1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Desktops: KWin am besten…

Man möge bitte auch einen Blick in die Kommentare werfen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man möge bitte auch einen Blick in die Kommentare werfen

    Autor lear 03.12.12 - 16:26

    In denen der Moronix Artikel, der Golem vermutlich als "Primärquelle" gedient hat, zur Sprache kommt ...

    User: "Well, it’s nice to see we can always rely on Michael Larabel to turn an informative Blogpost into a Smacky Headline:"
    Graesslin: "Rather annoying as that has not at all been the point I wanted to make. If I had expected that this sentence will be picked out I would not have written it."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Man möge bitte auch einen Blick in die Kommentare werfen

    Autor Thaodan 03.12.12 - 17:58

    Leider wahr.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Man möge bitte auch einen Blick in die Kommentare werfen

    Autor ChristianG 03.12.12 - 19:37

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In denen der Moronix Artikel, der Golem vermutlich als "Primärquelle"
    > gedient hat, zur Sprache kommt ...
    >
    > User: "Well, it’s nice to see we can always rely on Michael Larabel
    > to turn an informative Blogpost into a Smacky Headline:"
    > Graesslin: "Rather annoying as that has not at all been the point I wanted
    > to make. If I had expected that this sentence will be picked out I would
    > not have written it."


    LOL, ich habe auch das Gefühl, dass Golem Moronix liest. Moronix ist das größte Linux-Lügen und -Dummheitsverbreitungs-Käseblatt, was nur so vor Blödheit strotzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Man möge bitte auch einen Blick in die Kommentare werfen

    Autor lear 03.12.12 - 21:56

    Ich will hoffen, daß Sie es lesen. Das gehört zur Presse dazu.

    Aber dazu gehört auch "intelligentes" lesen und das bedeutet sich niemals auf Sekundärquellen zu verlassen und wenn doch nicht anders möglich, sich darauf zu beziehen (und bitte zwei unabhängig einstimmige Sekundärquellen zu haben, bevor man irgendwas schreibt)
    Und dazu gehört es auch zu wissen, was man von Moronix und Bildzeitung zu halten hat =)
    (Kneifzange, ausgestreckter Arm und so)

    In dem Blogpost den ich gelesen habe, geht es jedenfalls mehr um "Keine Angst, KDE macht Compositing nicht zur Voraussetzung für brauchbares Funktionieren" und nicht um "Wir haben den tollsten Gaming Desktop"
    Das wäre auch eh' falsch, denn am wenigsten Ressourcen stiehlt ein nakter X11 Server von <obercooler_neuer_cough_valve_cough_bitte_kein_steam_cough_shooter_hier>

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

  1. Pangu 1.0.1: Jailbreak für iOS 8.1
    Pangu 1.0.1
    Jailbreak für iOS 8.1

    Für iOS 8.1 soll es mit Pangu 1.0.1 einen Jailbreak geben, der aus China stammt. Er nutzt eine Lücke aus, die es ermöglicht, iPhones, iPads und den iPod touch zu entsperren, um Software installieren zu können, die nicht von Apple abgesegnet wurde.

  2. Gratiseinwilligung für Google: Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein
    Gratiseinwilligung für Google
    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

    Es war kaum anders zu erwarten: Die meisten in der VG Media organisierten Verlage wollen keine verkürzte Darstellung ihrer Links bei Google hinnehmen. Der Konzern lehnte zuvor eine Bitte um "Waffenruhe" ab.

  3. John Riccitiello: Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies
    John Riccitiello
    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

    Der Engine-Hersteller Unity Technologies steht unter neuer Führung: Gleichzeitig mit dem Rücktritt von Mitgründer David Helgason als CEO gibt das Unternehmen die Berufung von John Riccitiello als Nachfolger bekannt, dem ehemaligen Chef von Electronic Arts.


  1. 00:45

  2. 20:52

  3. 19:50

  4. 19:46

  5. 19:09

  6. 18:36

  7. 18:22

  8. 17:11