Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Click to Play: Mozilla schaltet…

Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: holminger 30.01.13 - 15:21

    WTF!
    Ob aktuell oder nicht ist doch egal, eine Lücke schlummert da so oder so.

    h.

  2. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: zonk 30.01.13 - 15:31

    naja immerhin nur die aktuellste version ...

    Bei veraltetem Flash bleibt's bei click2play.

  3. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: AllDayPiano 30.01.13 - 15:39

    holminger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF!
    > Ob aktuell oder nicht ist doch egal, eine Lücke schlummert da so oder so.

    Danke, genau das dachte ich mir auch. Flash ist die Seuche des 21ten Jahrhunderts und lässt sich auch in Zukunft nicht automatisch abschalten. Schade, denn genau aus diesem einen Grund hatte ich mich über Click2Play gefreut.

  4. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: wmayer 30.01.13 - 15:41

    Blockt NoScript nicht Flash?

  5. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 30.01.13 - 15:41

    Du musst das aus Nutzersicht sehen.

    Wenn du eine Webseite betritts, und erst mal 50% graue Flächen siehst, von denen du irgendwie erst mal durchprobieren musst, welche nun Inhalt anzeigen und welche nicht, wirst du ja irre. Leider sind viele Webseiten heutzutage ja so aufgebaut. Widerlich, aber nicht durch den Nutzer zu ändern.

  6. Verständnisproblem

    Autor: dabbes 30.01.13 - 15:46

    Was soll das bringen ?

    Wenn heute ein Bug in Flash bekannt wird und dieser ist noch nicht gefixt, dann habe ich ja noch die aktuellste Flash Version und würde automatisch Flash ausführen lassen.

    Mir aber egal, Flash und Java sind schon lange nicht mehr installiert.

  7. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: Whitey 30.01.13 - 15:59

    Installier dir Flashblock als Add-on, dann kannst du selbst auswählen, welche Flashelemente erlaubt werden und welche nicht. ;-)

  8. Re: Verständnisproblem

    Autor: Bouncy 30.01.13 - 16:10

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll das bringen ?
    >
    > Wenn heute ein Bug in Flash bekannt wird und dieser ist noch nicht gefixt,
    > dann habe ich ja noch die aktuellste Flash Version und würde automatisch
    > Flash ausführen lassen.
    Weil 0day Angriffe mehr die Ausnahme und nicht die Regel sind. Kommst du von alleine drauf ob und was es bringt 99% der Angriffe zu vereiteln, obwohl man die verbleibenden letzten 1% nicht vereiteln kann?

  9. Re: Verständnisproblem

    Autor: Schattenwerk 30.01.13 - 16:11

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil 0day Angriffe mehr die Ausnahme und nicht die Regel sind. Kommst du
    > von alleine drauf ob und was es bringt 99% der Angriffe zu vereiteln,
    > obwohl man die verbleibenden letzten 1% nicht vereiteln kann?

    Wenn du jedoch Opfer dieser 1% bist interessiert dich das recht wenig ;)

  10. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: blubby666 30.01.13 - 16:15

    das geht auch bei firefox schon ewig, about:config > plugins.click_to_play auf true setzen und gut

    glaub seit firefox 14 schon dabei

  11. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: wormy 30.01.13 - 16:15

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du eine Webseite betritts, und erst mal 50% graue Flächen siehst, von
    > denen du irgendwie erst mal durchprobieren musst, welche nun Inhalt
    > anzeigen und welche nicht, wirst du ja irre. Leider sind viele Webseiten
    > heutzutage ja so aufgebaut. Widerlich, aber nicht durch den Nutzer zu
    > ändern.

    Wenn das ein Händler ist, schreibe ich eine EMail und erkläre ihm, dass er Umsatz verloren hat.

    Wer Webseiten mit Flash aufbaut, sollte seinen Bezugsschein für Atemluft verlieren.

  12. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: Endwickler 30.01.13 - 16:19

    Also bei mir ist Flash initial nur eine graue Box seit click to play, was ist daran aktiv?

  13. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: ursfoum14 30.01.13 - 16:21

    holminger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF!
    > Ob aktuell oder nicht ist doch egal, eine Lücke schlummert da so oder so.
    >
    > h.


