1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTML5: Unreal Engine läuft nativ im…

Jetzt nur noch ein Warenwirtschaftssystem

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt nur noch ein Warenwirtschaftssystem

    Autor Crapple 29.03.13 - 14:39

    integriert in einem abgespeckten Game wie UT99 (ohne Waffen etc) samt Map-Editor, und schon kann man sich z.B. Adidas-Schuhe in 3D anschauen oder diese seinem Avatar überstülpen und vor einem Spiegel betrachten. Der Map-Editor dient dann sozusagen als Produkt-Editor um die Map auf adidas.de live auf aktuellem stand zu halten. So oder so ähnlich wird es wohl irgendwann kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Jetzt nur noch ein Warenwirtschaftssystem

    Autor Haxx 29.03.13 - 15:13

    Wofür brauchst du dafür UT99 oder überhaupt die Unreal Engine?!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Jetzt nur noch ein Warenwirtschaftssystem

    Autor Crapple 29.03.13 - 17:08

    Haxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wofür brauchst du dafür UT99 oder überhaupt die Unreal Engine?!

    Ich will während dem Einkaufen nach links und rechts dodgen können! Nein im ernst, natürlich braucht man keine UnrealEngine für sowas, das sollte ja nur ein beispielhaftes Szenario darstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Jetzt nur noch ein Warenwirtschaftssystem

    Autor theonlyone 29.03.13 - 20:53

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haxx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wofür brauchst du dafür UT99 oder überhaupt die Unreal Engine?!
    >
    > Ich will während dem Einkaufen nach links und rechts dodgen können! Nein im
    > ernst, natürlich braucht man keine UnrealEngine für sowas, das sollte ja
    > nur ein beispielhaftes Szenario darstellen.

    Das hat aber klare Vorteile, da man Engines hat die auch an anderer Stelle verwendet werden, so kennen Spiele Entwickler und Modder die Unreal Engine im Prinzip viel eher, als etwas komplett neues und eigenständiges.

    Es gibt durchaus "Smart-Games" , gerade die idee für einen Virtuellen Supermarkt ist garnicht so aus der Luft gegriffen, man denke man an die Brille die einem das ganze dann sehen lässt, die wird ja primär für Spiele gemacht, wenn dadurch auch gleich solche Gebiete abgedeckt werden können, umso besser.


    Allgemein sollte das eine Bereicherung sein, den was man sonst im Browser für Spiele findet basieren ja irgendwo alle auf Flash , eine handvoll jetzt in HTML5, eine echte darüber hinaus brauchbare Engine ist schon wirklich toll.

    Das für jeden browser anzupassen und dann zu vereinheitlichen ist natürlich einfach mehr Arbeit, die macht man sich erst wenn klar ist das sowas auch wirklich gebraucht wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Jetzt nur noch ein Warenwirtschaftssystem

    Autor Haxx 29.03.13 - 21:55

    Nachteile:
    - Dein Javascriptcode ist mehrere MBs groß mit unreal engine
    - Lizenzkosten
    - es läuft nur ordentlich in browsern mit asm.js
    - Assets sind nicht auf geringe größe optimiert (derzeit)
    - der Vorteil der quasi instand kompilieren und testen entfällt (bei javascript/dart page reload -> kompiliert)


    Ansonsten sehe ich es auch als Bereicherung und es wird sicher helfen das webgl auch vielleicht den IE erreicht... und Safari.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.13 21:58 durch Haxx.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Jetzt nur noch ein Warenwirtschaftssystem

    Autor Switchblade 30.03.13 - 18:16

    Microsoft Dynamics NAV kann auch nur mit dem Einsatz eines einfachen Browsers verwendet werden. Äußerst nützlich für Außendienstmitarbeiter und um den Arbeitsaufwand gering zu halten.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

IPv6: Der holperige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holperige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  2. Internet der Dinge Google, Samsung und ARM mit Thread gegen WLAN und Bluetooth
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

  1. Shuttle DSA2LS: Minirechner auf Android-Basis mit RS-232-Schnittstelle
    Shuttle DSA2LS
    Minirechner auf Android-Basis mit RS-232-Schnittstelle

    Shuttle bietet einen kleinen, robusten und lüfterlosen Rechner mit Android 4.2.2 an. Der DSA2LS hat viele Schnittstellen und kann per Wake-on-LAN auch aus der Ferne aufgeweckt werden.

  2. Nur Jailbreak betroffen: Schadsoftware infiziert 75.000 iPhones
    Nur Jailbreak betroffen
    Schadsoftware infiziert 75.000 iPhones

    Sophos hat eine Adthief genannte Schadsoftware für das Betriebssystem iOS beobachtet. 75.000 Geräte seien betroffen. Die Gefahr existiert für die meisten iPhone-Nutzer nicht. Allerdings stiehlt die Schadsoftware erfolgreich Werbeeinnahmen von App-Entwicklern.

  3. Test Star Wars Commander: Die dunkle Seite der Monetarisierung
    Test Star Wars Commander
    Die dunkle Seite der Monetarisierung

    Es gibt ein neues Strategie- und Aufbauspiel im Szenario von Star Wars: In Commander kämpfen Sternenkrieger auf Seiten der Allianz oder der Rebellen mit Berühmtheiten wie Han Solo und Prinzessin Leia. Das Bezahlsystem dürfte aber auch den Zorn sonst in sich ruhender Jedi-Ritter wecken.


  1. 16:30

  2. 14:41

  3. 13:23

  4. 13:18

  5. 12:24

  6. 12:08

  7. 23:16

  8. 16:02