 19.02.13 - 18:48

    synoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Bildschirm in zwei teile zu trennen offenbar schon.


    Dann hat es aber Microsoft auch schon geklaut.
    http://www.onskreen.com/cornerstone/

    Wobei die es sicher auch irgendwo abgeschaut haben.

  17. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: Charles Marlow 19.02.13 - 18:51

    Und Rank Xerox wiederum könnte die allesamt verklagen, weil sie von ihnen Konzept für Maus und GUI geklaut haben. ;)

  18. und MS hat bei windows 1.0 geklaut

    Autor: ubuntu_user 19.02.13 - 18:54

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Rank Xerox wiederum könnte die allesamt verklagen, weil sie von ihnen
    > Konzept für Maus und GUI geklaut haben. ;)

    ich finde die gui hat sehr viel davon.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Tiling_window_manager

    tiling windows manager gab es auch schon früher

  19. Re: Und das klauen von Bedienungskonzepten geht weiter

    Autor: ger_brian 19.02.13 - 18:58

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BenediktRau schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sich an einem bestehenden Konzept orientieren und dieses verbessern
    > macht
    > > die Menschheit schon seit je her und so entsteht nun Mal Verbesserung.
    > Wo
    > > ist das schädlich? Was interessiert den Endkunden, dass es das System
    > > ähnlich schon gibt, wenn das abgekupferte besser ist? Microsoft kann
    > sich
    > > ja auch von anderen inspirieren lassen um seine Produkte zu entwickeln
    > (Was
    > > es auch tut). Mich nerven die Leute die rummosern "Samsung (als
    > Beispiel)
    > > kopiert nur" "Keine Innovation" etc.
    >
    > Genau und dann Apple feiern, die nur ein Bruchteil an Kohle für R&D
    > ausgeben verglichen z.B. mit Google.

    Und wo hast du diese Zahlen her?

  20. Re: und MS hat bei windows 1.0 geklaut

    Autor: Charles Marlow 19.02.13 - 19:00

    Die haben sich das damals leider nicht patentieren lassen.

    Sonst wären weder Apple, noch Commodore, noch Atari noch IBM, noch Microsoft glücklich geworden.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Bühl
  2. FLO-CERT Certification of Social-Economic Development GmbH, Bonn
  3. über Hays AG, Oberhausen
  4. Dataport - Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. und Gears of War 4 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldstrafe wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20