1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » OpenSource
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Freier Musikplayer: Amarok 2.7 mit…

Nepomuk in Amarok

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nepomuk in Amarok

    Autor Non_Paternalist 21.01.13 - 14:55

    Also so schön es ist, dass nun endlich mal diese Technologie an sinnvoller und prominenter Stelle verwendet wird, so kritik ist doch die Umsetzung geworden. Anstatt das Nepomuk sich nahtlos in Amarok einfügt und die bestehenden Funktionen aufwertet, findet sich jetzt eine separate "Nepomul-Kollektion" in der Musiksammlung, die idealerweise nochmals alle Musikdaten enthält, die in der normalen Kollektion gespeichert sind.
    Das ist eine selten blöde Vorgehensweise! Ich frage mich manchmal, ob es überhaupt irgendwelche Benutzbarkeitskriterien gibt, an denen sich ein Feature messen muss, bevor es released wird.

    Nichtsdestotrotz ist es wunderbar, dass Amarok nach 5 Jahren Nepomuk endlich mal diese Technik überhaupt integriert hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nepomuk in Amarok

    Autor smurfy 21.01.13 - 15:41

    Also auf den ersten Blick finde ich nun nichts schlimmes an der Umsetzung.

    Wie ich auf der Detailseite zur Nepomuk-Einbindung (ist auch im Artikel verlinkt) entnehmen kann, wird _entweder_ die interne DB _oder_ Nepomuk zur Speicherung der Metadaten verwendet. Es ist also nicht so das beides verwendet wird.

    Und das ist doch Optimal für alle Nutzer. KDE-Nutzer mit Nepomuk können auf Wunsch Nepomuk als Speicherort verwenden. Und KDE-Nutzer, die kein Nepomuk verwenden möchten, sowie auch die Nutzer aller anderen DEs können wie gewohnt Amarok ohne Nepomuk verwenden.

    Für micht sieht das nach einer sehr sinnvollen Vorgehensweise aus. Besser als plötzliche alle Nutzer zur Nutzung von Nepomuk zu zwingen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 16:01 durch smurfy.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nepomuk in Amarok

    Autor Thaodan 22.01.13 - 01:10

    Die Umsetzung ist naja kein Cover Informationen, kein richtiges Erscheinungsjahr im Prinzip aktuell eher ein was könnte es bald geben statt ein Feature. Das Nepmuk Backend könnte den Vorteil haben das Amarok keine eigne Datenbank mehr braucht.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nepomuk in Amarok

    Autor scroogie 22.01.13 - 07:58

    Es gibt noch ein paar mehr Infos auf der GSoC Seite: https://google-melange.appspot.com/gsoc/proposal/review/google/gsoc2012/phalgun/12002

    Ein weiterer Vorteil der Collection wäre, dass man den Amarok-internen Indexer nicht mehr braucht. Der nervt mich zum Beispiel regelmäßig, und macht im Prinzip dasselbe. Das Beibehalten der Metadaten nach dem Verschieben von Dateien ist auch sehr praktisch. Die in Amarok genutzte MySQL embedded Instanz wegzulassen ist aber vermutlich der wichtigste Punkt, da das von sehr vielen Leuten kritisiert wird.
    Die Erfahrung, die die Amarok Entwickler mit ihrem Indexer gesammelt haben, können sie ja dem KDE File Indexer zu Gute kommen lassen. Dessen Architektur ändert sich gerade afaik zum dritten Mal (Kat -> Strigi -> Jetzt Nepomuk Indexer).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smart Highway: Leuchtende Mittelstreifen und Straßenbäume
Smart Highway
Leuchtende Mittelstreifen und Straßenbäume

Auf einer Straße in den Niederlanden ist die Fahrbahnmarkierung mit einer luminiszenten Farbe aufgemalt worden. Die Straßenbemalung ist Teil eines Projekts zu einer intelligenten Straße.

  1. Facebook und Nasa Internetzugang mit Drohnen, Satelliten und Laser
  2. Abwehrsystem Music Israelische Flugzeuge erhalten Laserabwehr gegen Raketen
  3. Internet.org Facebook soll Übernahme von Drohnenhersteller planen

Display Scanout Engine: Xbox, streck das Bild!
Display Scanout Engine
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

  1. IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
    IMHO - Heartbleed und die Folgen
    TLS entrümpeln

    Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  2. Quartalsbericht: Google kann Gewinn nur leicht steigern
    Quartalsbericht
    Google kann Gewinn nur leicht steigern

    Google hat im ersten Quartal 3,45 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Die Analysten waren mit einigen Angaben nicht zufrieden, und der Kurs der Aktie fiel.

  3. Maynard: Wayland-Shell für das Raspberry Pi
    Maynard
    Wayland-Shell für das Raspberry Pi

    Um künftig auch Wayland-Anwendungen auf dem Raspberry Pi nutzen zu können, entwickelt ein Team eine eigens geschriebene Desktop-Shell, die bereits als Paket getestet werden kann.


  1. 08:21

  2. 22:36

  3. 17:41

  4. 17:16

  5. 17:09

  6. 16:19

  7. 16:14

  8. 15:55