Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GCW-Zero: Ein Linux-Spielehandheld…

braucht das irgendwer?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. braucht das irgendwer?

    Autor: HAES 15.01.13 - 19:42

    Ich finde das Ding super und bin ein großer Fan von Open Source aber wer braucht das?
    Wer retro spiele Spielen will, der kann sich die ganzen Emulatoren für die Android Smartphones kaufen und Spiele Programmieren kann man auch sehr leicht mit Android.

    Also wo zu das Ding?

  2. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: blubbsi_refoamed 15.01.13 - 19:51

    handhelds (mit android oder offenes system) mit knöpfen gibts ja noch nicht so viele

    hab keine ahnung vom spiele programmieren, aber der android device emulator ist langsam und irgendwie kann man wohl nur realistisch auf dem gerät testen, während man mit dem gcw wohl auch in linux entwickeln könnte

    die sdk ist hoffentlich auch mit closed source games kompatibel (ps: ja, isse)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.13 20:09 durch blubbsi_refoamed.

  3. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: tomacco 15.01.13 - 19:58

    HAES schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das Ding super und bin ein großer Fan von Open Source aber wer
    > braucht das?

    Ich! Ich! Hier! Schnipp!

    > Wer retro spiele Spielen will, der kann sich die ganzen Emulatoren für die
    > Android Smartphones kaufen und Spiele Programmieren kann man auch sehr
    > leicht mit Android.

    Ich brauche bei Retro-Spielen was zum Anpacken. Knöpfe, ein D-Pad und so weiter. Touchscreen schön und gut, aber nicht zum zocken.

  4. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: QDOS 15.01.13 - 20:17

    Würde das Ding sofort kaufen - bin sowieso auf der Suche nach sowas. Smartphone geht ja mal garnicht wegen der fehlenden Knöpfe...

  5. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: jejo 15.01.13 - 21:19

    HAES schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das Ding super und bin ein großer Fan von Open Source aber wer
    > braucht das?
    > Wer retro spiele Spielen will, der kann sich die ganzen Emulatoren für die
    > Android Smartphones kaufen und Spiele Programmieren kann man auch sehr
    > leicht mit Android.
    >
    > Also wo zu das Ding?

    Ich brauche es nicht, jedenfalls nicht mehr, sobald meine Pandora ausgeliefert wird. Die hole ich mir in zwei Monaten persönlich im Frachtbereich des neuen Berliner Flughafens ab.

  6. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: HerrMannelig 15.01.13 - 22:24

    den Android Emulator braucht man ja nicht unbedingt, Handy an PC angeschließen und gut ist. Damit lässt sich auch gut entwickeln.

  7. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: HerrMannelig 15.01.13 - 22:25

    ich glaube du bist in einer Zeitschleife gefangen.

  8. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: zZz 15.01.13 - 22:56

    definiere mal "brauchen". bei unterhaltungselektronik geht es doch um's "wollen". smartphones können vieles, aber deshalb können sie es noch lange nicht gut. denke nur mal daran, auf einem touchscreen street fighter 2 spielen zu müssen. ein markt ist sicher da, ich habe auf meinem ds neben new mario bros ausschliesslich spiele im emulator gespielt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.13 23:10 durch zZz.

  9. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: TC 15.01.13 - 23:15

    genau. und da die Android-Handhelds mit Knöpfen grade erst verfügbar werden und noch keiner von denen richtig gut... hab ich mir letzes Jahr eine PSP geholt. SNES, N64 fluppt alles!

  10. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: chriz.koch 16.01.13 - 00:33

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau. und da die Android-Handhelds mit Knöpfen grade erst verfügbar werden
    > und noch keiner von denen richtig gut... hab ich mir letzes Jahr eine PSP
    > geholt. SNES, N64 fluppt alles!


    echt? will mir ne PS Vita holen, aber praktisch nur um Emulatoren laufen zu lassen (N64, SNES, vielleicht PS1 und 2, wenns geht)

    hast du da erfahrungen? muss man das Ding erstmal aufwendig cracken?

  11. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: Natchil 16.01.13 - 01:23

    Also ich hab schon in jedem Gerät das ich besitze Emulatoren drauf.
    Von der Wii bis hin zum Sony Tablet.
    Und ja unterwegs kann ich alle Klasiker auch spielen,ob nun auf meiner PSP oder auf der NDS.

    Brauche da nicht wirklich noch ein Gerät.

