1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Udev-Fork löst Spott aus

niemals Linux

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. niemals Linux

    Autor: OnlineGamer 19.11.12 - 16:20

    Also wenn das nicht professionell ist was da abgeht ...
    Und die wundern sich Linux beim Endverbraucher keine Rolle spielt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: niemals Linux

    Autor: SJ 19.11.12 - 16:30

    Linux spielt aber beim Endverbraucher eine Rolle.... man sollte mal für einen Tag sämtliche Linux Geräte abschalten... dann wäre weltweites Chaos :)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: geh zu deinem Diktator

    Autor: Atalanttore 19.11.12 - 16:35

    Linux ist kein geschlossenes System. Jeder der meint, es besser zu können, kann Dinge daran verändern. Völlig normal, dass es deswegen auch Diskussionen gibt.

    Letztendlich aber entscheiden die Distributoren was sie verwenden und wenn Eudev keine wirklichen Verbesserungen bringt, wird nur Gentoo es aus ideologischen Gründen in die Distribution aufnehmen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: niemals Linux

    Autor: burzum 19.11.12 - 16:36

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux spielt aber beim Endverbraucher eine Rolle.... man sollte mal für
    > einen Tag sämtliche Linux Geräte abschalten... dann wäre weltweites Chaos
    > :)

    Wohl kaum. Auf kritischen Systemen läuft dann wohl doch eher so etwas wie QNX oder andere zertifizierte Systeme.

    Und nur weil die Kindchen nicht ins Netz kommen weil ihr Spielzeug nicht geht, davon geht die Welt nicht unter.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: niemals Linux

    Autor: SJ 19.11.12 - 16:40

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Und nur weil die Kindchen nicht ins Netz kommen weil ihr Spielzeug nicht
    > geht, davon geht die Welt nicht unter.

    Täusch dich da mal nicht....

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: niemals Linux

    Autor: OnlineGamer 19.11.12 - 16:41

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux spielt aber beim Endverbraucher eine Rolle.... man sollte mal für
    > einen Tag sämtliche Linux Geräte abschalten... dann wäre weltweites Chaos
    > :)

    Ich hätte wahrscheinlich ... Desktop ... dazu schreiben sollen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: geh zu deinem Diktator

    Autor: OnlineGamer 19.11.12 - 16:46

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ideologischen Gründen

    Das ist ein Betriebssystem, da hat Ideologie nichts zu suchen.

    Ich versenke meine Zeit doch nicht in so ein System um 1 Jahr später festzustellen das irgend ein Hans einen moralischen Anfall bekommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: geh zu deinem Diktator

    Autor: Schnarchnase 19.11.12 - 17:38

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versenke meine Zeit doch nicht in so ein System um 1 Jahr später
    > festzustellen das irgend ein Hans einen moralischen Anfall bekommt.

    Dann installier Eudev doch einfach nicht. Nur weil einige Gentoo-Entwickler an Eudev arbeiten, heißt das noch lange nicht, dass Eudev auch Standard in Gentoo wird und noch viel weniger heißt es, dass dafür udev entfernt wird. *Kopfschütteln*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: geh zu deinem Diktator

    Autor: Rainer Tsuphal 19.11.12 - 17:40

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich versenke meine Zeit doch nicht in so ein System um 1 Jahr später
    > festzustellen das irgend ein Hans einen moralischen Anfall bekommt.

    Es gibt sogenannte Betriebssysteme, da könnte man täglich Anfälle bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: niemals Linux

    Autor: Atalanttore 19.11.12 - 19:15

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wohl kaum. Auf kritischen Systemen läuft dann wohl doch eher so etwas wie
    > QNX oder andere zertifizierte Systeme.

    Wohl doch. Linux-Systeme wie RHEL und SLES sind nach Common Criteria zertifiziert und weit verbreitet = gut getestet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. ++

    Autor: ChilliConCarne 19.11.12 - 19:35

    Hehehe :).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: niemals Linux

    Autor: blackout23 19.11.12 - 19:36

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wohl kaum. Auf kritischen Systemen läuft dann wohl doch eher so etwas
    > wie
    > > QNX oder andere zertifizierte Systeme.
    >
    > Wohl doch. Linux-Systeme wie RHEL und SLES sind nach Common Criteria
    > zertifiziert und weit verbreitet = gut getestet.

    Schon allein weil so ziemlich jede Börse der Welt auf Linux läuft, wenn die Ausfallen würden hätte das ziemliche Auswirkungen. Dann noch 90% aller Supercomputer der Erde die z.T für eure Wettervorhersagen zuständig sind. Von den ganzen Embedded Devices mal abgesehen.

