1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Musikplayer: Amarok 2.7 mit…

Ich finde, Amarok ist schon ohne Nepomuk und Pumukel unbrauchbar genug

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde, Amarok ist schon ohne Nepomuk und Pumukel unbrauchbar genug

    Autor Anonymer Nutzer 21.01.13 - 21:03

    Mir reicht es langsam, staendig unbrauchbare Tools vorgesetzt zu bekommen. Wuerde sich die OS-Gemeinde dazu durchringen, statt auf Featuritis auf alte Tugenden -- wie z.B. gut dokumentierte und funktionierende Tools -- zu setzen, dann wuerden vielleicht auch mehr Leute dazu finden.

    Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ich suche meine jedenfalls abseits von Amarok und KDE!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich finde, Amarok ist schon ohne Nepomuk und Pumukel unbrauchbar genug

    Autor smurfy 21.01.13 - 21:23

    Zu jeder neuen Version von Amarok und auch KDE gibt es mehrere Betas und auch RCs. Hast du dir die jeweils Installiert, getestet, und aufgetretene Bugs den Entwicklern gemeldet, so dass diese sie bis zur Final beheben können?

    Deinem Ton nach erwartest du von der "OS-Gemeinde" eine perfekt laufende Software, bist aber nicht im geringsten bereit, selbst etwas dazu beitzutragen. Und sei es auch nur in Form von Melden von Bugs, Spenden für die Entwickler (dessen größten Teil es in ihrer Freizeit macht), oder auch einfach nur ein "Danke für eure Arbeit". Die Entwickler wären schon Dankbar, wenn sich jemand durch den Bug-Tracker wühlt, und ihnen hilft die Bugs zu verifizieren, so dass es einen reproduzierbaren Weg gibt. Oder auch einfach nur Dupletten zu markieren. Aber nein, da ist der Herr sich sicher zu fein dafür. Stattdessen wird einfach nur gemeckert.

    Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Es gibt für die Entwickler auch nur nicht gemecker, sondern auch Lob.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 21:24 durch smurfy.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

Rogue angespielt: Das etwas bösere Assassin's Creed
Rogue angespielt
Das etwas bösere Assassin's Creed
  1. Ubisoft Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015
  2. Assassin's Creed Rogue Als Templer nach New York
  3. Assassin's Creed Unity Gameplay und Geschichte

Risen 3 im Test: Altbacken, aber richtig schön rotzig
Risen 3 im Test
Altbacken, aber richtig schön rotzig
  1. Risen 3 Die Magier der Donnerinsel

  1. IPv6: Der holperige Weg zu neuen IP-Adressen
    IPv6
    Der holperige Weg zu neuen IP-Adressen

    Golem.de ist künftig auch über IPv6 erreichbar. Im Testbetrieb hatten in der vergangenen Woche manche Anwender Probleme. Das kann verschiedene Ursachen haben.

  2. Urheberrecht: Täglich eine Million Löschanfragen an Google
    Urheberrecht
    Täglich eine Million Löschanfragen an Google

    Nicht nur für das "Recht auf Vergessen" muss Google Links aus dem Index löschen. Die Zahl der Anfragen zu Urheberrechtsverletzungen ist in den vergangenen Jahren extrem gestiegen.

  3. Oculus Rift: Geld für gefundene Sicherheitslücken
    Oculus Rift
    Geld für gefundene Sicherheitslücken

    Facebook hat das Bug Bounty Program auf Oculus Rift erweitert: Wer sicherheitsrelevante Hard- oder Softwarefehler findet und meldet, der erhält mindestens 500 US-Dollar als Belohnung.


  1. 12:00

  2. 11:59

  3. 11:56

  4. 11:54

  5. 11:16

  6. 11:09

  7. 11:00

  8. 10:41