1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kickstarter: VLC für Windows 8, RT…

Wie bescheiden von den Entwicklern...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie bescheiden von den Entwicklern...

    Autor paradigmshift 24.12.12 - 10:01

    "ein Mindestziel von 40.000 britischen Pfund"

    Geht es hier um teure Lizenzen für Code oder wohin geht das Geld? Ich habe wirklich keine Ahnung und bitte um Aufklärung warum diese horrende Summe nötig ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie bescheiden von den Entwicklern...

    Autor renz 24.12.12 - 10:18

    Kein Interesse das gratis zu machen, wenn die Leute auch bezahlt werden?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wie bescheiden von den Entwicklern...

    Autor cyzz 24.12.12 - 10:31

    40k bei 2 Haupt- und 2 Nebenentwicklern = 3 Monate Familie anständig versorgen +Steuer

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wie bescheiden von den Entwicklern...

    Autor lisgoem8 24.12.12 - 11:11

    cyzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 40k bei 2 Haupt- und 2 Nebenentwicklern = 3 Monate Familie anständig
    > versorgen +Steuer


    Oder einfach mal eine neue Entwicklungsumgebung für eine Hand voll der Hauptentwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wie bescheiden von den Entwicklern...

    Autor Analysator 24.12.12 - 13:05

    cyzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 40k bei 2 Haupt- und 2 Nebenentwicklern = 3 Monate Familie anständig
    > versorgen +Steuer


    Wenn alle gleich viel bekämen, wäre das also 10k p.P., also 3,3k pro Monat.
    - Steuern...trotzdem, da wollen sich wohl einige einfach mal dickes Geld für was gönnen was früher (tm) auch über Spenden/als Hobby ging.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wie bescheiden von den Entwicklern...

    Autor SelfEsteem 24.12.12 - 16:06

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trotzdem, da wollen sich wohl einige einfach mal dickes Geld
    > für was gönnen was früher (tm) auch über Spenden/als Hobby ging.

    Grober Unfug.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Einfache Rechnung

    Autor spambox 24.12.12 - 21:47

    Ein Westeuropäischer Entwickler kostet im Schnitt 1.500 EUR/Tag.

    Wenn du nun schätzt, dass die Umsetzung 25 MT beansprucht, kommst du auf knapp 38.000 EUR. Ein bisschen Puffer gehört noch dazu und die Summe stimmt.

    Und bevor du mit "Stundenlohn" konterst...Ein Klempner kostet 80 bis 150 ¤/h, das sind 800 bis 1.500 EUR pro Arbeitstag, also auch plausibel.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Einfache Rechnung

    Autor Seitan-Sushi-Fan 26.12.12 - 15:07

    spambox schrieb:
    ------------------------------------------
    > also auch plausibel.

    Plausibel heißt nicht bescheiden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

  1. Verbraucherzentrale: Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren
    Verbraucherzentrale
    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

    Der Beitragsservice von ARD und ZDF wird alle Bürger anschreiben. Wer nicht reagiert, wird zwangsangemeldet. Verbraucherschützer raten, zu reagieren. Doppelt gezahlte Rundfunkbeiträge können nur noch bis 31. Dezember 2014 zurückgeholt werden.

  2. Filmstreaming: Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar
    Filmstreaming
    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

    Erste Netflix-Nutzer in Deutschland mit US-Account können auf ihr Abo nun ohne VPN zugreifen. Der Preis ist bereits sichtbar, Netflix will die Angaben trotzdem erst am 16. September öffentlich machen.

  3. Alone in the Dark: Atari setzt auf doppelten Horror
    Alone in the Dark
    Atari setzt auf doppelten Horror

    Noch vor Ende 2014 will Atari zwei Survival-Horror-Spiele mit bekanntem Namen veröffentlichen. Alone in the Dark und Haunted House entstehen bei kleinen Entwicklerteams und erscheinen für Windows-PC.


  1. 20:28

  2. 17:25

  3. 17:02

  4. 16:56

  5. 16:20

  6. 15:51

  7. 15:36

  8. 15:35