1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Treiber: AMD unterstützt…

Steam ist nicht der Hauptgrund

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steam ist nicht der Hauptgrund

    Autor: Spitfire777 21.01.13 - 18:30

    Hauptgrund ist einfach, dass sich der Spielemarkt auf Geräte konzentriert, die in hoher Stückzahl zu geringem Preis weg gehen. Und das preistechnisch mit einem Microsoft-OS durchzukalkulieren (Microsoft wird pro Gerät mindestens 30¤ mitverdienen wollen) ist was anderes, als es mit einer Open-Source-Plattform zu tun.

    Windows etc. ist deswegen nur ein (kein schlechtes) System, was sich gerade wegen der Preiskalkulation nur für Mittelklasse- und Highend-Rechner lohnt.

    Und AMD hat derzeit ein Problem. Sie müssen dringend im Mobilsektor mithalten, sonst wird AMD irgendwann weg vom Fenster sein. Und im Mobilsektor dominiert nunmal Linux und mit Apples Geräten kann AMD auch kein Geld verdienen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Steam ist nicht der Hauptgrund

    Autor: dEEkAy 22.01.13 - 11:16

    Spitfire777 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hauptgrund ist einfach, dass sich der Spielemarkt auf Geräte konzentriert,
    > die in hoher Stückzahl zu geringem Preis weg gehen. Und das preistechnisch
    > mit einem Microsoft-OS durchzukalkulieren (Microsoft wird pro Gerät
    > mindestens 30¤ mitverdienen wollen) ist was anderes, als es mit einer
    > Open-Source-Plattform zu tun.
    >
    > Windows etc. ist deswegen nur ein (kein schlechtes) System, was sich gerade
    > wegen der Preiskalkulation nur für Mittelklasse- und Highend-Rechner
    > lohnt.
    >
    > Und AMD hat derzeit ein Problem. Sie müssen dringend im Mobilsektor
    > mithalten, sonst wird AMD irgendwann weg vom Fenster sein. Und im
    > Mobilsektor dominiert nunmal Linux und mit Apples Geräten kann AMD auch
    > kein Geld verdienen.


    Hier war neulich doch ein Artikel zu MS und Windows 8. Die Upgradeoption für 30 öcken läuft aus und das OS soll in der Pro Variante dann um die 200 ¤ kosten. Stellt man jetzt Linux gegenüber mit 0 Kosten für das OS sieht dei Sache schon anders aus.

    Ich kann nur hoffen, dass VALVe hier Linux einen richtig guten Schub nach vorne gibt. Wenn einige meiner Spiele einwandfrei auf Linux laufen würden, würde ich einen Umzug auf Ubuntu evtl. durchziehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Steam ist nicht der Hauptgrund

    Autor: nille02 22.01.13 - 16:11

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier war neulich doch ein Artikel zu MS und Windows 8. Die Upgradeoption
    > für 30 öcken läuft aus und das OS soll in der Pro Variante dann um die 200
    > ¤ kosten.

    Eine Windows 8 OEM kostet 120 im Einzelhandel. Für 200 Euro hast du noch Microsoft Support mit drin und viel Papier.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

Linshof: Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
Linshof
Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
  1. Smartphone-Markt Samsung schwächelt weiter, Xiaomi drängt in die Top 5
  2. Xodiom Spitzensmartphone scheint ein Schwindel zu sein
  3. Puzzle Phone Neues modulares Smartphone soll 2015 erscheinen

  1. Xbox One: Patch für Assassin's Creed Unity lädt 50 GByte herunter
    Xbox One
    Patch für Assassin's Creed Unity lädt 50 GByte herunter

    Der vierte Patch für Assassin's Creed Unity für die Xbox One ist nur 6,7 GByte groß - durch einen Fehler in der Installationsroutine lädt der Patch aber alle Spieldaten erneut, insgesamt rund 50 GByte.

  2. Android 5.1: Neue Lollipop-Version soll bereits im Februar kommen
    Android 5.1
    Neue Lollipop-Version soll bereits im Februar kommen

    Android 5.0 hatte zahlreiche Fehler, die das Update 5.0.1 nur teilweise beheben konnte. Eine größere Aktualisierung soll Berichten zufolge bereits im Februar 2015 erscheinen - und endlich die Bugs beseitigen.

  3. Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
    Stacked Memory
    Lecker, Stapelchips!

    Größere SSDs, schnellere Grafikkarten und längere Akkulaufzeiten bei Smartphones: Speicherzellen oder DRAM-Chips, die wie die Etagen eines Hochhauses gestapelt werden, bieten viele Vorteile.


  1. 13:19

  2. 13:12

  3. 12:09

  4. 12:06

  5. 12:03

  6. 11:58

  7. 10:49

  8. 10:40