Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hack dein Zuhause: Neue Ninja…

Einsatzgebiete

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einsatzgebiete

    Autor: rooowdy 07.12.12 - 03:38

    Im Artikel steht zwar, dass man sie mit Türen und Fenstern verbinden kann und sie Temperatursensoren haben usw. Aber mir erschließt sich nicht wirklich der Sinn soeines Gerätes. Die einzige Nutzung, die mir spontan einfällt ist, dass man sie z.B. so umfunktionieren könnte, dass sie beim Betreten eines Raumes Musik abspielen, die vorher festgelegt wurde. Auch wenn das jetzt ziemlich sinnlos scheint.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Einsatzgebiete

    Autor: god@work 07.12.12 - 07:06

    Man könnte mit einer Infrarot empfangsdiode am ninja die normale Fernbedienung nutzen, um die Steckdosen oder andere funkempfänger zu schalten. Licht dimmen beim fernsehen. Oder die tempsensoren benutzten um heizprofile zu erstellen. Man könnte ne Kamera Fernsteuerung und die Wohnung überwachen...geht auch mit jbmedia. Wesentlich leichter und billiger. Allerdings etwas limitiert was extreme bastlerwünsche angeht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Einsatzgebiete

    Autor: B@sti 07.12.12 - 08:31

    Oder der Putzfrau endlich nachweisen, dass sie seit Jahren zu viele Stunden abrechnet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Einsatzgebiete

    Autor: elgooG 07.12.12 - 08:32

    rooowdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die einzige Nutzung, die mir spontan
    > einfällt ist, dass man sie z.B. so umfunktionieren könnte, dass sie beim
    > Betreten eines Raumes Musik abspielen, die vorher festgelegt wurde. Auch
    > wenn das jetzt ziemlich sinnlos scheint.

    Wieso sollte das sinnlos sein? Das ist doch schon ein ganz guter Anwendungsfall. Du kommst nach hause und es wird eine Playlist abgespielt, dein Rechner eingeschaltet, oder wenn es spät ist eben auch das Licht.

    ...oder umgekehrt wenn du das Haus/die Wohnung verlässt wird sichergestellt, dass auch alles abgeschaltet ist.

    Das Gerät ist eben für Bastler gedacht und der Sinn ergibt sich erst aus deren Ideen und Einfälle. Die Ninjabox ist nur das Mittel zum Zweck.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Einsatzgebiete

    Autor: elgooG 07.12.12 - 08:35

    B@sti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder der Putzfrau endlich nachweisen, dass sie seit Jahren zu viele Stunden
    > abrechnet.

    Naja, ob die die Sensordaten als Beweis gelten? ;-D

    Dazu würde schon eine einfache Webcam am Eingang reichen. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Einsatzgebiete

    Autor: alter_ego 07.12.12 - 09:04

    rooowdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht zwar, dass man sie mit Türen und Fenstern verbinden kann
    > und sie Temperatursensoren haben usw. Aber mir erschließt sich nicht
    > wirklich der Sinn soeines Gerätes. Die einzige Nutzung, die mir spontan
    > einfällt ist, dass man sie z.B. so umfunktionieren könnte, dass sie beim
    > Betreten eines Raumes Musik abspielen, die vorher festgelegt wurde. Auch
    > wenn das jetzt ziemlich sinnlos scheint.


    Im Prinzip ist das doch nix anderes was es schon seit >10 Jahren in Form der Bus-Systeme (z.B. KNX) in Kombination mit den entsprechenden Sensoren für intelligente Gebäudetechnik gibt:

    http://www.gira.de/gebaeudetechnik/systeme/knx-eib_system.html

    Nur halt billiger und nicht closed-source.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Temperatursteuerung

    Autor: dabbes 07.12.12 - 10:34

    Wenn man die Sensoren aus mehreren Räumen kombiniert und das System feststellt, dass niemand im Raum ist, wird die Heizung runtergeregelt.

    Oder jemand steht nachts auf und automatisch geht das Licht an (für Ältere Menschen eine gute Hilfe).

    Anwendungsgebiete und vor allem sinnvolle gibt es genug.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Temperatursteuerung

    Autor: Caturix 07.12.12 - 11:38

    Nur wo findet man die Sensoren die es zusätzlich braucht. Für Oelheizung gibt es ein thermostat ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Einsatzgebiete

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.12 - 12:06

    rooowdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die einzige Nutzung, die mir spontan
    > einfällt ist, dass man sie z.B. so umfunktionieren könnte, dass sie beim
    > Betreten eines Raumes Musik abspielen, die vorher festgelegt wurde. Auch
    > wenn das jetzt ziemlich sinnlos scheint.

    Wieso? Das ist ein Standardfeature in älteren Adventurespielen. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Temperatursteuerung

    Autor: MT 07.12.12 - 15:08

    Caturix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wo findet man die Sensoren die es zusätzlich braucht. Für Oelheizung
    > gibt es ein thermostat ?

    Schau Dir mal FHEM (http://fhem.de/fhem.html) an. Das ist ein System zur Hausautomatisierung. Hat die selben Funkionen, ist deutlich günstiger und auch Open Source und mit einfacher Benutzeroberfläche. Zudem gibt es dazu mit dem FS20 System diverse Thermostatregler etc.
    Grüße,
    Michael

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH, Stuttgart
  2. Joseph Vögele AG, Ludwigshafen
  3. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee
  4. SoftwareONE Deutschland GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€
  2. 0,90€
  3. 3 Monate gratis testen, danach 70€ pro Jahr


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Spionage im Wahlkampf: Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken
    Spionage im Wahlkampf
    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

    Die US-Demokraten mit Präsidentschaftskandidatin Clinton sind offenbar ein weiteres Mal gehackt worden. Aber auch Russland will Opfer eines Cyberangriffs geworden sein.

  2. Comodo: Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst
    Comodo
    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

    Eine Sicherheitslücke der TLS-Zertifizierungsstelle Comodo hat es unter Umständen erlaubt, Zertifikate für fremde Domains auszustellen. Angriffspunkt waren dabei die Verifikationsmails, die an den Domaininhaber gesendet werden.

  3. Autonomes Fahren: Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
    Autonomes Fahren
    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

    Die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ist noch lange kein autonomes Auto. Ein Werbespot in den USA ging Verbraucherschützern daher viel zu weit.


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05