Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Click to Play: Mozilla schaltet…

Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: throgh 30.01.13 - 17:58

    Statt so einem Schnellschuss würde ich von Mozilla etwas mehr Blick nach vorne gerichtet erwarten. Gerade die Erweiterungen machen den Browser keinesfalls schlechter! Erst lässt man den Wildwuchs zu und meint dann die große Qualitätsoffensive starten zu müssen?

    An sich finde ich den Artikel auch sehr reißerisch geschrieben. Fernab allerdings eben der Tatsache, dass dieses Vorhaben Firefox absolut unnütz macht - zumindest für mich. Ich habe zum Beispiel einen Adblocker als Erweiterung installiert. Hat sich da Jemand bei Firefox schon Gedanken zu gemacht? Dann werden die Kunden, die sich schlicht und einfach auf das Wesentliche konzentrieren wollen wieder mit unendlicher Werbung überzogen. Sehr zweifelhaft dieses Vorhaben!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 18:02 durch throgh.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: buzzkill 30.01.13 - 18:06

    Es geht doch hier um Plug-ins und nicht um Erweiterungen wie das von dir angesprochene Adblock Plus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: throgh 30.01.13 - 18:15

    Danke für den Hinweis! Da unterlag ich einem Schnellschuss. Nur ist dennoch die Frage ob das Vorhaben Früchte tragen wird. Das "Abschalten" eines nicht aktualisierten Flash-Plugins sollte nicht in der Hand des Browsers sondern beim Nutzer liegen. Vorzugsweise kann man Anwenderprobleme nicht durch Software-Regulierung klären.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 18:16 durch throgh.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: lestard 30.01.13 - 18:22

    Falls dem ein oder anderen der Unterschied nicht klar sein sollte:
    Plug-Ins sind bei Firefox dafür da, bestimmte Medien-Typen anzuzeigen/abzuspielen, die in einer Seite eingebunden sind, die nicht direkt zu "HTML" gehören. Darunter fallen Flash, Java, Silverlight und Adobe Acrobat.

    Dann gibt es noch die "Extensions" oder "Erweiterungen". Das sind die vielen tausend Zusatz-Programme, die hier und dort die Oberfläche von Firefox erweitern und neue Funktionalität einbringen. Um die geht es bei dieser Meldung nicht.

    Beide Arten zählen bei Mozilla zu der Oberkategorie "Addons".

    Bezüglich Sicherheit ist es so, dass Plugins dann Anspringen, wenn auf einer Seite etwas eingebunden ist (z.B. ein Video-Fenster). Das macht sie zu Sicherheits-Kritischen Punkten, da der Anbieter der Webseite hier möglicherweise schädliche Sachen einspielen kann wenn das Plugin eine lücke hat.

    Bei Erweiterungen ist das etwas anders. Die lassen sich aus Sicht der Webseite nicht erkennen oder regulär ansprechen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: throgh 30.01.13 - 18:40

    Danke dir für die ausführliche Darstellung und Information!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: AntiMac 30.01.13 - 19:28

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke dir für die ausführliche Darstellung und Information!


    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Dann bitte mehr Qualität bei den "Erweiterungen"!

    Autor: LinuxMcBook 01.02.13 - 01:58

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Hinweis! Da unterlag ich einem Schnellschuss.
    > Das "Abschalten" eines nicht
    > aktualisierten Flash-Plugins sollte nicht in der Hand des Browsers sondern
    > beim Nutzer liegen.

    Also du bist der Meinung, dass die meisten Nutzer so eine Entscheidung treffen können?
    Nicht einmal du kennst den Unterschied zwischen Plugins und Addons und das obwohl du dich scheinbar mit dem Thema IT auseinander setzt, da du ja auf Golem.de bist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn
  3. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  4. Technical E-Learning Developer (m/w)
    TTA International GmbH, Raum Köln

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: FIFA 17 - [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Titanfall 2 "Marauder Corps" Collectors Edition Merchandise - ohne Spiel
    99,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze
    Battlefield 1 angespielt
    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

    E3 2016 Electronic Arts hatte neben der im Stream gezeigten Fassung von Battlefield 1 für ausgewählte Journalisten noch eine weitere Version auf der E3 im Gepäck: die Closed Alpha. In einem dunklen Konferenzraum durften wir abseits vom Messetrubel Gameplay aufzeichnen und erste Eindrücke des kommenden Multiplayer-Shooters im ersten Weltkrieg sammeln.

  2. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  3. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32