1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies Office: Libreoffice 4.0…

Freies Office: Libreoffice 4.0 Alpha verfügbar

Seit wenigen Tagen ist eine Alphaversion von Libreoffice 4.0 verfügbar. Diese ist zwar noch instabil, hat aber bereits die meisten neuen Funktionen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wenn LibreOffice nicht schon vor mehreren Versionen... 13

    demon driver | 26.11.12 19:39 27.11.12 11:26

  2. Für professionelles Schreiben ... 15

    matbhm | 26.11.12 17:48 27.11.12 06:14

  3. Am Rande... Kann man das ebay-Betrug nennen in Verbindung mit OpenOffice? 1

    lisgoem8 | 27.11.12 02:52 27.11.12 02:52

  4. Erstmal die alten Bugs entfernen ... dann neue Funktionen einbauen! 6

    Anonymer Nutzer | 26.11.12 18:29 26.11.12 23:04

  5. Schade. Ich habe auf eine neue Oberfläche gehofft..   (Seiten: 1 2 ) 22

    blue_think | 26.11.12 17:15 26.11.12 22:59

  6. Killerfeature für neues Major-Release 9

    tupolew | 26.11.12 17:23 26.11.12 22:57

  7. gibts ribbons in der 4er? 2

    %username% | 26.11.12 18:21 26.11.12 18:26

  8. Akonadi-Zugriff 1

    Thaodan | 26.11.12 17:24 26.11.12 17:24

Neues Thema Ansicht wechseln



Wolfenstein: Jagd auf Rudi und Helga
Wolfenstein
Jagd auf Rudi und Helga

Lenovo Vibe Shot im Hands On: Überzeugendes Kamera-Smartphone für 350 US-Dollar
Lenovo Vibe Shot im Hands On
Überzeugendes Kamera-Smartphone für 350 US-Dollar
  1. Adware Lenovo-Laptops durch Superfish-Adware angreifbar
  2. Lenovo Tab S8-50F im Test Uns stinkt's!
  3. Lenovo Anypen Auf dem Touchscreen mit beliebigem Stift schreiben

BQ Aquaris E4.5 angesehen: Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
BQ Aquaris E4.5 angesehen
Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
  1. Aquaris E4.5 Canonical bringt das erste Ubuntu-Smartphone - schubweise

  1. Steam Machines: Von A wie Alienware bis Z wie Zotac
    Steam Machines
    Von A wie Alienware bis Z wie Zotac

    Mehr als ein Dutzend Modelle ab November 2015: Valve und seine Partner haben eine Vielzahl von Steam Machines angekündigt. Je nach Modell kosten die SteamOS-Rechner 450 bis 5.000 US-Dollar.

  2. Steam Controller ausprobiert: Konkurrenz für WASD und Maus
    Steam Controller ausprobiert
    Konkurrenz für WASD und Maus

    GDC 2015 Im November 2015 startet Valve die Steam-Machine- und Steam-Controller-Offensive. Golem.de konnte das so gut wie fertige Gamepad ausprobieren - und hat gleich getroffen.

  3. Fujitsu Laboratories: Software wertet Bewegungen auf schlechten Videos aus
    Fujitsu Laboratories
    Software wertet Bewegungen auf schlechten Videos aus

    Erkennen, ohne zu identifizieren: Der japanische Technologiekonzern Fujitsu hat eine Technik entwickelt, um die Bewegungen von Menschen auszuwerten. Sie ermöglicht, Menschen zu erkennen, ohne ihre Privatsphäre zu verletzen.


  1. 12:39

  2. 12:04

  3. 11:55

  4. 11:36

  5. 11:27

  6. 10:30

  7. 09:07

  8. 08:16