Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies Office: Rob Weir wirft…

AOO kennt erst recht niemand

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AOO kennt erst recht niemand

    Autor: rangnar 05.11.12 - 23:37

    Da vergisst der IBMler und die unsäglichen Fanbois, dass Ooo tot ist, die Marke bei Oracle ist und Apache AOO nichts mit Ooo zu tun hat. Nicht mal die Lizenz.

    Egal ob es der einfache Installer ist, sinnvolle Erweiterungen, eine inzwischen konsistente Oberfläche. LO ist überall besser als AOO.

    Und falls IBM massiv Geld in AOO steckt, dann führt das bestenfalls dazu, dass LO und AOO weiter auseinander driften. Das ist auch besser so, eine Konzern gesteuerte Entwicklung braucht LO definitiv nicht.

    Doch ein Aspekt kapier ich bei Rob eh nicht. Wenn LO so wenige Entwickler hat, wieso gibt es so viele neue Versionen? Und wenn es so schlecht ist, wieso muss er sich dann um den schlechten Ruf von LO kümmern?

  2. Re: AOO kennt erst recht niemand

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 06.11.12 - 01:35

    rangnar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da vergisst der IBMler und die unsäglichen Fanbois, dass Ooo tot ist, die
    > Marke bei Oracle ist und Apache AOO nichts mit Ooo zu tun hat. Nicht mal
    > die Lizenz.

    Dann geh mal auf http://www.OpenOffice.org (den OOo ist bloß die Abkürzung für OpenOffice.org) und schau noch mal nach, was man dort findet.
    Dass im Logo oben links nun auch noch ein kleines „Apache“ steht, fällt nur denjenigen auf, die darauf achten.
    Die OpenOffice.org-Marke hat Oracle schon lange an Apache übertragen.

  3. Re: AOO kennt erst recht niemand

    Autor: NochEinLeser 06.11.12 - 11:03

    Ich kenne viele Leute, die LO nicht kennen, aber OO.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Universität Passau, Passau
  3. über Hanseatisches Personalkontor Köln, Wissen im Westerwald
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln: Grüne Welle auf Knopfdruck
    Sicherheitsrisiko Baustellenampeln
    Grüne Welle auf Knopfdruck

    Es klingt wie ein Computerspiel oder ein Hackerfilm, ist aber leider Realität: Die Ampelanlagen eines deutschen Herstellers lassen sich fernsteuern. Obwohl das Unternehmen seit Monaten Kenntnis davon hat, ist bislang nichts geschehen.

  2. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  3. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.


  1. 07:00

  2. 19:10

  3. 18:10

  4. 16:36

  5. 15:04

  6. 14:38

  7. 14:31

  8. 14:14