1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Spielehandheld Pandora vor…

Und wo ist der Unterschied zu einem iPod Touch 3th. Gen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wo ist der Unterschied zu einem iPod Touch 3th. Gen.

    Autor: Fragen-Mann 30.11.09 - 16:48

    oder iPhone 3GS (mit Jailbreak). Da hab ich den selben Prozessor und kann eigntlich auch alles, was Pandora auch kann (außer Flash).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und wo ist der Unterschied zu einem iPod Touch 3th. Gen.

    Autor: Ainer v. Fielen 30.11.09 - 16:52

    Dann nimm das EiFon mit Gefängnisausbruch, wo ist Dein Problem? Etwa fehlende Slots, Anschlüsse, etc.?

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und wo ist der Unterschied zu einem iPod Touch 3th. Gen.

    Autor: Paule 30.11.09 - 16:56

    vorteilhafte Unterschiede:
    - etwas grösseres Display 4,3" statt 3,5"
    - sehr viel längere Akkulaufzeit !
    - läuft mit Linux = Software Port ist einfacher
    - Tastatur, ohne am Bildschirm dafür Platz zu verbrauchen
    - richtige Spielekontrollen inkl. analoge Controller, ohne dafür die Finger auf den Bildschirm legen zu müssen was Spielfläche verdeckt
    - Touchkontrolle trotzdem möglich

    Reicht das an Unterschieden ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und wo ist der Unterschied zu einem iPod Touch 3th. Gen.

    Autor: 1234567 30.11.09 - 17:09

    ihr vergleicht nicht grade ein mobiltelefon was jeder zweite affe besitzt mit einer offenen spielekonsole/MID???

    erst informieren, dann komentar abgeben

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und wo ist der Unterschied zu einem iPod Touch 3th. Gen.

    Autor: Nase 43 30.11.09 - 17:47

    Mit was man es auch immer vergleicht: Ob mit IPhone, IPod Touch oder PSP:
    Genauso wie das GP2X wird es ein Nischenprodukt bleiben. Kein professionelles Entwicklungsstudio wird Geld/Arbeit in Spiele/Anwendungen reinstecken.

    Es ist ein schönes kleines Nice-to-have Demonstrationsgerät, auf dem man vielleicht wieder zahlreiche Emulatoren (Scummvm, Megadrive, C64, snes etc.) und einfache Ports (a la Quake, Duke, Descent, etc.) haben wird.

    Mehr aber auch nicht. Das kann ich auf einem kleinen Netbook auch haben. Mit größerem Screen und mehr Möglichkeiten (und auch Linux! ;) )

    Ich hatte ein GP2X. Nice to have, aber wird schnell langweilig. Würde ich mir nicht mehr kaufen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und wo ist der Unterschied zu einem iPod Touch 3th. Gen.

    Autor: hone 30.11.09 - 21:25

    > - richtige Spielekontrollen inkl. analoge Controller, ohne dafür die Finger

    Wobei man ein iPhone mit einem iControlPad ausstatten könnte. Gehackt werden muss es natürlich trotzdem - aber ich würde mal behaupten dass dazu >90% der potentiellen Pandora-Käufer in der Lage sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Und wo ist der Unterschied zu einem iPod Touch 3th. Gen.

    Autor: Gurumeditation 03.12.09 - 15:58

    Ja und trotzdem wollen wir kein Iphone, sondern die Pandora^^
    Die hat ihren eigenen charm und eine kleine aber feine community wo man alle kennt und kreative sachen für dieses gerät produzieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Und wo ist der Unterschied zu einem iPod Touch 3th. Gen.

    Autor: Kheldim 04.12.09 - 20:53

    Die Pandora ist doch nicht wie ein Netbook einzusetzen.
    Denn das z.B. erzeugt Abwärme wie mein Gasherd...
    Ausserdem ist ein Netbook weder robust noch zuverlässig :)
    Die Auflösung eines Netbooks und sein Grafikspeicher ist gemessen an der Größe der Pandora unter aller Sau und die Technik in den Netbooks mehr als veraltet, daher so billig.
    Auf die Tastaturen würde ich nichts geben und ja, ein wenig Faszination gehört dazu.
    Ich gehöre mit zur Community und hätte nie gedacht, dass man so ein Projekt ohne Kreditfinanzierung stemmen kann.
    Ausserdem vertrete ich die Ansicht, dass die Pandora genau das ist, was alle schlecht an ihr finden:
    Ein Nischenprodukt.
    Eines, das sich wirklich sehen lassen kann!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer
Axiom Verge im Test
16 Bit für Genießer
  1. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  2. Test Mushroom Men Der Knobelpilz und die dicke Prinzessin
  3. The Witness Ex-Indie-Millionär nimmt Kredit für nächstes Projekt auf

  1. Internetballons: Start von Project Loon rückt näher
    Internetballons
    Start von Project Loon rückt näher

    Google steht offenbar kurz davor, über Project Loon einen Internetzugang per Ballon anbieten zu können. Mittlerweile können die riesigen Ballons in Serie gefertigt und über einen Kran automatisch gestartet werden - über sie sollen unerschlossene Regionen einen Internetzugang per LTE erhalten.

  2. Digitale Audio Workstation: Ardour 4.0 läuft unter Windows
    Digitale Audio Workstation
    Ardour 4.0 läuft unter Windows

    Die aktuelle Version 4.0 der digitalen Audio-Workstation Ardour gibt es jetzt für Windows, auch wenn diese noch nicht offiziell unterstützt wird. Ardour ist mit dem Update zudem nicht mehr von der Schnittstelle Jack abhängig.

  3. Hydradock: Elf Ports für das Macbook 12
    Hydradock
    Elf Ports für das Macbook 12

    Das neue Macbook 12 hat eine einzige USB-C-Schnittstelle, was manchen Nutzern zu wenig sein könnte. Mit dem Kickshark Hydradock soll eine praktikable Lösung für Schreibtischnutzer entwickelt werden, die als Dockingstation 11 Anschlüsse bietet.


  1. 17:54

  2. 16:33

  3. 15:56

  4. 13:37

  5. 12:00

  6. 11:05

  7. 22:59

  8. 15:13