Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Click to Play: Mozilla schaltet…

Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: throgh 30.01.13 - 17:58

    Statt so einem Schnellschuss würde ich von Mozilla etwas mehr Blick nach vorne gerichtet erwarten. Gerade die Erweiterungen machen den Browser keinesfalls schlechter! Erst lässt man den Wildwuchs zu und meint dann die große Qualitätsoffensive starten zu müssen?

    An sich finde ich den Artikel auch sehr reißerisch geschrieben. Fernab allerdings eben der Tatsache, dass dieses Vorhaben Firefox absolut unnütz macht - zumindest für mich. Ich habe zum Beispiel einen Adblocker als Erweiterung installiert. Hat sich da Jemand bei Firefox schon Gedanken zu gemacht? Dann werden die Kunden, die sich schlicht und einfach auf das Wesentliche konzentrieren wollen wieder mit unendlicher Werbung überzogen. Sehr zweifelhaft dieses Vorhaben!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 18:02 durch throgh.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: buzzkill 30.01.13 - 18:06

    Es geht doch hier um Plug-ins und nicht um Erweiterungen wie das von dir angesprochene Adblock Plus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: throgh 30.01.13 - 18:15

    Danke für den Hinweis! Da unterlag ich einem Schnellschuss. Nur ist dennoch die Frage ob das Vorhaben Früchte tragen wird. Das "Abschalten" eines nicht aktualisierten Flash-Plugins sollte nicht in der Hand des Browsers sondern beim Nutzer liegen. Vorzugsweise kann man Anwenderprobleme nicht durch Software-Regulierung klären.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 18:16 durch throgh.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: lestard 30.01.13 - 18:22

    Falls dem ein oder anderen der Unterschied nicht klar sein sollte:
    Plug-Ins sind bei Firefox dafür da, bestimmte Medien-Typen anzuzeigen/abzuspielen, die in einer Seite eingebunden sind, die nicht direkt zu "HTML" gehören. Darunter fallen Flash, Java, Silverlight und Adobe Acrobat.

    Dann gibt es noch die "Extensions" oder "Erweiterungen". Das sind die vielen tausend Zusatz-Programme, die hier und dort die Oberfläche von Firefox erweitern und neue Funktionalität einbringen. Um die geht es bei dieser Meldung nicht.

    Beide Arten zählen bei Mozilla zu der Oberkategorie "Addons".

    Bezüglich Sicherheit ist es so, dass Plugins dann Anspringen, wenn auf einer Seite etwas eingebunden ist (z.B. ein Video-Fenster). Das macht sie zu Sicherheits-Kritischen Punkten, da der Anbieter der Webseite hier möglicherweise schädliche Sachen einspielen kann wenn das Plugin eine lücke hat.

    Bei Erweiterungen ist das etwas anders. Die lassen sich aus Sicht der Webseite nicht erkennen oder regulär ansprechen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: throgh 30.01.13 - 18:40

    Danke dir für die ausführliche Darstellung und Information!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: AntiMac 30.01.13 - 19:28

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke dir für die ausführliche Darstellung und Information!


    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: LinuxMcBook 01.02.13 - 01:58

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Hinweis! Da unterlag ich einem Schnellschuss.
    > Das "Abschalten" eines nicht
    > aktualisierten Flash-Plugins sollte nicht in der Hand des Browsers sondern
    > beim Nutzer liegen.

    Also du bist der Meinung, dass die meisten Nutzer so eine Entscheidung treffen können?
    Nicht einmal du kennst den Unterschied zwischen Plugins und Addons und das obwohl du dich scheinbar mit dem Thema IT auseinander setzt, da du ja auf Golem.de bist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Technical Lead New Venture (m/w)
    über DHR International NEUMANN, Salzburg (Österreich)
  2. Netzwerkadministrator (m/w) Schwerpunkt Firewall
    Hemmersbach, Nürnberg
  3. Berater SAP (m/w)
    AOK Systems GmbH, Bonn
  4. Ingenieur (m/w) Test und Entwicklung Elektronikzubehör Automotive USA
    FORMEL D, Spartanburg und New Jersey (USA)

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Zotac Geforce GTX970
    259,00€ (Vergleichspreis: 290,04€)
  2. NEU: Geforce GTX 1080 Info-Seite
    ab 27.05. verfügbar
  3. GELISTET: Asus GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  2. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"
  3. Security Roboter aus Lego knackt Gestenauthentifizierung

  1. Medizin: Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten
    Medizin
    Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

    Ein Tricorder, der auf die Haut aufgesetzt wird und den Gesundheitszustand erfasst: Das ist das Ziel von Forschern aus Kalifornien. Der erste Prototyp erfasst zwei Parameter - und kann damit schon mehr als die meisten handelsüblichen Sensoren.

  2. TG-Tracker: Sensorbeladene Olympus-Actionkamera mit 4K-Aufnahme
    TG-Tracker
    Sensorbeladene Olympus-Actionkamera mit 4K-Aufnahme

    Die Actionkamera Olympus TG-Tracker wirkt wie die Requisite eines Sci-Fi-Films, beherbergt zahlreiche Sensoren, macht 4K-Videoaufnahmen und besitzt einen Ausklappbildschirm. Ohne Gehäuse ist sie 30 Meter tauchfest.

  3. Trotz Unterlassungserklärung: Unitymedia bleibt im Streit um WLAN-Hotspots hart
    Trotz Unterlassungserklärung
    Unitymedia bleibt im Streit um WLAN-Hotspots hart

    Unitymedia hält an der automatischen Aktivierung von WLAN-Hotspots fest. Trotz Abmahnung der Verbraucherschützer soll es kein Opt-in für die Kunden geben.


  1. 11:38

  2. 11:28

  3. 11:10

  4. 10:43

  5. 10:34

  6. 09:44

  7. 09:00

  8. 07:51