Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE SC 4.10 angesehen: Mit QML wird…

KDE -- ist fuer mich sowieso gestorben!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KDE -- ist fuer mich sowieso gestorben!

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.13 - 23:04

    Wenn man wirklich produktiv damit arbeiten will und nicht nur eine hippe Oberflaeche, dann ist man bei KDE4.* falsch.

    Habe jahrelang KDE genutzt -- aber wenn man von Version zu Version immer mehr ins Knie geschossen bekommt und KDE-Tools sich als Produktivitaetskiller erweisen, berechtigte Bug-Reports beflissentlich ignoriert oder abgelehnt werden, dann ist irgendwann ENDE BANANE!

    Mag es schoener werden, und noch schoener, ist mir egal, ich will mit meinem Computer arbeiten und nicht Sklave der KDE-Freaktruppe sein!

    Ausserdem ist die Performance auch ohne Skript-Schrott schon grottig genug!

    TO HELL WITH KDE!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.13 23:05 durch ThePatrick.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: KDE -- ist fuer mich sowieso gestorben!

    Autor: oSu. 06.02.13 - 23:16

    Und wen interessiert's?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: KDE -- ist fuer mich sowieso gestorben!

    Autor: NukeOperator 07.02.13 - 08:36

    Dann nutz *DE und werde glücklich damit.

    Ich persönlich finde KDE 4 sehr angenehm zum arbeiten.
    Im Gegenzug nerve ich mich immer über das antiquierte KDE3 auf gewissen RHEL Maschinen. Da habe ich immer das Gefühl in der Produktivität ausgebremst zu werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Referent (m/w) Informationssicherheit in der Prozessdatenverarbeitung
    Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. Prozessexperte (m/w) Order-to-Cash (E-Commerce)
    Robert Bosch Power Tools GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Java Entwickler / Java Developer (m/w)
    Concrete Logic GmbH, Köln
  4. Graduate Research Assistant (m/w) at the Chair of Digital Libraries and Web Information Systems
    Universität Passau, Passau

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

  1. Smart Home: Devolo stellt drei neue Bausteine für Home Control vor
    Smart Home
    Devolo stellt drei neue Bausteine für Home Control vor

    Mit einer Alarmsirene, einem Wassermelder und einem Luftfeuchtigkeitssensor erweitert Devolo das Angebot an Bausteinen für sein Smart-Home-System Home Control. Die Sirene dient gleichzeitig als Repeater, um die Reichweite der übrigen Bausteine zu vergrößern.

  2. Dawn of War 3: Strategie mit Space Marines und Orks
    Dawn of War 3
    Strategie mit Space Marines und Orks

    Das zu Sega gehörende Entwicklerstudio Relic Entertainment hat sein nächstes Projekt vorgestellt: Im PC-Strategiespiel Dawn of War 3 kämpfen mehrere Völker aus dem Games-Workshop-Universum um die galaktische Macht.

  3. Snapchat: Wir kommen in Frieden
    Snapchat
    Wir kommen in Frieden

    IMHO Dies ist eine Warnung an alle, die Snapchat lieben: Auf der Re:publica und anderswo formieren sich Medienhäuser und Werbeprofis. Sie planen eine Invasion.


  1. 11:42

  2. 11:06

  3. 11:05

  4. 10:57

  5. 10:53

  6. 10:51

  7. 10:23

  8. 10:17