Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Ein Meilenstein": Steam für Linux…

Vordenker

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vordenker

    Autor: laZee 07.11.12 - 07:59

    Damals, als DRM grad ein Hassthema wurde, hat Valve Steam veröffentlicht. Unfassbar, wieviel Hass denen dann entgegengeschlagen ist. Sie sind hart geblieben und haben heute die absolute Vorreiterrolle bei digitaler Distribution von Spielen.

    Heute werden offene und geschlossene Systeme zum Thema. Valves "Absicherung" in Richtung Linux könnte sich auf lange Sicht als genial erweisen, abhängig davon wie stark die Leute auf geschlossene Systeme in Zukunft reagieren. Jetzt, wo Win8 im Grunde auch so zu sein will wie iOS, könnten da die Nutzerinteressen vielleicht doch nochmal in Richtung Desktop-Linux schwappen - in der Games-Sparte.

    Mal schauen ob Valve mal wieder den richtigen Riecher hatte. Ansonsten ist es immer noch Fanservice, den wenige andere bieten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Vordenker

    Autor: Atalanttore 11.11.12 - 19:16

    laZee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damals, als DRM grad ein Hassthema wurde, hat Valve Steam veröffentlicht.
    > Unfassbar, wieviel Hass denen dann entgegengeschlagen ist. Sie sind hart
    > geblieben und haben heute die absolute Vorreiterrolle bei digitaler
    > Distribution von Spielen.

    Ich bin auch hart geblieben und habe seitdem nichts mehr von Valve gekauft. DRM kommt mir nicht auf den Rechner.

    Meine Vorreiterrolle bei offener Software zahlt sich mehr und mehr aus. Was habe ich früher Geld für Spiele ausgegeben und damit meine Freizeit verbracht. Das gesparte Geld investiere ich jetzt lieber in gutes Essen. Bei McDonald's war ich schon ein halbes Jahr oder länger nicht mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.12 19:17 durch Atalanttore.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Algorithmenentwickler/in für videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Software-Projektleiter/in Connected Gateway
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Informatikerin / Informatiker / Bauinformatikerin / Bauinformatiker für zentrales Daten- und Prozessmanagement
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  4. Datenbank-Administrator (Oracle) (m/w)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München

 

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  2. JETZT ÜBERARBEITET: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. Marshall STANMOREBLACK stanmore Bluetooth-Lautsprecher
    285,00€ statt 329,00€

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Broadwell-C im Test: Intels Spätzünder auf Speed
Broadwell-C im Test
Intels Spätzünder auf Speed
  1. Core i7-5775C im Kurztest Dank Iris Pro Graphics und EDRAM überraschend flott
  2. Prozessor Intels Broadwell bietet die schnellste integrierte Grafik
  3. Prozessor Intels Broadwell Unlocked wird teuer

Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle sind der Shitstorm
Kritik an Dieter Nuhr
Wir alle sind der Shitstorm

Visual Studio 2015 erschienen: Ganz viel für Apps und Open Source
Visual Studio 2015 erschienen
Ganz viel für Apps und Open Source
  1. Windows 10 IoT Core angetestet Windows auf dem Raspberry Pi 2

  1. Verdacht auf Landesverrat: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org
    Verdacht auf Landesverrat
    Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org

    Engagement für ein offenes Web: Dafür soll Netzpolitik am Mittwoch geehrt werden - und dafür drohen den Journalisten Strafen. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Landesverrats.

  2. Security: Gehacktes Scharfschützengewehr schießt daneben
    Security
    Gehacktes Scharfschützengewehr schießt daneben

    Die "Smart Rifles" der Firma Tracking Point lassen sich einfach per WLAN manipulieren. Mit falschen Eingaben schießen sie auf Ziele, die der Schütze gar nicht im Visier hat.

  3. Sony: Schwarze Zahlen dank Playstation 4 und Fotosensoren
    Sony
    Schwarze Zahlen dank Playstation 4 und Fotosensoren

    Nach vielen Jahren mit Verlusten läuft das Geschäft bei Sony wieder besser. Für das letzte Geschäftsquartal meldet der Konzern rund drei Millionen verkaufte Playstation 4. Ein anderes, überall zu findendes Mini-Bauteil hat aber noch stärker zugelegt.


  1. 17:25

  2. 17:08

  3. 14:58

  4. 14:44

  5. 13:07

  6. 12:48

  7. 12:11

  8. 12:05