1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox Health Report…

Firefox ist für mich tot

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firefox ist für mich tot

    Autor: Baron Münchhausen. 23.09.12 - 19:00

    Trotz dessen, dass ich Chrome/Google nicht so traue, trotz dessen, dass vieles bei Chrome total unpraktisch ist - selbst mit Plugins, die dort angeboten werden, habe ich die Schnauze endgültig voll von Firefox. Die Entwickler haben jämmerlich versagt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.12 19:00 durch Baron Münchhausen..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: droptable 23.09.12 - 19:06

    Wegen einer abschaltbaren Nutzerdaten Ermittlung, die in ähnlicher Form in allen anderen Major Browsern ebenfalls existiert?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: Baron Münchhausen. 23.09.12 - 20:22

    Nein ... Wegen der Performance und der Instabilität.
    Weil Firefox für mich tot ist, ist mir die Datensammlung völlig egal.
    Wenn du es an dieser Stelle noch nicht verstanden hast:

    Die Überschrift bedeutet: Ist mir egal, für mich ist Firefox eher tot.

    Damit wäre der Zusammenhang mit dem Artikel hergestellt.

    ---------

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

    Die Vorstellung ist beendet.

    Und so weiter und so fort ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.12 20:23 durch Baron Münchhausen..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: anonfag 24.09.12 - 09:28

    Ich habe vor wenigen Tagen Firefox aufgegeben, weil dieser bei mir auf drei Geräten einfach immer unstabiler wurde. Bis zu dem Punkt, das er alle 10 Minuten mit der Firefox Absturzmeldung abgekackt ist.

    Habe jetzt Chrome installiert. Er läuft zwar wesentlich stabiler, aber die Addon-Lage bei Chrome ist immer noch weit von der von Firefox entfernt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: katzenpisse 24.09.12 - 09:41

    anonfag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe jetzt Chrome installiert. Er läuft zwar wesentlich stabiler, aber die
    > Addon-Lage bei Chrome ist immer noch weit von der von Firefox entfernt.

    Und dennoch für geschätzt 95 % der Nutzer ausreichend ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: Quix0r 24.09.12 - 10:34

    Ich kann dieses Bashing von Firefox nicht nachempfinden. Unter Linux läuft er stabil - ja mal etwas lahm, aber das lag an der imensen Übergröße der Seite (sehr viel Speicher musste allokiert werden, was auch Chrome/IE/Foo/Bar nicht anders machen) - und sehr zuverläßig, trotz ~ 10 Addons - man muss ja seinen Browser nicht mit Addons kaputtinstallieren, gell?

    Und: Ob sich eine Seite in 100ms oder 90ms öffnet, ist das so wichtig für dich?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: anonfag 24.09.12 - 11:13

    Also mir war die Geschwindigkeit von Firefox immer egal. Ich fände Firefox immer noch perfekt, wenn er stabil wäre.

    Ich benutze Linux nur auf meinen Servern und auf einem, der xrdp und fluxbox installiert hat, funktioniert auch Firefox wunderbar. Allerdings funktioniert auf meinem Arbeitslaptop, dem Arbeitsdesktop und meinem Desktop daheim garnichts mehr so richtig. Bei den beiden Arbeitsgeräten läuft Win7x64 Pro auf halbwegs aktueller Hardware.
    Dort war es nur so das Firefox sehr oft Hängephasen hatte (vorallem in Verbindung mit Flash), die gerne mal ne Minute angedauert haben. Das hat mich zwar gestört, aber nicht davon abgehalten Firefox weiterzuverwenden. Nur auf meinem Heimcomputer, wo Win8x64 Pro mit ClassicShell läuft, funktioniert Firefox ganz bescheiden. Abstürze im Zehn-Minuten-Intervall. Ich habe extra immer Absturzmeldungen an Mozilla geschickt und sogar die URLs mitangegeben die geöffnet waren. Es ließ sich kein Muster erkennen, außer das es in Verbindung mit Flash auch zu Hängern kam.

    Vor drei Tagen hatte ich die Schnauze voll (ragequit sozusagen) und habe mir dann für alle meine Firefox-Addons Alternativen gesucht. Benutze seitdem Chrome und bin noch nicht 100%ig zufrieden. Er läuft zwar stabil, aber mir fehlt ein guter Cookie Editor und ein besserer Werbeblocker. Der den ich jetzt verwende (Adblock Plus Beta), funktioniert nicht annähernd so gut, wie Adblock Plus aufm Firefox.
    Außerdem hätte ich gerne die Möglichkeit, die Breite der Tabs nicht immer kleiner werden zu lassen, sondern ne scrollbare Tableiste zu haben. Vielleicht gibts ein Addon dazu, habe ich allerdings noch nicht gefunden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.12 11:15 durch anonfag.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: anonfag 24.09.12 - 11:15