    Mit anderen Worten. einfach nicht mehr Updaten. Dann hat man was man will.

    Ich stimme dir zu. Auch Flash sollte mit dazu.

    Flash muss endlich (in allen Browsern) Stiefmütterlich behandelt werden.

    Wenn Flash nötig ist, dann soll eine nervende bar oben auf gehen. Die fragt, wollen sie?


    Mit Popups klappte das damals auch. Inzwischen haben aber so viele Seiten umgestellt, dass auch der Popupblocker praktisch nicht mehr angezeigt wird.


    Und gleiches wird auch bei Flash passieren.


    Nebenbei ein LOB an Microsoft für das Flash- und Silverlightfreie live/skydrive usw.

  14. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 30.01.13 - 16:24

    Nicht jeder Händler kann selbst Flash. Viele müssen die Webseiten für viel Geld von Webdesignern machen lassen. Und bis vor einer Weile war an HTML5 als Flash-Ablöser noch gar nicht zu denken. So eine Umstellung kostet auch wieder viel Geld. Diese Ausgabe werden kleine Anbieter wahrscheinlich scheuen, weil sie es nicht besser wissen und ja auch alles funktioniert.

  15. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: Th3Dan 30.01.13 - 16:51

    Eben.
    Wenn so eine Umstellung in Frage kommt, dann meist frühestens bei der nächsten Version der betreffenden Seite.

    Flash hat natürlich auch immer mal wieder Lücken, aber bei Java ist es weitaus extremer. Bei Flash ist es auch nicht Alltag, dass jeder 2. Fix der Verursacher einer neuen Lücke ist.

    Eine standardmäßige Deaktivierung würde ich aber trotzdem begrüßen, da so der Druck für Seiten die zu einem Großteil oder komplett auf Flash basieren wächst, endlich mit ihrer Plattform im Jahr 2013 anzukommen.
    Es gibt auch jetzt noch viel zu viele Flash-Programmierer die immer noch auf Seiten setzen die komplett oder großteils auf Flash basieren.
    Das hört wohl erst entgültig auf wenn selbst der letzte Flash-Fanboy eingesehen hat, dass Flash ein Schiff mit Leck ist und langsam aber sicher untergeht.

  16. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: 0xDEADC0DE 30.01.13 - 16:52

    wormy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Webseiten mit Flash aufbaut, sollte seinen Bezugsschein für Atemluft
    > verlieren.

    Was für ein engstirniger Blödsinn! Sicherheitslücken gab, gibt und wird es immer in Software geben. Früher gab es keine Flash-Alternativen und wenn jemandem die Atemluft entzogen werden sollte, dann dir. Denn dein Kommentar besteht nur aus heißer Luft, sicher bist du erst 12 und hast von IT absolut keine Ahnung.

  17. Re: Gerade diese Seuche Flash bleibt aktiv?

    Autor: 0xDEADC0DE 30.01.13 - 16:54

    ursfoum14 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Popups klappte das damals auch. Inzwischen haben aber so viele Seiten
    > umgestellt, dass auch der Popupblocker praktisch nicht mehr angezeigt
    > wird.

    Stimmt, die Dinger schimpfen sich "PopUnder"... und sind nach wie vor auf vielen Seiten anzutreffen, du bekommst es nur nicht mit.

  18. Re: Verständnisproblem

    Autor: zonk 30.01.13 - 17:06

    exakt

  19. Re: Verständnisproblem

    Autor: zonk 30.01.13 - 17:07

    naja am besten sind fensterlose bunker ohne internetzugang geeignet um sich vor 0day angriffen zu schuetzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 17:07 durch zonk.

  20. Re: Verständnisproblem

    Autor: Kampfmelone 30.01.13 - 17:11

    Fensterlos... War das ne Anspielung auf Windows oder keine Absicht?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. Deutsche Telekom Regional Services and Solutions GmbH, Magdeburg/Biere
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Raum Bremen, Osnabrück, Hannover, Wolfsburg, Göttingen (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. Mavic Pro DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 Euro vor
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldauflage wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20