1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › John Carmack: "Native Spiele-Ports…

» John Carmack: "Native Spiele-Ports…

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. » John Carmack: "Native Spiele-Ports…

    Autor: darksider3 09.02.13 - 18:11

    Das ist doch total unverständlich.
    Wenn die Spielehersteller es mal hinkriegen würden <b>SAUBEREN</b> und guten Code zu schreiben, wäre das Portieren gar keine so große Sache.
    Und wenn man sich über sogenannte "Schlechte Grafik-Treiber" ausläßt, könnte man eventuell doch auch noch erwähnen, dass die nicht wirklich wollen das es läuft. Die tuen immer so, als ob die nicht das Geld dafür hätten, selbst konforme treiber zu entwickeln. Schande über Id Software.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: » John Carmack: "Native Spiele-Ports…

    Autor: Endwickler 09.02.13 - 18:18

    darksider3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch total unverständlich.
    > Wenn die Spielehersteller es mal hinkriegen würden SAUBEREN und guten Code
    > zu schreiben, wäre das Portieren gar keine so große Sache.
    > Und wenn man sich über sogenannte "Schlechte Grafik-Treiber" ausläßt,
    > könnte man eventuell doch auch noch erwähnen, dass die nicht wirklich
    > wollen das es läuft. Die tuen immer so, als ob die nicht das Geld dafür
    > hätten, selbst konforme treiber zu entwickeln. Schande über Id Software.

    Falls du mal liest: die Portierung beschreibt er doch als eine einfache Sache.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: » John Carmack: "Native Spiele-Ports…

    Autor: violator 09.02.13 - 18:20

    darksider3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Spielehersteller es mal hinkriegen würden SAUBEREN und guten Code
    > zu schreiben, wäre das Portieren gar keine so große Sache.

    Und wie soll das gehen wenn der Publisher sagt, dass das Spiel nächsten Montag fertig sein soll?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: » John Carmack: "Native Spiele-Ports…

    Autor: darksider3 09.02.13 - 18:20

    Ja, und an anderer Stelle wieder als schwierig, wegen dem Support und dem Vertrieb. Den Vertrieb kann er über Software-Centren wie von Ubuntu/debian/OpenSuse regeln. Support ist das selbe wie immer. Er sagt auch, dass es einfacher wäre, dass ganze auf wine zu porten, falls du den Beitrag gelesen hast.
    ---
    vi: Das ist ja logisch was du da beschreibst. Aber wieso werden die sachen im nachhinein nicht verbessert bzw. teilweise umgeschrieben? Wieso bleiben die immer bei dem, was die immer getan haben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.13 18:22 durch darksider3.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

Yoga Tablet 2 Pro im Test: Das Tablet mit dem eingebauten Kino
Yoga Tablet 2 Pro im Test
Das Tablet mit dem eingebauten Kino
  1. Lenovos Yoga Tablet 2 im Test Das Tablet mit dem Aufhänger
  2. Motorola Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
  3. Yoga Tablet 2 Pro Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

  1. Bundesregierung: Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr
    Bundesregierung
    Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr

    In Deutschland fahren zu wenig Elektroautos - und das gefährdet die Pläne der Bundesregierung, die Schadstoffemissionen zu senken. Gleichzeitig fehlen Anreize für den Umstieg. Das Ziel der Kanzlerin, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bekommen, ist kaum noch haltbar.

  2. Flugsicherheitsbehörde: Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz
    Flugsicherheitsbehörde
    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

    Die Flugsicherheitsbehörde der USA erlaubt derzeit keine kommerziellen Drohnenflüge, will aber in Zukunft Lieferdrohnen gestatten. An die Piloten am Boden werden dann jedoch hohe Anforderungen gestellt. Ohne einen Pilotenschein sollen sie die Drohnen nicht steuern dürfen.

  3. Gift Trading: Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele
    Gift Trading
    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

    Mit dem System Steam Trade können nicht nur Gegenstände aus Spielen gehandelt werden, sondern auch ganze Titel. Da Steam-Betreiber Valve dabei wohl oft betrogen wurde, gibt es nun neue Vorschriften: Nur ein Spiel, das eine bestimmte Zeit beim Käufer blieb, kann weitergetauscht werden.


  1. 23:08

  2. 22:52

  3. 19:17

  4. 18:38

  5. 17:54

  6. 17:33

  7. 16:56

  8. 16:47