1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: Ubuntu erwägt…

Wenn die Kiste nicht mehr startet..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die Kiste nicht mehr startet..

    Autor: DTF 23.01.13 - 13:56

    ...weiss ich wenigstens, dass ich alle aktuellen Updates installiert habe.

    Ich finde die sollten sich lieber nur auf Sicherheitsupdates konzentrieren und nur alle 2 Jahre eine neue Version rausbringen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wenn die Kiste nicht mehr startet..

    Autor: honk 23.01.13 - 14:13

    Artikel nicht gelesen? Alle zwei Jahre eine stabile LTS wird es weiterhin geben, auch wenn das neue Modell kommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wenn die Kiste nicht mehr startet..

    Autor: DTF 23.01.13 - 14:59

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel nicht gelesen? Alle zwei Jahre eine stabile LTS wird es weiterhin
    > geben, auch wenn das neue Modell kommt.

    Das ist auch gut so. Meine Kritik bezog sich auf die Halbjahresversionen, die wegen der kurzen Abstände gerne mal verhunzt werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wenn die Kiste nicht mehr startet..

    Autor: nille02 23.01.13 - 15:53

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel nicht gelesen? Alle zwei Jahre eine stabile LTS wird es weiterhin
    > geben, auch wenn das neue Modell kommt.

    Ein Hybrid System fände ich besser. Das Basis System wird über 1-2 Jahre stabil gepflegt aber normale, nicht System relevante Anwendungen, werden direkt Aktualisiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wenn die Kiste nicht mehr startet..

    Autor: Der braune Lurch 23.01.13 - 17:50

    Das ist nicht immer möglich, wenn nicht-Kernkomponenten neue Funktionen der Kernkomponenten benötigen z.B. Ein seltener Fall, aber es ist möglich.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------
    How much money have you spent on League of Legends?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

  1. Versicherung: Feuer, Wasser, Cybercrime
    Versicherung
    Feuer, Wasser, Cybercrime

    Der Cyberangriff ist vorbei, doch wie groß ist der Schaden? Anders als bei Bränden oder Überschwemmungen können Unternehmen das nicht nach Schutzstandards ermitteln. Das wollen die Versicherer jetzt ändern - belastbare Zahlen fehlen ihnen aber noch.

  2. Die Woche im Video: Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen
    Die Woche im Video
    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

    Golem.de-Wochenrückblick Sieben Tage, viele Meldungen - und ein guter Überblick: Im Video-Wochenrückblick fassen wir jeden Samstag die wichtigsten Ereignisse der Woche zusammen.

  3. Spionagesoftware: NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv
    Spionagesoftware
    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

    Das kürzlich recht eindeutig dem US-Geheimdienst NSA zugeordnete Schnüffelprogramm Regin blieb einem Bericht des Spiegel zufolge mindestens zwei Jahre lang unentdeckt. So lange soll es den Rechner einer Kanzleramtsmitarbeiterin ausspioniert haben.


  1. 10:05

  2. 09:01

  3. 18:53

  4. 17:37

  5. 17:29

  6. 17:17

  7. 17:02

  8. 16:59