Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet der Dinge: Pinoccio…

STM32F4 - Open407V-D-B

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. STM32F4 - Open407V-D-B

    Autor: doctorseus 14.01.13 - 20:24

    Wer wirklich bisschen komplexeres bauen will, dem würde ich empfehlen sich von sowas abzuwenden. Ist einfach viel zu teuer, auch in der Produktion, sollte es dann mal soweit sein außerdem grenzt es einen bald viel zu viel ein.

    Hier zB handelt es sich um ganz intressante Hardware mit der man schon einiges anstellen kann. (Camera, TFT Display, Touch und vieles mehr). Das Alles um einen sehr angenehmen Preis. (Das Discovery Board kostet alleine auch nur etwa 15¤)

    http://www.ebay.de/itm/Open407V-D-B-STM32F407VGT6-STM32-Cortex-M4-ARM-Development-Board-16-Module-Kits-/261050694929?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item3cc7d57d11#ht_6166wt_1163

    Vielleicht intressierts wen, ich habs heute gefunden, hab aber grad kein Geld für so nen Spaß. :D Hab aber den Controller und das Display. Entwicklung ist ohne Probleme unter Linux möglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: STM32F4 - Open407V-D-B

    Autor: SeveQ 16.01.13 - 01:36

    Um das STM32 zu programmieren, bedarf es aber ein wenig mehr als nur Processing zu kennen. Processing als Umgebung ist noch relativ einfach zu erlernen. Wer allerdings mit dem STM32 ähnliches erreichen will, muss in die Tiefen der Mikroprozessor- im Allgemeinen und in die ARM-Programmierung im Speziellen eintauchen. Kurz gesagt, der Aufwand für den Entwickler ist beim STM32 ungleich größer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Enterprise Architect "Quote to Cash" (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Netzwerk Spezialist, Schwerpunkt WLAN (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. System Engineer (m/w) Citrix
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  4. SAP-Entwickler/in Energiewirtschaft (Inhouse)
    Energie Südbayern GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. Creative Sound-Sound-Blaster-Produkte reduziert

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Smart Home Homekit soll in iOS 10 zentrale App bekommen
  2. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  3. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen

Zerotouch im Hands on: Logitechs Smartphone-Halterung fürs Auto fehlt etwas
Zerotouch im Hands on
Logitechs Smartphone-Halterung fürs Auto fehlt etwas
  1. Logi Base Logitechs iPad-Pro-Dock lädt über den Smart Connector
  2. Logitech G900 im Test Die erste Maus mit Wireless-Kabel

Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test: Ubuntu versaut noch jedes Tablet
Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test
Ubuntu versaut noch jedes Tablet
  1. Snap Ubuntus neues Paketformat ist unter X11 unsicher
  2. Xenial Xerus Ubuntu will weiter mit Alleingängen punkten
  3. Xenial Xerus Ubuntu 16.04 verzichtet auf proprietären AMD-Treiber

  1. Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
    Oracle vs. Google
    Wie man Geschworene am besten verwirrt

    Aberwitzige Argumente, uralte E-Mails und merkwürdige Wendungen: Der Copyright-Prozess Oracle gegen Google hat alles, was eine richtig gute Seifenoper braucht - aber wenig, mit dem die Jury etwas anfangen kann.

  2. Dell P4317Q: 43-Zoll-Display mit 4K für extreme Multitasker
    Dell P4317Q
    43-Zoll-Display mit 4K für extreme Multitasker

    Von diesem Display könnte der Nutzer fast erschlagen werden: Der P4317Q von Dell misst 43 Zoll (1,09 Meter) in der Diagonale und bildet 3.840 x 2.160 Pixel ab. Er ist für Multitasking-Anwendungen gedacht, bei denen der Nutzer viele Programmfenster auf einmal sehen muss.

  3. Logos: Google Maps bekommt Werbung im Kartenmaterial
    Logos
    Google Maps bekommt Werbung im Kartenmaterial

    In Google Maps sollen bald Firmenlogos auf der Landkarte erscheinen, wenn die Unternehmen dafür bezahlen. Zunächst will Google aber nur mit der neuen Werbeform experimentieren.


  1. 09:00

  2. 07:52

  3. 07:39

  4. 07:33

  5. 07:21

  6. 07:14

  7. 19:01

  8. 18:03