    Was keinen kümmern würde, wäre wenn OSX vom Planeten verschwinden würde. Es wird nirgends eingesetzt wo es kritisch ist. Die bisschen Video-Schnipplerei könnten Leute zur Not auch einfach auf Windows machen. Davon stirbt aber keiner. Auf Windows wird z.T das ganze Bürozeug gemacht in den Firmen dieser Welt aber OSX ist halt einfach nur ein Spielzeug OS.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 19:38 durch blackout23.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: niemals Linux

    Autor: PyCoder 19.11.12 - 19:43

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn das nicht professionell ist was da abgeht ...
    > Und die wundern sich Linux beim Endverbraucher keine Rolle spielt.


    Niemals Linux?

    Dann bitte wirf deine ggf. Handy, Smartphone, Receiver, Router, Camcorder etc pp weg.

    Danke :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: niemals Linux

    Autor: Nephtys 19.11.12 - 19:44

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Atalanttore schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > burzum schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wohl kaum. Auf kritischen Systemen läuft dann wohl doch eher so etwas
    > > wie
    > > > QNX oder andere zertifizierte Systeme.
    > >
    > > Wohl doch. Linux-Systeme wie RHEL und SLES sind nach Common Criteria
    > > zertifiziert und weit verbreitet = gut getestet.
    >
    > Schon allein weil so ziemlich jede Börse der Welt auf Linux läuft, wenn die
    > Ausfallen würden hätte das ziemliche Auswirkungen. Dann noch 90% aller
    > Supercomputer der Erde die z.T für eure Wettervorhersagen zuständig sind.
    > Von den ganzen Embedded Devices mal abgesehen.
    >
    > Was keinen kümmern würde, wäre wenn OSX vom Planeten verschwinden würde. Es
    > wird nirgends eingesetzt wo es kritisch ist. Die bisschen
    > Video-Schnipplerei könnten Leute zur Not auch einfach auf Windows machen.
    > Davon stirbt aber keiner. Auf Windows wird z.T das ganze Bürozeug gemacht
    > in den Firmen dieser Welt aber OSX ist halt einfach nur ein Spielzeug OS.

    +1


    Windows auf PCs, Linux auf den anderen Computern. So funktioniert nunmal gerade die Welt.

    Dass sich Entwickler allerdings für solche grausigen Ideen einen fork basteln wollen ist schrecklich. Das Problem ist nicht, dass die so etwas tun... es ist einfach der Punkt, dass man anderswo allgemein bei Linux mehr Entwickler braucht.
    Auf Desktoprechnern liegt Linux wegen diverser Gründe zurück, darunter sind die Treiberproblematik, die Lizenzproblematik und die Freetards... aber auch das schlichte Problem, dass zu viele forks von fast allen Komponenten im Umlauf sind.
    Sehr grafisches Beispiel: Die Fenster-Manager. Aber da gibt es wenigstens eine Zielgruppe...

    ein udev-fork ist auf so viele Arten einfach unsinnig, und mehr noch: falsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: niemals Linux

    Autor: flow77 19.11.12 - 22:38

    Nö. Ich kenne genügend Firmen, darunter großer sip-anbieter, die wiederrum für sehr große firmen tätig sind hauptsächlich Debian stable einsetzen.
    Allein hier würde ein Ausfall im absoluten Chaos enden.

    Ich würde sogar soweit gehen und sagen dass Linux gerade beinm Endverbraucher keine Rolle spielt. Welcher Endverbraucher nutzt denn Linux?
    Endverbraucher ist z.B. die Oma, oder die Urgroß-Oma, oder der kleine Fritz, usw.

    Linux ist auch bei sehr großen Firma sehr verbreitet und ist nicht mehr webzudenken.

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Linux spielt aber beim Endverbraucher eine Rolle.... man sollte mal für
    > > einen Tag sämtliche Linux Geräte abschalten... dann wäre weltweites
    > Chaos
    > > :)
    >
    > Wohl kaum. Auf kritischen Systemen läuft dann wohl doch eher so etwas wie
    > QNX oder andere zertifizierte Systeme.
    >
    > Und nur weil die Kindchen nicht ins Netz kommen weil ihr Spielzeug nicht
    > geht, davon geht die Welt nicht unter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: geh zu deinem Diktator

    Autor: OnlineGamer 20.11.12 - 00:19

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann installier ... doch einfach nicht.

