Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux und UEFI: Probleme auch bei…

Bitte um makellose Lösung, sonst weiter PC-Markt Einbruch!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte um makellose Lösung, sonst weiter PC-Markt Einbruch!

    Autor: Tapirleader 04.02.13 - 11:49

    Das ist eine Drohung..


    ..NICHT.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bitte um makellose Lösung, sonst weiter PC-Markt Einbruch!

    Autor: helgebruhn 04.02.13 - 12:39

    Tja, Microsoft und der PC-Bereich schießen so viele Eigentore seit Monaten, da paßt das super ins Bild :) Steve Jobs lacht sich auf Wolke 7 schlapp ohne Ende, ich persönlich habe von Windows und PCs nach fast 25 Jahren nun auch langsam die Schnauze endgültig voll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bitte um makellose Lösung, sonst weiter PC-Markt Einbruch!

    Autor: MarioWario 04.02.13 - 12:43

    Linux bei Servern und dem Einsatz in Entwicklungsländern entsprechend Haken dran - ansonsten sind nur ein paar Entwickler betroffen und nicht die Masse des Marktes. Da ist Java/Android und ein schwach gesichertes Windows die Hauptprobleme. Die Frage ob UEFI die Sicherheit erhöht ist m. E. offen. Was die Android-Schiene anbetrifft weiss offenbar niemand wie man daraus ein robustes Produkt entwickelt - die Entwicklung scheint seit dem Galaxy Nexus eher zu stagnieren (vllt. doch die überteuerte Apple-Hardware kaufen und Google Services nutzen).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bitte um makellose Lösung, sonst weiter PC-Markt Einbruch!

    Autor: renegade334 04.02.13 - 13:16

    Ich musste einige Kompromisse machen, damit ich möglichst lange keinen neuen PC mehr brauche. So ist er mit 15" leider nicht mehr kompakt. Alleine wegen Secure Boot.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bitte um makellose Lösung, sonst weiter PC-Markt Einbruch!

    Autor: Casandro 04.02.13 - 14:03

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ob UEFI die Sicherheit erhöht ist m. E. offen.

    Nö, nicht wirklich. Vermutlich wird folgendes passieren:

    UEFI wird noch viele weitere Bugs haben die die Hardware schrotten können. Solche Bugs werden sich nicht nur von gestarteten Betriebssystemen ausnutzen lassen können, sondern auch von Bootmedien oder vielleicht sogar dem "Service Mode" (das ist die Softwareschicht die beispielsweise PC-Tastaturen emuliert wenn Du nur eine USB-Tastatur hast, etc. Auf manchen Rechnern spricht das sogar mit dem Ethernet Controller) so dass Du die Lücke zum Beispiel über ein präpariertes USB-Dongle, oder gar ein paar Netzwerkpaketen ausnutzen kannst.

    Und dann gibts natürlich noch die triviale Schrottungsmöglichkeit. Du kippst einfach ein Bit im Kernelimage auf der Platte. Dadurch stimmt die Signatur nicht mehr und der Rechner weigert sich zu booten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Bitte um makellose Lösung, sonst weiter PC-Markt Einbruch!

    Autor: MarioWario 04.02.13 - 22:01

    Jetzt fehlt mal wirklich ein like-Button bei Golem 1+

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Architect Microsoft Exchange / WebMail (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  2. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  3. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  4. (Senior-) Berater (m/w) Business Intelligence / Data Warehouse
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze
    Battlefield 1 angespielt
    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

    E3 2016 Electronic Arts hatte neben der im Stream gezeigten Fassung von Battlefield 1 für ausgewählte Journalisten noch eine weitere Version auf der E3 im Gepäck: die Closed Alpha. In einem dunklen Konferenzraum durften wir abseits vom Messetrubel Gameplay aufzeichnen und erste Eindrücke des kommenden Multiplayer-Shooters im ersten Weltkrieg sammeln.

  2. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  3. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32