1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: Ubuntu erwägt…

Ubuntu Patches

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ubuntu Patches

    Autor Thaodan 23.01.13 - 11:15

    Oft sind Pakete unter Ubuntu sehr stark gepatched, allen voran GNOME.
    Wenn man es nicht schafft das diese Patches in den Upstream kommen wird das ganze schwer. Gerade bei Rolling Release Distrubtions ist es einfacher wenn Pakete möglichst ungepatched sind.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ubuntu Patches

    Autor ubuntu_user 23.01.13 - 11:23

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oft sind Pakete unter Ubuntu sehr stark gepatched, allen voran GNOME.
    > Wenn man es nicht schafft das diese Patches in den Upstream kommen wird das
    > ganze schwer. Gerade bei Rolling Release Distrubtions ist es einfacher wenn
    > Pakete möglichst ungepatched sind.


    quelle?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ubuntu Patches

    Autor fatexs 23.01.13 - 11:44

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > quelle?


    gesunder menschenverstand? :>

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ubuntu Patches

    Autor Astorek 23.01.13 - 11:47

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quelle?

    Was für eine Quelle erwartest du? Dass Ubuntu sehr viel patcht? Schau dir dazu nur die Pakete nebst zugehörigen Patches an, dann siehst du, was gemeint ist:
    http://packages.ubuntu.com/

    Oder erwartest du eine Quelle, die bestätigt, dass ungepatchter Sourcecode einfacher zu aktualisieren ist? Ist irgendwo logisch, dann kann man die Quellen gleich 1:1 vom Entwickler übernehmen, ohne die eigenen Patches umschreiben zu müssen... Archlinux ist da ein gutes Beispiel, die nur sehr wenige Patches in den Paketen einpflegen und sehr oft direkt Vanilla-Pakete anbietet...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ubuntu Patches

    Autor Slark 23.01.13 - 12:00

    Kommt immer darauf an was das fuer Patches sind. Wenn es Backports von Fixes sind, dann ist das meiner Meinung nach perfekt fuer nicht-rolling-release Distributionen (was Ubuntu ja ist). Wenn es aber sinnlose Schnickschnack ist der von Upstream abgelehnt wird, dann ist es sinnlos. Hiebei ist jetzt nicht gemeint, dass alle von Upstream abgelehnten Patches schlecht sind. Zu den guten zaehle ich zum Beispiel das herauspatchen von eingebetteten Bibiliotheken, da es Sicherheitsupdates von Distributionen sonst extrem erschweren wuerde. Leider sieht Upstream den Portierungsaufwand auf spezielle Systeme (*hust* Windows *hust*) teilweise ohne die eingebetteten Bibliotheken zu hoch ein und will sie behalten.

    Genauso sehe ich das bei Software die seit Jahren keine Aktualisierung hatte, aber in die sich immer wieder aendernde Systemlandschaft integriert werden muss. Leider gibt es nun mal diese Software die von vielen genutzt, aber von keinem vernuenftig gepflegt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ubuntu Patches

    Autor iRofl 23.01.13 - 14:00

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oft sind Pakete unter Ubuntu sehr stark gepatched, allen voran GNOME.
    > > Wenn man es nicht schafft das diese Patches in den Upstream kommen wird
    > das
    > > ganze schwer. Gerade bei Rolling Release Distrubtions ist es einfacher
    > wenn
    > > Pakete möglichst ungepatched sind.
    >
    > quelle?

    Bist du ein Troll? Wenn nicht, dann einfach mal Ubuntu starten und nebenbei denken - dann klappt es aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ubuntu Patches

    Autor Thaodan 23.01.13 - 16:15

    Es geht um Patches die nicht im Upstream sind wie oben schon geschrieben.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ubuntu Patches

    Autor Seitan-Sushi-Fan 23.01.13 - 23:24

    iRofl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------
    > > quelle?
    >
    > Bist du ein Troll?

    Du stellst fragen…

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  1. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  2. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.

  3. Watch Dogs: Gezielt Freunde hacken
    Watch Dogs
    Gezielt Freunde hacken

    Ubisoft hat ein größeres Update für Watch Dogs veröffentlicht. Jetzt können Spieler heimlich Kumpels von ihrer Freundesliste "hacken" und angreifen. Ebenfalls neu ist ein System, das Betrüger in Multiplayerpartien mit anderen Betrügern zusammenbringt.


  1. 16:02

  2. 15:45

  3. 14:50

  4. 14:00

  5. 13:57

  6. 13:43

  7. 13:12

  8. 12:29