1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Desktop: Gnome 3.10 auf dem Weg zu…

Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: triplekiller 03.05.13 - 20:34

    .

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: ubuntu_user 03.05.13 - 21:19

    dann wann es andere auch nutzen. gibt ja weiterhin gnome 3 in ubuntu

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: kiss 03.05.13 - 22:23

    Wayland wird es nie in Ubuntu geben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: heradon 03.05.13 - 23:44

    das befürchte ich nach dem Ubuntu Wayland debakel auch. Allerding ist für mich Ubuntu keine wirkliche Linux distri mehr....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: ubuntu_user 04.05.13 - 10:25

    kiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wayland wird es nie in Ubuntu geben.

    warum?
    gnome (3) gibt es in ubuntu doch auch, obwohl canonical was eigenes (unity) entwickelt hat.
    wenn gnome irgendwann den x-server über board wird, kommt auch wayland.
    ist ja auch nichts dabei, seitens canonical das zu liefern was jede 0815-distri macht. (software ausliefern ohne eigene innovationen)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: ubuntu_user 04.05.13 - 10:29

    heradon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das befürchte ich nach dem Ubuntu Wayland debakel auch. Allerding ist für
    > mich Ubuntu keine wirkliche Linux distri mehr....

    sondern?
    ne linux-distri ist lediglich ein großes repository von zusammengetragener software.
    was ubuntu jetzt als ersten desktop ausliefert, macht dabei null konsequenzen.

    es gibt doch weiterhin kde, gnome, co in den repositories. wie beschränkt muss man sein um zu glauben, dass sich das wider canonicals geschichte ändert? das ist wohl weniger beschränktheit als simple FUD wie sie aus dem MS-Lager kommt.

    es gibt sogar kubuntu, gnome-remix, xubuntu, co installationsmedien. also wie kommst du auf so einen blödsinn?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: SelfEsteem 04.05.13 - 10:31

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist ja auch nichts dabei, seitens canonical das zu liefern was jede
    > 0815-distri macht. (software ausliefern ohne eigene innovationen)

    Innovation ist da so ein Wort ... das interpretiert jeder etwas anders. Was genau an Ubuntu nun jedoch innovativ sein soll ... tjaaa ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: Thaodan 04.05.13 - 12:13

    Alle Anwendungen müssen seit neues Libindicator nutzen, wenn Mir da ist muss alles entsprechend gepatched werden - also erstmal nur Unity.
    Such mal bei Ubuntu.com nach Linux...

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: Thaodan 04.05.13 - 12:15

    Innovation heißt hier wohl Softwarestark zu patchen, das macht nähmlich fast keine Distro so stark.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: Steffo 04.05.13 - 13:11

    @ubuntu_user: Du hast mitbekommen, dass Canonical Mir entwickelt und Wayland ablehnt?
    In Ubuntu-Derivaten wirst du in Zukunft sicherlich Wayland finden, aber das wird eben nicht offiziell von Canonical gepflegt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wann nutzt Ubuntu Wayland? (kT)

    Autor: EynLinuxMarc 06.05.13 - 15:50

    Also einmal ubuntu und keinmal mehr.

    Ich habe mit DLD 3 angefangen, hab fast jede disp angeschaut in der zeit, auch ubuntu, kbuntu, udn wenn Fedora nicht mit Gnome sondern mit kde ausgelifert würde hätte ich dieses System.
    seit sooooo Suse November(da noch slackware basierend) dort geblieben seit immer die beste KDE integration, auch alels super eingerichtet mit menue.

    Ja ich knnet auch ein Fedora oder Ubuntu mit kde nachrüsten aber wiso rumbasteln und stundenlanges einrichten und testen, wenn Opensuse giebt wo alles so ist wie ich mir ein Linux vorstelle. schnell einrichtbara lels dabei was wichtig ist , ALLES auch einstellbar ohne Texteingaben

    Was ist so gut an Ubuntu wo komerzeille werbung zuläss im system, wo das machen was sie wollen und 0 eingehen auf die Linuxgemeinde, da wirt einfahc der desktop ausgewechselt ohne das irgent wer das will.

    Wiso kann das nur OpenSuse am anfang der Installation angeben welcher desktop erscheint, was ist so schlimm dran, wenn man in ubuntu ganz am Anfang eine auswahl hätte.
    Ubuntu standart Oberfläche/Gnome/kde.

    Udn Wayland ist ja wie X.
    man wird irgent wann mal auswählen können ob Wayland oder X

    Einer der auf KDE 5 wartet Plus Wayland
    Hab ein Leistungsfähiger PC wiso soll ich Resources Sparen ;-)

    Running Windows 7 Ultimate x64 UND und OpenSuse 13.2m0 auf UEFI und GPT;-)
    Asus M5A97 R2.0, Phenom, FX-8350, ATI HD7770.
    Dieser Schrott kommt nicht auf meine Hardware "Windows 8"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Palinopsia Bug: Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen
    Palinopsia Bug
    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

    Aus dem VRAM einiger Grafikkarten lassen sich Bilder des Desktops eines Rechners auslesen. Das funktioniert selbst nach einem Neustart. So lassen sich auch Fensterinhalte anzeigen.

  2. Die Woche im Video: Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
    Die Woche im Video
    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben in dieser Woche gleich zwei Topsmartphones getestet, über Autos debattiert, die sich selbstständig ans Tempolimit halten - und gebastelt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Xbox One: Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole
    Xbox One
    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

    Microsoft arbeitet an der nächsten Version seiner Firmware für die Xbox One. Die soll neben aussagekräftigeren Erfolgsmeldungen auch Sprachnachrichten sowie dedizierte Server für den Gruppenchat mitbringen.


  1. 10:55

  2. 09:02

  3. 17:09

  4. 15:52

  5. 15:22

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 13:45