Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Ein Meilenstein": Steam für Linux…

Vordenker

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vordenker

    Autor: laZee 07.11.12 - 07:59

    Damals, als DRM grad ein Hassthema wurde, hat Valve Steam veröffentlicht. Unfassbar, wieviel Hass denen dann entgegengeschlagen ist. Sie sind hart geblieben und haben heute die absolute Vorreiterrolle bei digitaler Distribution von Spielen.

    Heute werden offene und geschlossene Systeme zum Thema. Valves "Absicherung" in Richtung Linux könnte sich auf lange Sicht als genial erweisen, abhängig davon wie stark die Leute auf geschlossene Systeme in Zukunft reagieren. Jetzt, wo Win8 im Grunde auch so zu sein will wie iOS, könnten da die Nutzerinteressen vielleicht doch nochmal in Richtung Desktop-Linux schwappen - in der Games-Sparte.

    Mal schauen ob Valve mal wieder den richtigen Riecher hatte. Ansonsten ist es immer noch Fanservice, den wenige andere bieten.

  2. Re: Vordenker

    Autor: Atalanttore 11.11.12 - 19:16

    laZee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damals, als DRM grad ein Hassthema wurde, hat Valve Steam veröffentlicht.
    > Unfassbar, wieviel Hass denen dann entgegengeschlagen ist. Sie sind hart
    > geblieben und haben heute die absolute Vorreiterrolle bei digitaler
    > Distribution von Spielen.

    Ich bin auch hart geblieben und habe seitdem nichts mehr von Valve gekauft. DRM kommt mir nicht auf den Rechner.

    Meine Vorreiterrolle bei offener Software zahlt sich mehr und mehr aus. Was habe ich früher Geld für Spiele ausgegeben und damit meine Freizeit verbracht. Das gesparte Geld investiere ich jetzt lieber in gutes Essen. Bei McDonald's war ich schon ein halbes Jahr oder länger nicht mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.12 19:17 durch Atalanttore.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Stuttgart
  2. über Robert Half Technology, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. B. Braun Melsungen AG, Melsungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Besuch bei Dedrone: Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte
    Besuch bei Dedrone
    Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte

    Multicopter über Menschenmassen, Atomkraftwerken, Unglücksorten: Unerwünschte Flugobjekte werden zunehmend zur Gefahr. Davon profitiert die Drohnenabwehr. Sie ist schon ziemlich ausgefeilt, wie unser Besuch beim Spezialisten Dedrone gezeigt hat.

  2. In the Robot Skies: Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
    In the Robot Skies
    Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film

    Kamerabilder, die von Drohnen aufgenommen wurden, kennen wir aus vielen Filmen. Der Science-Fiction-Film In the Robot Skies hingegen wurde komplett von Drohnen gedreht.

  3. Corelink CMN-600: ARMs Interconnect macht 128 Kern-Chips möglich
    Corelink CMN-600
    ARMs Interconnect macht 128 Kern-Chips möglich

    Für Datacenter bis hin zu Supercomputern: Der Corelink verbindet Dutzende ARM-Kerne oder Beschleuniger in einem Mesh, auch DDR4-Speichercontroller und Caches werden eingeklinkt.


  1. 12:02

  2. 11:49

  3. 11:12

  4. 10:30

  5. 10:23

  6. 09:05

  7. 08:52

  8. 08:01