1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: Ubuntu erwägt…

Freude und Angst

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freude und Angst

    Autor insertcoinplease 23.01.13 - 11:35

    Ich würde mich freuen, wenn ich dann nicht mehr so oft upgraden muss auf neuere Distros um aktuelle Pakete zu haben.
    Jedoch habe ich auch ein bisschen Angst. Bei allem QA hatte Ubuntu nicht die Macht, AMD zu animieren ihren Treiber schneller für 12.10 lauffähig zu machen. Ganze 3 Monate hatte ich warten müssen, damit Hybrid Graphics unter Ubuntu 12.10 "funktioniert" (es geht nur die dedizierte - beim Switchen gibt es Fehler). Hoffe, dass sich das noch ändern wird in naher Zukunft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Freude und Angst

    Autor ubuntu_user 23.01.13 - 13:22

    generell schwierig kompromisse zu finden.
    lts -> klar braucht man.

    aber jetzt immer alle 6 monate zu warten? da hören sich rolling releases doch deutlich besser an. ich finde das hört sich deutlich besser an, als dann ein riesen upgrade zu machen.

    im endeffekt hast du immer das problem, dass dir das system zerschossen werden könnte. andererseits ist das auch doof, wenn du neue treiber und features nicht bekommen kannst, weil das eben erst später vorliegt. manuell installieren & compilieren ist ja auch kein spass. debian zeigt ja, wie man mit stabilität die usability so stark einschränken kann

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Freude und Angst

    Autor nille02 23.01.13 - 15:55

    insertcoinplease schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mich freuen, wenn ich dann nicht mehr so oft upgraden muss auf
    > neuere Distros um aktuelle Pakete zu haben.
    > Jedoch habe ich auch ein bisschen Angst. Bei allem QA hatte Ubuntu nicht
    > die Macht, AMD zu animieren ihren Treiber schneller für 12.10 lauffähig zu
    > machen. Ganze 3 Monate hatte ich warten müssen, damit Hybrid Graphics unter
    > Ubuntu 12.10 "funktioniert" (es geht nur die dedizierte - beim Switchen
    > gibt es Fehler). Hoffe, dass sich das noch ändern wird in naher Zukunft.

    Was hast du denn für einen IGP? Wenn er einer aus der HD2k - HD4k ist wirst du lange warten können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Freude und Angst

    Autor insertcoinplease 23.01.13 - 20:41

    Intel HD3000 (i5-2450m) und ATI HD6490m.
    Ja, das glaube ich auch. Also jetzt geht ja zumindest die DGPU.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Freude und Angst

    Autor nille02 24.01.13 - 08:49

    insertcoinplease schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel HD3000 (i5-2450m) und ATI HD6490m.
    > Ja, das glaube ich auch. Also jetzt geht ja zumindest die DGPU.

    Schalte mal SNA ab und benutzte weiter UXA beim Intel Treiber.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

  1. iFixit: Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren
    iFixit
    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

    Die Profibastler von iFixit haben sich Amazons Fire Phone vorgenommen und das mit vier Infrarot-Sensoren und sechs Kameras bestückte Smartphone auseinandergenommen. Leicht zu reparieren ist es nicht, obwohl auf Standardschrauben gesetzt wurde.

  2. Entwicklerstudio: Crytek räumt finanzielle Probleme ein
    Entwicklerstudio
    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

    Seit Wochen gibt es Gerüchte über nicht ausbezahlte Löhne, Massenkündigungen und Arbeitsniederlegungen. Jetzt äußert sich Crytek erstmals ausführlich und räumt gewisse Probleme ein - die jetzt aber behoben seien.

  3. M-net: Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt
    M-net
    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

    Ein Großprojekt zum Glasfaserausbau im hessischen Main-Kinzig-Kreis ist zur Hälfte abgeschlossen. Einige Unternehmen wurden von M-net auch mit FTTH-Anschlüssen ausgestattet, die bis zu 1 GBit/s und mehr ermöglichen.


  1. 19:06

  2. 18:54

  3. 18:05

  4. 16:19

  5. 16:08

  6. 16:04

  7. 15:48

  8. 15:21