  12. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: ZeRoWaR 16.01.13 - 08:40

    Irre ich mich, oder gibts Handhelds mit Android wie Sand am Meer?
    Geht z.B. mal auf diese Seite: http://www.willgoo.com/ , oder Amazon, oder...
    Für den Preis gibt es Geräte mit Dualcore und 1GB Ram, kurz gesagt, wäre das GCW ZERO für einen realistischen Preis wie 50¤ verfügbar wäre es noch okay.
    Ansonsten holt man sich lieber eine gebrauchte PSP und schmeißt dort die Emulatoren drauf.

  13. Vita knacken?

    Autor: fratze123 16.01.13 - 08:46

    Dürfte mit aktuellem OS gerade gar nicht gehen. Bis auf den schlechteren Bildschirm sollte die PSP besser für dich geeignet sein.

  14. Re: Vita knacken?

    Autor: DJ_Ben 16.01.13 - 08:50

    Ich seh auch gerade das man die PSP für die Hälfte des Preises bekommen kann. Leistungsfähig genug ist die allemal und wenn man kaum/kein Aufwand zum cracken hat um die Emulatoren lauffähig zu bekommen... Wäre was als Osterei :>

  15. Re: Vita knacken?

    Autor: Nappzy 16.01.13 - 09:44

    Also ich verbinde PSP und Emulatoren immer mit frame skipping und abgehacktem Ton. Sogar bei einigen SNES-Games.
    N64 Titel wie Super Mario waren auch nicht wirklich zu gebrauchen. Schon allein weil die Textboxen geflackert haben. Kann natürlich sein, dass sich das in den letzen 1 - 2 Jahren geändert hat.

  16. Re: Vita knacken?

    Autor: DJ_Ben 16.01.13 - 10:31

    Leistungsfähig genug sollte die PSP eigentlich sein - wenn das bei dir schon so lange her ist lag es möglicherweise an nicht ausgereiften Emulatoren. Zumindest die Konsolen vor dem N64 bzw. der PSX sollten darauf problemlos laufen. Vernünftige Emulatoren vorausgesetzt.

  17. Re: Vita knacken?

    Autor: Milestone 16.01.13 - 10:52

    Also auf meiner PSP laufen einige emulierte Spiele nicht so gut. z.B. Donkey Kong Country 2. N64 würde ich auf einer PSP nicht spielen wollen, wenn SNES schon nicht richtig läuft. Das macht auch mit dem Original-Controller viel mehr Spaß.

  18. Re: Vita knacken?

    Autor: loox 16.01.13 - 12:05

    Kann ich bestätigen. Die PSP ist an sich super für Homebrew und Emus. Gerade für PS1 Spiele nicht schlecht (auch wenn zwei schultertasten fehlen).

    Aber für SNES ist die schon zu schwach. Mario World läuft flüssig, aber alles was komplexer ist oder Transparenz nutzt, läuft nicht flüssig oder mit erheblichen Grafikfehlern. Wenn der GCW das besser kann, ist er schon so gut wie gekauft.

  19. Re: Vita knacken?

    Autor: DJ_Ben 16.01.13 - 12:18

    Nun ja, auf dem GCW sollte aufgrund der Open Source Plattform die Emulation vom SNES nicht das Problem sein. Software gibt es der Richtung auf Linuxbasis schon genug und damit einhergehend auf genügend know-how.
    Mich wundert es tatsächlich das die PSP da so Probleme haben soll. Wenn ich das noch richtig im Kopf habe sollte ZSNES z.B. schon mit einer 200MHz CPU die gängigsten Spiele perfomant emulieren können...

  20. Re: braucht das irgendwer?

    Autor: loox 18.01.13 - 13:24

    Aktuell über 80.000 $ bei kickstarter zeigen, dass schon einige Leute Interesse an dem Gerät haben, oder?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 239,95€
  3. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Raspberry Pi: Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert
    Raspberry Pi
    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

    Mit einem Raspbian-Update soll der Raspberry Pi besser gegen Missbrauch geschützt werden. SSH ist standardmäßig nicht mehr aktiv.

  2. UHD-Blu-ray: PowerDVD spielt 4K-Discs
    UHD-Blu-ray
    PowerDVD spielt 4K-Discs

    4K-Filme auf dem Computer: Die neue Version der Software PowerDVD wird Ultra-HD-Blu-ray-Discs abspielen. Sie soll Anfang 2017 erhältlich sein.

  3. Raumfahrt: Europa bleibt im All
    Raumfahrt
    Europa bleibt im All

    Nicht so viel wie gewünscht, aber genug zum Weitermachen: Die Ministerkonferenz der Esa-Mitglieder hat einen Etat von zehn Milliarden Euro für die europäische Raumfahrtagentur bewilligt. Damit kann die Esa wichtige Projekte umsetzen, etwa die zwei Exomars-Missionen und die Verlängerung der ISS-Laufzeit.


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46