1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: Sabayon 11 mit…

Sabayon hatte ich ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sabayon hatte ich ...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.13 - 11:25

    auch schon ins Auge gefasst.

    Unlängst habe ich mich allerdings in Arch verliebt. Mal sehen was da noch kommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sabayon hatte ich ...

    Autor: Herbstkranz 18.02.13 - 13:20

    Ich nutze jetzt seit nem Jahr auch Arch und hatte davor Sabayon. Unterschiedlicher können Systeme von den Philosophie kaum sein, das kann ich resümieren...
    Das Schöne an Arch ist, dass man System Schicht für Schicht aufbaut und dabei nur das installiert, was man auch benötigt.
    Sabayon ist eine Out-of-the-Box Distro, die sich um so etwas Romantisches wie "freie Software" nicht schert. Es werden beispielsweise für die Graka einfach immer die leistungsfähigsten Treiber installiert, ob sie proprietär sind oder nicht. Alle notwendigen Codecs sind auch von Anfang an dabei. Dieses System funktioniert einfach und setzt dabei Vieles meiner Meinung nach besser um als Ubuntu/Mint. Insbesondere die KDE-Implementierung ist die beste (flüssigste/stabilste), die ich bislang gesehen habe.

    Das sind - je nach Zielgruppe - genau die beiden Distris, die ich gerne weiter empfehle!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sabayon hatte ich ...

    Autor: David64Bit 19.02.13 - 12:03

    Ich hab Sabayon seit Version 4 immer mal wieder Installiert gehabt und ja, Sabayon ist im Gegensatz zu Ubuntu wirklich ein "es Funktioniert einfach", sofern man keine exotische Hardware benutzt. Sonst kanns mal passieren das dies oder das nicht funktioniert...

    Was ich nich ganz versteh ist das herumreiten auf den Codecs und/oder den propritären Grafiktreibern. Is ja schön das die Linux-Community so dahinter ist, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass Linux Treiber von den herstellern einfach sehr viel mehr Leistung bieten als andere.

    Mein Arch läuft btw. auch mit dem Catalyst. Arch kenne ich jetz seit 2 Jahren und bin ziemlich begeistert davon. Im gegensatz zu Gnome is Arch sehr einfach...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Sabayon hatte ich ...

    Autor: Herbstkranz 19.02.13 - 22:32

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich nich ganz versteh ist das herumreiten auf den Codecs und/oder den
    > propritären Grafiktreibern. Is ja schön das die Linux-Community so dahinter
    > ist, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass Linux Treiber von den
    > herstellern einfach sehr viel mehr Leistung bieten als andere.

    Eben. Genau das ist der Punkt, den ich an Sabayon auch super finde - kein romantisches "hier wird nur freie Software verbaut", sondern ein optimiertes Gesamtpaket, das den Endnutzer an erste Stelle setzt statt irgendwelcher kruder Philosophien... ;)

    > Mein Arch läuft btw. auch mit dem Catalyst. Arch kenne ich jetz seit 2
    > Jahren und bin ziemlich begeistert davon. Im gegensatz zu Gnome is Arch
    > sehr einfach...

    Bei Arch habe ich auch das Gefühl, daheim angekommen zu sein. Mit dem System fühlt man sich einfach gut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  1. Tor-Router: Invizbox will besser sein als die Anonabox
    Tor-Router
    Invizbox will besser sein als die Anonabox

    Nach dem Scheitern des Kickstarter-Projekts Anonabox will Invizbox alles besser machen. Das Projekt sammelt bei Indiegogo Geld für seinen Tor-Router.

  2. Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
    Moore's Law
    Totgesagte schrumpfen länger

    Keine andere Regel der Computerindustrie wird für beständigen Fortschritt so oft zitiert wie das Mooresche Gesetz, das zuerst nur für Prozessoren aufgestellt wurde. Doch inzwischen sagt selbst Gordon Moore, dass diese Faustregel bald nicht mehr gilt. Dafür gibt es jedoch nicht nur technische Gründe.

  3. Agents of Storm: Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern
    Agents of Storm
    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

    Das finnische Entwicklerstudio Remedy Entertainment hat sein Action-Strategiespiel Agents of Storm für iOS veröffentlicht. Vor allem die Grafik macht - auch dank Unterstützung von Apples Metal-Schnittstelle - einen gelungenen Eindruck.


  1. 12:33

  2. 11:56

  3. 11:28

  4. 11:16

  5. 10:13

  6. 09:04

  7. 08:36

  8. 08:22