    Jap, ich installiere Linux nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: niemals Linux

    Autor: EisenSheng 20.11.12 - 01:07

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö. Ich kenne genügend Firmen, darunter großer sip-anbieter, die wiederrum
    > für sehr große firmen tätig sind hauptsächlich Debian stable einsetzen.
    > Allein hier würde ein Ausfall im absoluten Chaos enden.
    >
    > Ich würde sogar soweit gehen und sagen dass Linux gerade beinm
    > Endverbraucher keine Rolle spielt. Welcher Endverbraucher nutzt denn
    > Linux?
    > Endverbraucher ist z.B. die Oma, oder die Urgroß-Oma, oder der kleine
    > Fritz, usw.
    Ich vermute mal deine Oma würde wohl sehr laut fluchen, wenn plötzlich der neue flachbild Fernseher nicht mehr geht, der angeschafft wurde, weil der alte Röhrenapparillo sein Geist aufgegeben hat und sie auch nicht den Techniker anrufen kann, da die fritzbox, die Telefon über das Kabelnetz bereit stellt, auch nicht mehr tut.
    Linux als Kernel ist aus der heutigen Welt nicht mehr weg zu denken. Du beziehst dich hier auf den Desktop Linux und hier hat der kleine Pinguin tatsächlich wenig zu melden - leider.
    >
    > Linux ist auch bei sehr großen Firma sehr verbreitet und ist nicht mehr
    > webzudenken.
    >
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SJ schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Linux spielt aber beim Endverbraucher eine Rolle.... man sollte mal
    > für
    > > > einen Tag sämtliche Linux Geräte abschalten... dann wäre weltweites
    > > Chaos
    > > > :)
    > >
    > > Wohl kaum. Auf kritischen Systemen läuft dann wohl doch eher so etwas
    > wie
    > > QNX oder andere zertifizierte Systeme.
    > >
    > > Und nur weil die Kindchen nicht ins Netz kommen weil ihr Spielzeug nicht
    > > geht, davon geht die Welt nicht unter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: niemals Linux

    Autor: lolig 20.11.12 - 06:08

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn das nicht professionell ist was da abgeht ...

    Meinst Du ernsthaft bei anderen Software Firmen sieht das intern unbedingt besser aus?
    Ich finde auch nicht alle Entscheidungen/Vorgehensweisen bei uns "optimal" nur wird das bestenfalls intern diskutiert und nicht in breiter Öffentlichkeit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: geh zu deinem Diktator

    Autor: BloodyWing 20.11.12 - 07:24

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux ist kein geschlossenes System. Jeder der meint, es besser zu können,
    > kann Dinge daran verändern. Völlig normal, dass es deswegen auch
    > Diskussionen gibt.
    >
    > Letztendlich aber entscheiden die Distributoren was sie verwenden und wenn
    > Eudev keine wirklichen Verbesserungen bringt, wird nur Gentoo es aus
    > ideologischen Gründen in die Distribution aufnehmen.

    +1

    Genau so ist es, ich benutze selbst auch seit mehren Jahren Gentoo und von irgendwelchen Streitereien bekommt man gar nichts mit. Und eudev befindet sich noch nicht mal maskiert im portage.

    -

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Evolution

    Autor: GmaWelt 20.11.12 - 09:44

    Allgemein betrachtet, ist die Entwicklung von Linux durchaus mit der Evolution zu vergleichen.

    Trial and Error. Warum nicht mal was probieren, auch wenn es sich als Holzweg herausstellt. Es gibt niemals den "optimalen" Stand, vieles bleibt unperfekt. Allerdings müssten andere Ansätze hier erstmal ihre Überlegenheit beweisen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  1. Spieldesign: Kampf statt Chaos
    Spieldesign
    Kampf statt Chaos

    Game Connection 2014 Wenn Lara Croft oder ein Jediritter sich mit ihren Feinden anlegen, müssen Spielentwickler besonders sorgfältig arbeiten - so Adam Bormann, Lead Gameplay Designer bei 2K Games.

  2. Techland: Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light
    Techland
    Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

    Techland hat nach Tests festgestellt, dass die Playstation 3 und die Xbox 360 nicht genügend Leistung für Dying Light bieten. Der Zombie-Parkour-Titel erscheint nur für Windows und aktuelle Konsolen.

  3. Passport im Test: Blackberry beweist Format
    Passport im Test
    Blackberry beweist Format

    Mit dem Passport hat Blackberry ein Smartphone in ungewöhnlichem Format vorgestellt: Das Gerät bietet dank des quadratischen Displays Vorteile, die gewohnt gute Hardwaretastatur hat Blackberry durch eine clevere Touch-Unterstützung erweitert. Etwas Eingewöhnungszeit erfordert das neue Format aber.


  1. 13:15

  2. 12:40

  3. 12:08

  4. 12:03

  5. 11:40

  6. 11:31

  7. 11:21

  8. 11:13