Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: Opensuse-12.3…

LibreOffice in OpenSuSE

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LibreOffice in OpenSuSE

    Autor: rudluc 18.01.13 - 16:05

    Warum sieht unter OpenSuSE die Systemschrift in LibreOffice/OpenOffice nur so verdammt grottig aus? Also die Menütitel und Menüpunkte.
    Das ist bei keiner anderen Distribution so mies wie bei OpenSuSE. (Am besten sieht LibreOffice allerdings immer noch bei Windows aus.)
    Und da ein Office-Paket für mich die wichtigste Software auf dem Rechner ist, kommt OpenSuSE derzeit nicht dauerhaft auf meinen Rechner, auch wenn ich bei jeder neuen Version immer wieder mal nachsehe, was sich so getan hat.

    rudluc

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: LibreOffice in OpenSuSE

    Autor: cryptic 18.01.13 - 16:33

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sieht unter OpenSuSE die Systemschrift in LibreOffice/OpenOffice nur
    > so verdammt grottig aus? Also die Menütitel und Menüpunkte.
    > Das ist bei keiner anderen Distribution so mies wie bei OpenSuSE. (Am
    > besten sieht LibreOffice allerdings immer noch bei Windows aus.)

    Ich weiß nicht genau, was du mit Systemschrift meinst - ich schätze das Aussehen der Icons, wie z. B. Speichern, Öffnen, Fett, Kursiv usw? Das kannst du umstellen unter Extras -> Optionen -> (LibreOffice) Ansicht -> bei Symbolstil statt "Crystal" "Tango" wählen, fertig. (Auf Englisch: Tools -> Options -> (LibreOffice) View -> Icon style).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.13 16:34 durch cryptic.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: LibreOffice in OpenSuSE

    Autor: blueodin 18.01.13 - 18:38

    Wenn tatsächlich die Schriften gemeint sind, dann einfach fetchmsttfonts installieren und LibreOffice die Systemschriftart nutzen lassen oder eben manuell eine der truetype fonts einstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: LibreOffice in OpenSuSE

    Autor: rudluc 18.01.13 - 19:50

    Das mit den Symbolen kenne ich schon. Andererseits- wo du es schon mal ansprichst: die LibreOffice-Symbole sehen unter SuSE auch bei weitem nicht so gut aus wie z.B. unter Mint Cinnamon. Irgendwie sind sie bei SuSE viel zu groß und klotzig, ganz egal ob KDE oder Gnome läuft.

    Ich meinte aber eigentlich die Schrift in den Menüs.
    Während die Systemschrift auf dem Desktop gut aussieht, ist sie bei LibreOffice so groß, dünn und weit gesetzt. Ich weiß auch nicht, wo ich die Schrift in den Menüs grundsätzlich ändern kann.

    rudluc

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: LibreOffice in OpenSuSE

    Autor: rudluc 18.01.13 - 19:57

    Eigentlich gefällt mir die Systemschrift unter SuSE/KDE ganz gut. Sie ist relativ klein, ein bisschen fett und sehr gut lesbar. Ich will sie gar nicht aufgeben.

    Aber leider zeigt LibreOffice unter SuSE eine ganz andere, viel hässlichere Schrift in den Menüs, obwohl eigentlich in den Optionen die Systemschrift ausgewählt ist.
    Auch die Symbolleiste erscheint mir viel zu groß und klotzig, und zwar in allen wählbaren Varianten.

    Leidere finde ich keine Möglichkeit innerhalb von LibreOffice, daran etwas zu ändern. Deshalb glaube ich, dass der Fehler bei SuSE liegt. Bei Mint 14 sieht LibreOffice viel besser aus.

    rudluc

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: LibreOffice in OpenSuSE

    Autor: cryptic 18.01.13 - 20:28

    Jetzt wo du's sagst - so wirklich hübsch ist die Schrift nicht :)
    Ist mir aber vorher nie aufgefallen, stört mich auch nicht wirklich. Was du machen kannst ist bei der Einstellung, wo auch das mit den Symbolen ist, das user interface auf 99% skalieren, dann sieht die Schrift besser aus finde ich.

    Die Symbole sind in der Tat deutlich zu groß, auch für meinen Geschmack. Aber das ist auch einfach behoben; in dem selben menü kann man auch die symbolgröße auf klein stellen, das ist dann top finde ich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: LibreOffice in OpenSuSE

    Autor: rudluc 18.01.13 - 22:37

    Dein Tip mit "fetchmsttfonts" war schon mal ein großer Schritt vorwärts! Ich will nicht sagen, dass die Schrift das Nonplusultra ist, aber es sieht schon mal viel besser aus!
    Und wenn die Symbolleiste auf "klein" gestellt ist, wirkt LibreOffice schon fast genau so, wie man es unter Windows gewöhnt ist.
    Un genau darum geht es mir: um eine möglichst geringe Umgewöhnung von Leuten, die das System nutzen sollen. Dann wird Windows auch nicht vermisst.
    Schade, dass das nicht die Voreinstellung ist.

    rudluc

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn, Münster, Bonn, München, Darmstadt
  2. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  4. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. Fallout 4 Uncut USK 18 - Xbox One
    24,99€ inkl. Versand
  2. World of Warcraft - PC
    4,99€ inkl. Versand
  3. Nintendo New Nintendo 3DS XL Hyrule Edition
    169,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Virtual Reality: Googles Daydream benötigt neues Smartphone
    Virtual Reality
    Googles Daydream benötigt neues Smartphone

    Bei Google herrscht offenbar ordentliches Durcheinander: Anders als bisher behauptet, gibt es derzeit noch keine Daydream-fähigen Smartphones. Diese werden wohl erst im Herbst 2016 kommen.

  2. Cortex-A73 Artemis: ARMs neuer High-End-CPU-Kern für 2017
    Cortex-A73 Artemis
    ARMs neuer High-End-CPU-Kern für 2017

    Effizienter, kompakter und sparsamer: ARMs neuer CPU-Kern Cortex-A73 für Smartphones schlägt den bisherigen Cortex-A72 in allen Belangen. Hintergrund ist neben der 10-nm-Fertigung eine in vielen Punkten überarbeitete Micro-Architektur.

  3. Tony Fadell: iPod-Erfinder baut Elektro-Gokarts für Kinder
    Tony Fadell
    iPod-Erfinder baut Elektro-Gokarts für Kinder

    Erst iPods, dann Thermostate und nun Gokarts: Der ehemalige Apple-Manager Tony Fadell ist in vielen Branchen unterwegs. Aktuell unterstützt er das Unternehmen Actev Motors, das mit dem Arrow ein elektrisches Gokart für Kinder baut, das über eine App kontrolliert werden kann.


  1. 08:45

  2. 08:15

  3. 07:44

  4. 07:24

  5. 07:10

  6. 12:45

  7. 12:12

  8. 11:19