Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies Office: Rob Weir wirft…

Kinderkacke - Oracle wird sich ins Fäustchen lachen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kinderkacke - Oracle wird sich ins Fäustchen lachen

    Autor: churchy 09.11.12 - 23:21

    Ich kann das nicht verstehen: warum zerfleischen sich hier zwei "Lager", die eigentlich die gleiche Herkunft, das gleiche Interesse und gleiche Ziele haben (müssten)?
    Hat einer dem anderen das Förmchen weggenommen? Muss man sich denn jetzt gegenseitig mit Sand bewerfen, statt sich wie in "guten alten Zeiten" die Kräfte lieber für die eh schon schweren Auseinandersetzungen mit der wirklichen Konkurrenz zu sparen (den großen bösen Jungen oben auf dem Klettergerüst, der meint, alle herumschubsen zu können)?
    Zugegeben, einige von euch bemühen sich darum, die Wogen zu glätten. Leider sind da andere, die nicht müde werden, die sinnfreien Auseinandersetzungen immer wieder anzuschüren.
    Lasst Statistiken Statistiken sein und vergesst verletzte Eitelkeiten. Dass sich die Dinge so entwickelt haben, wie sie jetzt sind, hat wahrscheinlich keiner (aus der einst geschlossenen Community) ernstlich gewollt; wahrscheinlich konnte es die Community auch kaum wirklich verhindern.
    Aber es lässt sich durchaus verhindern, den Keil noch weiter zwischen die Projekte zu treiben und sich auf diesem Niveau anzufeinden. Es gibt wichtigeres zu tun; z.B. könnte man künftig die Zahlen zusammen werfen und somit eine aussagekräftige und durchaus stolze und zukunftsweisende Statistik gegenüber kommerziellen "Marktbegleitern" veröffentlichen.

    Angesichts dieser Diskussion hier werden sich die Spalter von Oracle wohl die Hände reiben; Ziel erreicht: Projekt OpenSource Office empfindlich geschwächt!?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Senior Software-Entwickler Java (m/w)
    über Personalstrategie GmbH, Raum München
  2. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn
  3. IT-Operations Consultant Master Data (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. IT Systemadministrator (m/w) IT Service Transition und IT Service Operation
    KfW Bankengruppe, Berlin

 

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. Activision und Blizzard Games reduziert
    (u. a. Diablo 3 und Add-on Reaper of Souls je 20,97€, Starcraft 2 für 13,97€)
  2. NEU: Spiele für Nintendo 3DS reduziert
  3. Aktion: The Witcher 3: Wild Hunt + Comicbuch

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
  2. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  3. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp
  2. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  3. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro

  1. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  2. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.

  3. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.


  1. 11:30

  2. 10:46

  3. 12:40

  4. 12:00

  5. 11:22

  6. 10:34

  7. 09:37

  8. 18:46