    Für mich leider nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: Captain 25.09.12 - 09:01

    Ich würde an deiner Stelle mal dein OS checken, von Instabilität bemerke ich beim FF garnichts...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: Captain 25.09.12 - 09:04

    anonfag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mir war die Geschwindigkeit von Firefox immer egal. Ich fände Firefox
    > immer noch perfekt, wenn er stabil wäre.
    >
    > Ich benutze Linux nur auf meinen Servern und auf einem, der xrdp und
    > fluxbox installiert hat, funktioniert auch Firefox wunderbar. Allerdings
    > funktioniert auf meinem Arbeitslaptop, dem Arbeitsdesktop und meinem
    > Desktop daheim garnichts mehr so richtig. Bei den beiden Arbeitsgeräten
    > läuft Win7x64 Pro auf halbwegs aktueller Hardware.
    > Dort war es nur so das Firefox sehr oft Hängephasen hatte (vorallem in
    > Verbindung mit Flash), die gerne mal ne Minute angedauert haben. Das hat
    > mich zwar gestört, aber nicht davon abgehalten Firefox weiterzuverwenden.
    > Nur auf meinem Heimcomputer, wo Win8x64 Pro mit ClassicShell läuft,
    > funktioniert Firefox ganz bescheiden. Abstürze im Zehn-Minuten-Intervall.
    > Ich habe extra immer Absturzmeldungen an Mozilla geschickt und sogar die
    > URLs mitangegeben die geöffnet waren. Es ließ sich kein Muster erkennen,
    > außer das es in Verbindung mit Flash auch zu Hängern kam.
    >
    > Vor drei Tagen hatte ich die Schnauze voll (ragequit sozusagen) und habe
    > mir dann für alle meine Firefox-Addons Alternativen gesucht. Benutze
    > seitdem Chrome und bin noch nicht 100%ig zufrieden. Er läuft zwar stabil,
    > aber mir fehlt ein guter Cookie Editor und ein besserer Werbeblocker. Der
    > den ich jetzt verwende (Adblock Plus Beta), funktioniert nicht annähernd so
    > gut, wie Adblock Plus aufm Firefox.
    > Außerdem hätte ich gerne die Möglichkeit, die Breite der Tabs nicht immer
    > kleiner werden zu lassen, sondern ne scrollbare Tableiste zu haben.
    > Vielleicht gibts ein Addon dazu, habe ich allerdings noch nicht gefunden.

    Schon mal daran gedacht, das Flash das eigentliche Problem ist???

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: anonfag 27.09.12 - 09:37

    Flash hat damit rein garnichts zu tun und macht alles nur noch schlimmer. Wenn ich Flash nicht installiert habe, stürzt Firefox genauso alle 15 Minuten mal ab.

    Nur wenn Flash installiert, hängt der Firefox halt auch manchmal, ohne das er abstürzt.

    Ich benutze jetzt Chrome, verzichte auf ein paar komfortablere Dinge von Firefox, habe dafür aber einen stabileren Browser MIT flash.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Firefox ist für mich tot

    Autor: Barraggan 20.12.12 - 08:31

    ist zwar schon ein wenig älter hier aber wenn ihr ein 64-Bit system nutzt dann empfehl ich euch Nightly zu benutzen kommt auf von Firefox, ist allerdings eine 64-Bit version davon und hatte ich bisher keine Probleme mit

    o ☼☼☼☼☼☼ \O_ Arrgh!!
    <\==- - - - - --- --/
    / \ ☼☼☼☼☼☼/\
    (╯°□°)╯︵ ┻━┻

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Aerofoils: Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter
    Aerofoils
    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

    Williams Advanced Engineering hat zusammen mit einem Startup eine aerodynamische Nachrüstlösung für Supermarkt-Kühlregale entwickelt. Sie soll verhindern, dass zu viel kalte Luft, die eigentlich nur die Waren kühlen soll, stattdessen in den Verkaufsraum gewirbelt wird.

  2. Force Touch: Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren
    Force Touch
    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

    Apple hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der eine verfeinerte Version des aktuellen Force Touch Trackpads beschreibt. Mit einem Wärme- und Kälteelement ausgerüstet, könnte es unterschiedliche Oberflächen simulieren.

  3. Bodyprint: Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner
    Bodyprint
    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

    Forscher von Yahoo Labs haben eine preisgünstige Alternative zu aufwändigen Fingerabdrucksensoren für Smartphones entwickelt. Sie verwenden bei ihrem System Bodyprint lediglich kapazitative Touchscreens, können dabei aber nur ganze Körperteile wie Ohren identifizieren.


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04